Mehr Herzinfarkte nach der Zeitumstellung

26. April 2016 | Von | Kategorie: Featured

Laut einer Studie der DAK soll in den ersten 3 Tagen nach der Umstellung auf die Sommerzeit das Risiko für einen Herzinfarkt um 20 % erhöht sein. Die Untersuchung berücksichtigte dabei die Statistik der letzten 10 Jahre. Der Befund scheint die Annahme zu bestätigen, dass die Zeitverschiebung die innere Uhr aus dem Takt bringt und dadurch gesundheitliche Störungen hervorruft.

Die plakative Aussage der Studie stößt aber auch auf Kritik. Die Augsburger Wissenschaftlerin Dr. Inge Kirchberger wirft den Machern der Forschungsarbeit mangelnde wissenschaftliche Genauigkeit vor. Eine monokausale Betrachtung sei in der Frage nicht angebracht, sondern es müssten mehrere Faktoren berücksichtig werden, meint Inge Kirchberger. Die DAK-Studie hätte beispielsweise das Wetter und den Jahreszeitenwechsel nicht mit einbezogen. Außen vor bleibe auch die statistische Montagsspitze in der Häufigkeitsverteilung der Herzinfarkte.

Die Gesundheits-Expertin veröffentlichte im August 2015 eine Studie zum Thema im Fach-Magazin „BMC Public Health“. Eine signifikante Erhöhung der Infarkt-Gefahr durch die vorgedrehte Uhr konnte die Augsburgerin darin nicht finden. Allerdings konnte sie auch nicht abstreiten, dass Risiko-Patienten kurz nach der Zeitumstellung häufiger einen Infarkt erleiden als sonst. Auf die Zeitumstellung lasse sich das aber nicht eindeutig zurückführen, wie die Wissenschaftlerin meint. Insgesamt sind die vorliegenden Daten demnach noch zu dürftig, um hier einen sicheren Nachweis zu erbringen. Untersuchungen in anderen europäischen Ländern lieferten ähnliche Resultate. Nur in Finnland war überhaupt kein Anstieg der Herzinfarkte nach der Sommerzeitumstellung feststellbar.

So ist die Wahrheit in dieser Frage nach wie vor Ansichtssache. Fest steht jedoch, dass in mehreren Umfragen negative Wirkungen der Zeitumstellung nachgewiesen wurden. Die Symptome reichen von Schlafstörungen bis Erschöpfung mit Depressionen bis hin zu Atemnot. Daher ist eine schädliche Wirkung der Sommerzeit auf das Herz durchaus wahrscheinlich. Denn der Hohlmuskel ist bekanntermaßen äußerst stressempfindlich.

Laut Umfragen nimmt auch die Ablehnung der Sommerzeit in der Bevölkerung zu. Mittlerweile sind ¾ der Deutschen dagegen. Besonders hoch ist hier die Zahl Gegner bei den Senioren.

The following two tabs change content below.
René Gräber - Heilpraktiker & Sportpädagoge mit eigener Praxis. Sie finden mich unter anderem auch auf Google+, facebook, Xing oder Twitter. Ich schreibe und berichte regelmäßig zu den Themen Medizin, Fitness und Gesundheit. Wenn Sie dies interessiert, dürfen Sie gerne (siehe Box hier unten), meinen persönlichen Gesundheits-Newsletter anfordern. In den ersten 5 Teilen berichte ich über meine "5 Lieblings-Wundermittel".

Diesen Beitrag ausdrucken Diesen Beitrag ausdrucken Tags: ,

Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. schlaganfall und Herzinfarkt wegen Zeitumstellung
    sommerzeit abschaffen wir brauchen diese Zeit nicht

Schreibe einen Kommentar