Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 6. Juli 2017, 09:20

Sukzessiver Niedergang der Naturheilmedizin???

Hallo,
hier wurde schon vielfach diskutiert, das die Auflagen in bezug auf Alternativ/Naturmedizin immer enger gefasst werden, so dass diejenigen, die bspw. Naturheilkräuter vertreiben, letztlich keine Chancen mehr haben, sich unternehmerisch zu halten.
So werden u.a. Apotheken, die sich der TCM verschrieben haben, derartig mit Auflagen belegt, das diese nicht mehr zu bewältigen sind und evtl. schliessen
müssen.
Ist die Ausblutung der Naturheilmedizin eine Entwicklung, der wir hilflos zusehen müssen?
Gerne würde ich Eure Meinung dazu hören bzw. lesen.
Gruß
Brigitte

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 562

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Juli 2017, 18:08

Hallo Brigitte

Das ist mir schon längst bekannt. Prof. Lauterbach wollte schon vor Jahren einen Riegel davor schieben. Die Zeiten sehen nicht gerade rosig danach aus. Als kleiner Mann stehen wir fast machtlos gegenüber der Pharma Mafia die sich versucht immer mehr weltweit auszubreiten.. Der einstige Urheber war vor 100 Jahren bereits Rockefeller der mit seinen giftigen Chemikalien diese Mafia mit finanziert hat und somit Milliarden von Menschen auf dem Gewissen hat .
Heute ist es in den USA schon fast nicht mehr möglich sich alternativ behandeln zulassen. Der Allternativmediziner Dr Gerson wurde bereits 1957 in den USA vom Geheimdienst mit Arsen vergiftet weil er 50 Personen mit seiner Saftkuhr vom Krebs geheilt hatte. Sein Fehler war dass er ein Buch darüber veröffentlicht hat und das war für die Pharma Industrie ein Dorn im Auge.

Auch der Amerikanische Forscher Rife wurde in den 30 Jahren ebenso ein Opfer der Pharma weil er nach Alternativen geforscht hatte. Die bekannte Rifemachine aus den 30 Jahren gibt es noch aber die Anwendung in den USA ist untersagt. Und hoffe nur dass solche brutale Zustände nicht auch noch in Deutschland auftreten.
Viele Grüße
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

3

Freitag, 7. Juli 2017, 09:31

Also ich bemerke in meinem Umfeld, dass es wieder mehr zurück zu natürlichen Heilmitteln und ein umdenken gibt. Das finde ich sehr wichtig. Nicht immer gleich Medikamente etc. das ist schon wichtig. Teilweise finde ich Medikamente natürlich auch extrem sinnvoll, allerdings bewusst und mit Bedacht eingesetzt

Ähnliche Themen