Vertrauen in die Homöopathie

4. September 2009 | Von | Kategorie: Heilverfahren

Immer mehr Bürger Deutschlands vertrauen auf homöopathische Arzneimittel. Besonders beliebt sind diese Mittel bei Beschwerden um die Magengegend, Erkältungen oder Kopfschmerzen. Zu diesen Erkenntnissen kam eine repräsentative Umfrage.

In Auftrag gegeben wurde diese Umfrage vom zuständigen Bundesverband der ansässigen Hersteller von Arzneimitteln. Im Vordergrund stand das Ziel, die tatsächlich angewandten Möglichkeiten der Verwendung, die Bekanntheit der Mittel, sowie das Image unter deutschen Nutzern und Bürgern zu untersuchen. Dabei konnte ein, laut Steffen de Sombre, dem Projektleiter der Studie, unerwartetes Fazit gezogen werden: Mit 92 Prozent aller Befragten kennt mittlerweile schon fast jeder deutsche Staatsbürger die natürlichen Heilmittel der Homöopathie. Noch vor wenigen Jahrzehnten hätten von vier Befragten höchstens drei Leute gewusst, was unter Homöopathie zu verstehen ist.

Ebenso stieg die Zahl der Patienten. Im Jahre 1970 vertraute wohl höchstens jeder vierte Westdeutsche auf die Wirkung homöopathischer Mittel. Laut dem Ergebnis der Umfrage sind es heute mehr als doppelt so viele, nämlich mehr als die Hälfte der Gesamtbevölkerung. Sombre gab als Grund, warum das Vertrauen in die Homöopathie ständig steigt, die sehr guten Erfahrungen an, die damit gemacht werden. Diese Erfahrungen werden von Ärzten, Apothekern und Bekannten gern an potenzielle Neukunden weitergegeben. Folglich wird die Anzahl derer, die natürliche Heilmittel ablehnen, stetig geringer. Heute zählt gerade noch jeder siebte dazu.

Weitere Informationen zum Thema:

The following two tabs change content below.
René Gräber - Heilpraktiker & Sportpädagoge mit eigener Praxis. Sie finden mich unter anderem auch auf Google+, facebook, Xing oder Twitter. Ich schreibe und berichte regelmäßig zu den Themen Medizin, Fitness und Gesundheit. Wenn Sie dies interessiert, dürfen Sie gerne (siehe Box hier unten), meinen persönlichen Gesundheits-Newsletter anfordern. In den ersten 5 Teilen berichte ich über meine "5 Lieblings-Wundermittel".

Diesen Beitrag ausdrucken Diesen Beitrag ausdrucken Tags:

5 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. […] Vertrauen in die Homöopathie […]

  2. Ich habe mit sehr viel Interesse diesen Artikel gelesen. Die Schulmedizin ist nötig, aber erst dann, wenn ich alle möglchkeiten der alternativen Medizin ausgeschöpft habe, so zB. die Notwendigkeit einer OP. Ich habe über 30 Jahre im Nordosten Brasiliens gelebt, wo die Armut sehr groß war und eine ärztliche Versorgung nicht gewährleistet war, aber wo man die Reichtümer der Natur entdeckte, sie anwandte und manche Krankheiten, auch Krebs geheilt wurde, und mit einfachen Mitteln die Kindersterblichkeit senkte. Die Pharmaindustrie war davon nicht begeistert, aber den Menschen wurde geholfen!
    Deshalb greife ich bis heute erst zu alternativen Mitteln – und damit bin ich bis jetzt gesund geblieben.

  3. […] Vertrauen in die Homöopathie […]

  4. Hallo eine Frage? Leide schon einige Jahre unter Herzrasen. Dann geht es mir einige Monate gut und plötzlich aus heiteren Himmel fängt das Herzrasen wieder an 2-3 Tage bis 140 Schläge in der Minute. Bekomme dafür pro Tag 200mg Amiodaron mit sehr starken Nebenwirkungen, bei mir schlägt es hauptsächlich auf die Augen, Schlafstörungen und usw. Habe schon mehrere pflanzliche Mittel, sowie Schüßlersalze, Cayenne Tinktur, Jiaogulan Tee usw. ausprobiert. Die Drücken dann das Herzrasen ein bißchen runter aber nicht auf 60-80 Schläge in der Minute. Was kann ich noch tun? Oder muß ich das ganze leben noch dieses wahnsenige Gift meinen Körper zuführen?
    Bitte um Nachricht Danke
    MfG
    Hans Berner

  5. […] die Sache etwas komplizierter aus (aus Sicht von Politik und Schulmedizin). Denn erstens ist die Homöopathie in Deutschland eine sehr beliebte und seit zwei Jahrhunderten etablierte Therapieform, die man nicht einfach mit einer Handbewegung […]

Schreibe einen Kommentar

Möchten Sie Naturheilkunde-Wissen direkt aus meiner Praxis?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an

Dies sind Dinge die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diese völlig kostenlos und unverbindlich.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!

Möchten Sie Naturheilkunde-Wissen direkt aus meiner Praxis?
Prima! Dann fordern Sie jetzt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an

Dies sind Dinge die ich auch meinen Patienten in der Praxis empfehle. Sie erhalten diese völlig kostenlos und unverbindlich.

Danke! Es ist fast geschafft... Bitte schauen Sie gleich in Ihr E-Mail Postfach. Dort finden Sie eine "Bestätigungs-Mail" mit einem Link, den Sie bitte anklicken müssen. Nur nach dieser Bestätigung darf ich ihnen die Informationen senden...
DANKE!