Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 1. August 2017, 10:56

Schallzahnbürste bei Zahnfleischproblemen?

Hallo in die Runde,


ich habe seit einigen Wochen enorme Probleme mit dem Zahnfleisch und war auch schon beim Zahnarzt. Dieser hat einige Tests durchgeführt und konnte leider nicht feststellen, warum das Zahnfleischbluten so plötzlich aufgetreten ist. Besonders beim Zähneputzen und der Verwendung von Zahnseide tritt das Problem auf. Mein Zahnarzt hat mir vorgeschlagen es mit einer Schallzahnbürste zu probieren, allerdings muss ich dann wohl mein komplettes Putzverhalten ändern. Kennt sich vielleicht jemand mit solchen Zahnbürsten mit Schalltechnologie aus und hat gute Erfahrungen gemacht?


Liebe Grüße

2

Dienstag, 1. August 2017, 11:08

Hallo Canimina,


ich hatte ähnliche Probleme, allerdings hat es sich bei mir langsam entwickelt und ich bin dann irgendwann auf eine Schallzahnbürste umgestiegen und nutze eine Munddusche anstatt Zahnseide. Hat bei mir super funktioniert und ich habe absolut keine Probleme mehr mit dem Zahnfleisch, allerdings ist die Umstellung mit einer Schallzahnbürste sehr gewöhnungsbedürftig. Es hat bei mir sehr lange gedauert, bis ich mich an das neue Putzverhalten gewöhnt habe. Es ist nämlich so, du musst die Zahnpasta auf die Zähne auftragen und nicht mehr auf den Bürstenkopf. Anschließend „massierst“ du die Zähne mit dem Bürstenkopf und die Schalltechnologie erledigt das Reinigen. Von der Sauberkeit der Zähne habe ich keinen Unterschied zu einer herkömmlichen elektrischen Zahnbürste festgestellt, auch wenn viele von einer effektiveren Reinigung sprechen. Aber nach ein paar Wochen hast du eine Routine und Putzt halt einfach deine Zähne mit der neuen Variante, alles halb so wild. Wenn du es einmal ausprobieren möchtest, kannst du dir mal die Tabelle auf zahnbürste.net/schall ansehen, dort werden aktuelle Schallzahnbürsten mit dem Testurteil von Stiftung Warentest aufgelistet. Gerade für den Einstieg ist die Braun Oral-B Pulsonic Slim perfekt für dich geeignet, kostet nicht mal 40 Euro und hat eine super Bewertung erhalten - GUT (1,8). Aber nicht vergessen, wenn du eine Schallzahnbürste kaufst, musst du auch unbedingt geeignete Zahnpasta kaufen, denn normale Zahnpasta ist im Normalfall nicht für den Einsatz mit einer Schallzahnbürste geeignet.

Grüße
Bilbo

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 040

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. August 2017, 14:50

Hallo Canimina,

Zahnfleischbluten deutet auch auf ein gestörtes Bakterienmilieu im Mund hin. Ähnliche Probleme hatte ich auch. Durch regelmäßiges Spülen mit Wasserstoffperoxid habe ich es in den Griff bekommen. Zur Verstärkung der Wirkung habe ich zusätzlich DMSO verwendet.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 537

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. August 2017, 02:56

Hallo Canimina

Auch ist Ölziehen mit Kokosöl in der früh und danach eine Mundspülung mit Papayablättertee sehr wirksam.
Nach jeden Mittagessen 10-15 getrocknete Papayakerne zerkauen und 1 Glas stilles Wasser trinken. Das Alkaloid Papain vernichtet alle Bakterien und sorgt langfristig für ein gesundes Zahnfleisch. Papayakerne sorgen für frischen Atem und verwerten im Darm die Nahrung optimal. Eine gute Vorbeugung zusätzlich gegen Darmparasiten und Krebs.
Viele Grüße
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

5

Mittwoch, 2. August 2017, 14:47

Zitat

Nach jeden Mittagessen 10-15 getrocknete Papayakerne zerkauen
Wo bekommt man denn diese Papaykerne?

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 537

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. August 2017, 16:35

Hallo Elisa

Getrocknete Papayakerne bekommt man bei Amazon, Drogerien, Bioladen. Ich trockne meine selber im Dörrautomat. Billiger ist es wenn man eine Papaya sich kauft und die Kerne selbst trocknet. Aber man sollte nur die reifen Kerne trocknen und die noch weise zum Kompost geben. Die noch unreifen Kerne können Magenkrämpfe hervor rufen.
Vorsicht! Schwangere sollten auf Papain haltige Mittel verzichten. Diese könnten das Fruchtwasser schädigen. Aber die reife Frucht ist erlaubt.
Viele Grüße
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

7

Mittwoch, 2. August 2017, 19:52

Danke schön Eugen :) ,
eigentlich hätte ich mich ja auch selber informieren können, wo ich die bekomme.

Lieben Gruß
Elisa

Ähnliche Themen