Britische Richter verurteilen „Hexenjagd“ auf abtrünnige Ärzte

21. Mai 2012 | Von | Kategorie: Allgemein, Featured

Dr. Andrew Wakefield und seine Kollegen waren mit die ersten, die einen möglichen Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Autismus und dem MMR-Vakzin (MasernMumpsRöteln) vermuteten (siehe auch mein Artikel dazu: „Autismus durch Impfung?„).

Der daraufhin folgende Angriff auf Dr. Andrew Wakefield und seine Kollegen seitens des General Medical Council (GMC – die englische Ärztekammer), von dem Yamedo.de berichtete (MMR-Doktor klagt gegen Verleumdung, Mai 2012) wurde jetzt vom Obersten Gerichtshof als eine Art Hexenjagd verurteilt, der von der Führungsspitze der Ärztekammer initiiert worden war.

Das Gericht rief die Ärztekammer auf, die anliegenden Angelegenheiten im eigenen Hause zu korrigieren, nachdem einem von Dr. Wakefields Forschern die Approbation entzogen worden war. Es handelt sich hier um Prof. John Walker-Smith, der Mitglied im Forscherteam war, das den Zusammenhang zwischen Impfung und Autismus vermutete. Seine Approbation wurde von der englischen Ärztekammer im Jahr 2010 entzogen, zusammen mit der von Dr. Wakefield und einem weiteren Forscher.

Diese Entscheidung war falsch, urteilte das Gericht, das das alte Urteil somit aufhob und Prof. Walker-Smith wieder ermöglicht zu praktizieren. Darüber hinaus verlangte der Berufungsrichter Mitting eine veränderte Praxis der Durchführung von GMC Anhörungen. Die Ausschüsse der GMC zeugten von „unangebrachten und oberflächlichen Begründungen, und in einer Reihe von Fällen von falschen Schlussfolgerungen“, kommentierte der Richter (Quelle: BBC News Health, 7 March 2012; www.bbc.co.uk/news/health-17283751).

The following two tabs change content below.
René Gräber - Heilpraktiker & Sportpädagoge mit eigener Praxis. Sie finden mich unter anderem auch auf Google+, facebook, Xing oder Twitter. Ich schreibe und berichte regelmäßig zu den Themen Medizin, Fitness und Gesundheit. Wenn Sie dies interessiert, dürfen Sie gerne (siehe Box hier unten), meinen persönlichen Gesundheits-Newsletter anfordern. In den ersten 5 Teilen berichte ich über meine "5 Lieblings-Wundermittel".

Diesen Beitrag ausdrucken Diesen Beitrag ausdrucken Tags: ,

19 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Zum Glück gibt es auch Ärzte, die den Mund aufmachen. Die meisten Menschen glauben sowieso alles, was der Arzt ihnen erzählt, ohne selber nachzudenken und nachzuforschen.
    Viele Ärzte sind von der Pharmaindustrie beeinflusst, weil sie finanzielle Vorteile haben, wenn entsprechende Medikamente verordnet werden. Über langfristige folgen machen sich die wenigsten Gedanken.
    Hier im Video kann man sehen, dass es Tausende von Todesfällen jährlich gibt auf Grund von Nebenwiirkungen von Medikamenten, aber darüber redet kein Mensch:
    [Das Video ist nicht mehr verfügbar, der Link wurde daher entfernt. Die Redaktion.]

  2. das gesundheitssystem hier in UK ist veraltet, unterbesetzt und absolut ueberfordert, dazu kommen immer mehr kuerzungen im budged….
    der aerztemangel laesst die aerzte eine art gottestatus erfahren, was ich leider selber erleben durfte, man wird gar nicht erst untersucht, sondern von 3 m entfernung abwertend abgearbeitet… bekommt ne packung paracetamol verschrieben und darf abtreten. bevor hier wirklich einer richtig behandelt wird, muss viel passieren – meist ist es dann zu spaet.

    wer sich hier an diese alten muster ran traut und vielleicht sogar traut die klappe aufzumachen, erlebt sein wunder! darum ziehe ich den hut vor den herren

  3. …auch bei uns in Österreich/Steiermark wurde einem Arzt die Approbation entzogen, weil er auf mögliche Risiken beim Impfen hingewiesen hat. Soviel ich informiert bin, hat niemand für ihn entschieden…..und es wird immer weiter geimpft.. 🙁

  4. Hier ein natürlich „erlogener“ Einwand aus „Wikipedia“, dessen Fakten ich aber auch schon der Fachpresse entnehmen konnte.Der Mann wurde dafür BEZAHLT, zu behaupten, daß die Impfung schadet, damit Schadensersatzklagen durchgeführt werden konnten. Wem sonst sollte man die Approbation entziehen?

    „Vorwurf eines Interessenskonfliktes [Bearbeiten]
    Im Februar 2004 deckte der Journalist Brian Deer auf, dass Wakefield zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Lancet-Berichtes £55.000 an Drittmitteln von Anwälten erhielt, welche zwischen Autismus und dem MMR-Impfstoff Verbindungen suchten.[30] Gemäß dem Artikel in der Sunday Times waren einige der zitierten Eltern an Prozessen gegen Hersteller des MMR-Impfstoffes beteiligt. Obwohl Wakefield angab, die Drittmittel seien von Anfang an veröffentlicht worden, wurde bemängelt, dass diese weder dem Lancet, noch den Co-Forschern bekannt gemacht wurden. Am 20. Februar 2004 bezeichnete der Lancet Wakefields Studie aufgrund eines „fatalen Interessenskonfliktes“ als „fehlerhaft“ und gab an, dass diese niemals hätte veröffentlicht werden dürfen. Mehrere von Wakefields Co-Forschern bemängelten ebenfalls deutlich die fehlenden Angaben zu den Drittmitteln.[31] Das General Medical Council, welches in Großbritannien für die Vergabe von Lizenzen für Ärzte und die Überwachung der medizinischen Ethik zuständig ist, hat Ermittlungen aufgenommen.[32]“

  5. Ich protestiere schon gegen die Rodung des Regenwaldes, das Abschlachten der Delphine und Robben u.v.m. – kann man nicht mal einen Protest auf den Weg bringen, dass die Pharmaindustrie „an die Kette gelegt wird“ ? Ebenso wäre ein Umdenken der normalen Schulmediziner „en masse“ wünschenswert und auf keinen Fall strafbar. Noch besser wäre natürlich, wenn die Menschen sich selbst um ihre Gesundheit kümmern bzw. sorgen würden und sich nicht einfach auf einen Schulmediziner verlassen würden.

  6. danke für den interessanten artikel… impfungen mögen manchmal bei epidemien wichtig sein, aber das was uns verkauft werden soll, ist reine geldmacherei.
    vogelgrippe, schweinegrippe usw haben vielen menschen angst gemacht, blauzungenimpfiung bei schafen und ziegen wurde hier (österreich) zwangsverordnet, obwohl man wusste, dass die männlichen tiere dadurch impotent werden.
    gott sei dank dauerte die impotenz nur 1 jahr, aber die langfristigen folgen kennen wir noch nicht… keines der ungeimpften (versteckten) tiere wurde krank.
    die pharma-industrie will geld machen, viel geld, und noch mehr geld, sie wecken bedürfnisse nach sicherheit, und können keine garantieren. Fa R. in der CH kauft seit jahren jede andere ähnlich gelagerte firma auf, nur damit sie irgendwann die alleinherrschaft über gemüse, samen, dünger, und auch medis haben.
    die ärzte, die es ehrlich meinen, werden nun abgesägt, da sie dem geldfluss der pharmaindustrie schaden. und die herren wissen genau, wer diese ärzte sind, auch wenn diese sich nicht öffentlich outen, es reicht als beweis, wenn diese nicht auf die vertreterbesuche reinfallen. Bsp: dr sowieso, ich biete Ihnen 3 wochen mallorca, wenn sie 1000 packungen xyx verschreiben, ihre ganze familie kann mit, notfalls auch noch die tante. für dubai sollten es dann 2000 packungen sein, aber das schaffen Sie doch mit links… oder darf es eine kreuzfahrt sein für 6 personen, dafür müssen sie nur 3000 packungen an den mann/frau bringen.

  7. Hier hat wohl jeder auf seine Art RECHT!
    Ich denke und fühle einfach, das ein jeder einen Kopf zum DENKEN hat und ein Herz auf das man(n) und Frau hören sollte. Die Themen sind so vielschichtig.
    Und es kommt wohl auf die S-ICH-T-Weise an, aus der man die Dinge betrachtet.
    Am meisten fehlt es an den richtigen Informationen, die teilweise verzerrt und mit Halbwahrheiten in die Welt getragen werden. Wer hat daran wohl Interesse?
    Wenn wir das gemeinsam erkennen dann sind wir schon ein ganzes Stück weiter.
    Schenken wir den Energien unsere Aufmerksamkeit, die uns vorwärts bringen.
    Ändere ein Jeder an seinem Platz, den er gerade einnimmt, ein kleines Stück und die Änderung im Großen wird sichtbar. Quantenphysik zeigt uns , was machbar ist.
    Bitte Herz einschalten und dem Kopf mal eine Pause geben. ;-))
    Allen beste Gesundheit und ein Portion AUF-RICHTIG-Keit
    Herzliche Grüße ein Mannheimer

  8. Hallo, vor und Nachteile wie in dem Fall über – Impfungen – zu erfahren finde ich angebracht. Ernüchternd, wenn man dafür bestraft wird.

  9. Glücklicherweise gibt es den neuesten Gesetzesentscheid. (Aufklärungspflicht der Mediziner in einem verständlichen Wortschatz)
    Diese Verpflichtung/Erneuerung von Seiten der Ärzte wird eventuell vieles erleichtern. (Verständnis, genaueres Nachfragen und Einwilligungen von Seiten der Patienten, Einfühlungsvermögen der Ärzte etc.)
    Schade, daß es immer noch erst solchen Entscheid geben muss. Hoffentlich „trauen“ sich die Ärzte auch!!!
    Meiner Meinung nach, leben wir in einem „modernen“ Mittelalter und die Obrigkeit läßt nur zu gerne auf sich warten.
    Ein sonniges Hallo vom Niederrhein
    Viktoria Tapp

  10. Finde diesen Bericht mal wieder passend für diese Zeit des Umbruchs….Heißt viele alte bestehende aber blockierende Strukturen gilt es aufzulösen, damit Neues entstehen kann, die Menschen wieder Verantwortlich Handeln, Leben können!!! Danke Herr Gräber für diese Info ihre Marion Sieler :))

  11. Wenn ein Arzt mit handfesten Argumenten den Nutzen der Impfungen in Frage stellt, hat er zwei Feinde. Da sind einmal jene, welche das große Geschäft mit den Impfungen machen und die andern sind die Ärzte, welche das Image vom allwissenden und lauteren Arzt verlieren könnten. Dem Arzt in Österreich wurde die Approbation auf Betreiben eines Impfstoffherstellers entzogen. Es wurde ein Brief an die Gesundheitsministerin geschrieben und diese hat die Ärztekammer mit allen weiteren Schritten beauftragt. Gegen diesen Bescheid läuft derzeit eine Beschwerde beim Höchstgericht.

  12. […] Autismus ist spätestens seit Andrew Wakefield (1998) in den Fokus der Schulmedizin gerückt, da Dr. Wakefield in diesem Jahr eine Arbeit veröffentlichte, die zu viel Aufruhr in der Schulmedizin führte. (Ich berichtete bereits mehrfach über Dr. Wakefield. Zuletzt im Yamedo Blog über: Britische Richter verurteilen Hexenjagd auf abtrünnige Ärzte.) […]

  13. Tja Impfungen haben sicher eine auswirkung auf den Körper – es ist doch ein gesetz des Labens das jede Aktion eine Reaktion aus löst. Nicht nur in England ist das medizin System fraglich, sondern Weltweit. Die Welt braucht ein massives umdenken!

  14. […] beschossen (siehe meine Artikel: “MMR-Doktor klagt gegen Verleumdung” und “Britische Richter verurteilen Hexenjagd auf abtrünnige Ärzte” […]

  15. Wie ist es möglich, dass 2014 noch immer nicht jeder Mensch seine freie Meinung äußern darf und Tatsachen, die „wissenschaftlich“ überprüfbar sind, schlichtweg abgelehnt werden, ohne sie einer Prüfung zu unterziehen? Tatsachen, die durch logisches Nachdenken verifiziert werden können, auch ohne Doktortitel, findet man auf YouTube unter der treffenden Bezeichnung DIE 5 BIOLOGISCHEN NATURGESETZE. Haben nur einen einzigen Nachteil, dass daran NIEMAND auch nur EINEN CENT VERDIENT und dadurch viele, viele ihr Einkommen gefährdet sehen. Weil wenn publik wird, dass der Mensch von allein gesund wird …. ???

  16. Hallo allerseits!
    Ja, wir werden für dumm verkauft. Aber noch können wir uns wehren und streiken! Wir wollen den ganzen Chemiekram nicht fressen und dabei hopps gehen, es gibt viele gesunde und natürliche Möglichkeiten uns gesunden zu lassen! Ja, ich bin wütend wenn ich im Internet lese, wie wir vera…. werden von unseren Ärzten und der Pharmaindustrie! Besonders wütend bin ich, weil mir mein Arzt ein neues Rezept ausgestellt hat „Atorvastatin, 10 mg“ , obwohl ich vor ca. 2 Jahren „Simvastatin“ einnahm, mich in vielerlei Hinsicht sehr schlecht fühlte und das Mittel selber absetzte. Dann ging es mir zunehmend besser. Aufgrund radikaler Ernährungsumstellung (vegetarisch / vegan) hatte ich gute Laborwerte und fühlte mich gut. Plötzlich, nach 4 Monaten, sollte ich lt. Laborwerte einen zu hohen Cholesterinwert haben! Peng !!! Nach meiner Frage , ob er mir die Werte : Gesamt – Cholesterin : 200mg/dl oder weniger – HDL Cholesterol: 40 mg/dl od. höher – LDL Cholesterin:129 mg/dl od.weniger -Triglyzeride : 150 mg/ od. geringer erklären könne, musste er plötzlich telefonieren und winkte mir zu, ich solle draussen warten! Er kam aber nicht. Statt dessen wurde ein neues „Opfer“ rein geschoben. Zuhause angekommen, las ich erst mal alles, was es über Statine zu lesen gab. Ich werde Herrn Doktor das Rezept zurückgeben und ihm einige passende Worte dazu sagen! Natürlich sollche Worte, damit er mich nicht belangen oder einweisen kann! Tja, worauf man nicht alles achten muß!
    Allen Lesern wünsche ich beste Gesundheit und Mut sich zu wehren mit Bedacht! Frdl. Grüsse

  17. Es gibt also keinen Grund davon auszugehen, dass das Dasein in der Gegenwart weniger verrückt ist als zu den Zeiten der Inquistion.

  18. […] Britische Richter verurteilen „Hexenjagd“ auf abtrünnige Ärzte […]

  19. […] Gericht wieder aufgehoben wurde. Die Richter sahen das massive Vorgehen gegen die Ärzte als „Hexenjagd“ an. Die Ärztekammer, die den Prozess zum Lizenzentzug angestrengt und zunächst gewonnen hatte, […]

Schreibe einen Kommentar