Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Veronika88

unregistriert

1

Samstag, 19. August 2017, 17:50

Knieschmerzen beim Treppensteigen

Hallo, seit einiger Zeit habe ich immer häufiger Schmerzen in meinen Knien, wenn ich die Treppen in meinem Haus hochsteige. Ich habe gehofft, dass die Schmerzen von alleine wieder weggehen, aber da sie noch immer da sind und auch manchmal sogar intensiver sind, bin ich nun auf der Suche nach Rat. Hatte hier vielleicht jemand so ein Problem? Wie habt ihr euch behandelt, waren die Schmerzen schnell wieder weg??
Viele Grüße

Eva Mst

Meister

Beiträge: 264

Wohnort: Saarland

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. August 2017, 21:29

Meine Mutter hatte ihre Treppensteig-Knieprobleme mit Brennesseltee sehr gut behandelt, später hat sie sich nicht mal mehr dran erinnert, solche Schmerzen gehabt zu haben.

Wenn mir mein Knie wehtut, mach ich tüchtig Notfalltropfen drauf, das hilft immer wieder gut. Ich weiß, daß ich massiv Osteoporose habe, am ausgeprägtesten im Beckenwirbelbereich und jetzt auch im Knie. Eine gezielte Behandlung wirds erst dann geben, wenn die Knochendichte gemessen wurde, mein Termin ist heuer am 20. November. Ist noch lange dahin...

Derweil nehme ich hochdosiert Vitamin D 3 und K 2, dazu Magnesium. Außerdem bin ich in naturheilkundlicher Behandlung, mindestens 1 mal pro Woche gibt es eine Sitzung mit Bioresonanz (die sehr gut tut!).

Zusätzlich habe ich mein Essen auf basisch umgestellt, auch noch entgiften und entsäuern mit allerlei Produkten, das wird gut 2,5 Monate gehen, bis man erneut testen kann.

MSM hat mir auch sehr gut geholfen, ich werde es wieder anfangen, paßt in die Entsäuerbehandlung gut mit rein. Dann habe ich ein Produkt namens PABA, das mir sehr gut tut.

Gegen die Schmerzen habe ich auf Anraten der Heilpraktikerin DMSO bestellt, wird nächste Woche kommen und ist als Schmerzmittel gedacht, wenn mir die Knochen und Gelenke von den Anforderungen (viel Treppenlaufen) zu sehr zusetzen. Ich werds berichten, wenn ich die Tropfen angewendet habe (einreiben damit).

Hast Du mal untersuchen lassen, ob vielleicht ein entzündlicher Prozeß Dir die Schmerzen macht, ob es eine Verletzung ist (verstaucht, geprellt o.ä) oder was da im Knie eigentlich los ist? Ich meine immer, vor einer gzielten Behandlung sollte eine gründliche Diagnose stehen.


Eva
"Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
(Hippokrates)

Avalonis

Moderator

Beiträge: 750

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

3

Montag, 21. August 2017, 15:14

Die Frage ist, woher die Schmerzen kommen.
Liebe Grüße
Avalonis

Mattias

unregistriert

4

Sonntag, 27. August 2017, 22:17

Hallo, bei meinem Vater waren es ähnliche Symptome. Immer wieder Probleme beim Treppen hoch und runter laufen. Dickköpfig wie er ist, wollte er am Anfang nicht zum Arzt. Erst als ich ihn dazu gezwungen habe, ging er schweren Herzens. Der Arzt hat eine Retropatellararthrose diagnostiziert. Ich habe mich über das Thema im Internet auf dieser Seite wartezimmeronline.com/retropatellararthrose-ursache-therapie-symptome-kniescheibenarthrose/ gut informiert. Nach dem Arztbesuch hat mein Vater etwas Angst bekommen und hat angefangen etwas besser auf sich zu achten. Leider gingen die Schmerzen nie ganz weg aber man konnte sie lindern. LG

5

Montag, 28. August 2017, 08:35

Hm, die Frage ist immer die Ursache der Schmerzen. Ich würde zunächst versuchen, die umliegende Muskulatur zu stärken/aufzubauen. Bei mir hat das sehr geholfen! (Ich habe eine etwas schiefe Kniescheibe)

6

Montag, 28. August 2017, 18:12

Die Frage ist, woher die Schmerzen kommen.

Richtig!


Möglicherweise könnte auch das Thema Borax bedeutend sein..?
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )


nora

Meister

Beiträge: 139

Wohnort: Brixen ( Südtirol )

Beruf: Friseuse

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 29. August 2017, 01:22


8

Dienstag, 29. August 2017, 11:22

Ich habe in letzter Zeit auch ab und an Knieschmerzen...
Ich sollte vielleicht auch einmal zum Arzt gehen..