Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 92

Wohnort: Budapest, Ungarn

Beruf: Hausfrau

  • Nachricht senden

21

Montag, 6. April 2015, 17:19

Grüss Euch!! Ja ich kann mich nur zu Kauli zuschliessen, ,bei uns auch mit nahme , auf ungarisch : szódabikarbóna: /Natriumhydrogencarbonat,/ vielfach verwendbare, bilige , haus u putztmittel!!für überall. Ich freue mich aber trozdem Euch Alle daaa zu lesen, sehr sehr hilfreich, obwohl ich oft mit fachwörtern nicht viel kann...aber in grossem und ganzem wie jetzt eben sind wir ja gleiche, und eine meinung!!
Lg _ Susi

Avalonis

Moderator

  • »Avalonis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 724

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 7. April 2015, 11:27

Ich hab im Bioladen eine Zahnpaste ohne Fluor, ohne Titanoxyd, ohne Aluminiumpartikel und ohne Radioaktivität gefunden.
Liebe Grüße
Avalonis

23

Dienstag, 7. April 2015, 16:06

Ich nehme Silicea ohne Minze und Menthol von Hübner. Der Vorteil ist der, dass ich gleich mit Homöopathie loslegen kann, sollte das notwendig sein, da die Zahnpasta keine Minze und kein Menthol enthält, die in der Homöopathie oft als Antidote zum Mittel wirken. Kaiser Natron kenne ich auch. Die Reinigung der Zähne erfolgt dann aber über Abrieb durch die Natronkörnchen. Ölziehen ist für die Zähne auch gut. Das mache ich mit Sesamöl.
similia similibus curentur

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 9. April 2015, 21:54

Hallo Sabine,

heute kam schon mein Zahnöl an - Expresslieferung aus Österreich :thumbsup:
Die Firma sitzt in 8230 Hartberg.
Kannst ja mal vorbeischauen, es sind ja nur rund 130 km 8o
Mit den vielen Kräutern schnuppert es richtig gut. Morgen werde ich es probieren.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

25

Donnerstag, 9. April 2015, 23:30

Hallo an Alle
Seit Jahren benutze ich keine giftige Zahnpasta mehr...und solche Errungenschaften faszinieren mich immer wieder aufs neue. Franz - Anton
Toller Artikel, Franz-Anton, danke dafür!
Danke & Liebe Grüße :) ,
natur-heilfaster
"Am Kompetentesten sind wir immer dann, wenn wir von unseren eigenen Erfahrungen sprechen."
(Unbekannt)

26

Donnerstag, 9. April 2015, 23:38

heute kam schon mein Zahnöl an...
Firma sitzt in 8230 Hartberg...
Mit den vielen Kräutern schnuppert es richtig gut. Morgen werde ich es probieren.
Liebe Grüße
Bernd
Bernd, kannst Du bitte etwas mehr sagen zu diesem "Zahnöl" (was, wo, wann, wie...)?
Danke & Liebe Grüße :) ,
natur-heilfaster
"Am Kompetentesten sind wir immer dann, wenn wir von unseren eigenen Erfahrungen sprechen."
(Unbekannt)

Avalonis

Moderator

  • »Avalonis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 724

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

27

Freitag, 10. April 2015, 08:29

heute kam schon mein Zahnöl an...
Firma sitzt in 8230 Hartberg...
Mit den vielen Kräutern schnuppert es richtig gut. Morgen werde ich es probieren.
Liebe Grüße
Bernd
Bernd, kannst Du bitte etwas mehr sagen zu diesem "Zahnöl" (was, wo, wann, wie...)?

Das ist das Zahnöl von Ringana, einer österr. Firma, die nur Bioprodukte herstellt.
Den Geschmack muss man mögen.
Liebe Grüße
Avalonis

28

Freitag, 10. April 2015, 09:01

heute kam schon mein Zahnöl an...
Firma sitzt in 8230 Hartberg...
Mit den vielen Kräutern schnuppert es richtig gut. Morgen werde ich es probieren.
Liebe Grüße
Bernd
Bernd, kannst Du bitte etwas mehr sagen zu diesem "Zahnöl" (was, wo, wann, wie...)?

Das ist das Zahnöl von Ringana, einer österr. Firma, die nur Bioprodukte herstellt.
Den Geschmack muss man mögen.
Danke Euch beiden, das liest sich gut, habe mir eine Probepackung für 2,40 Euro bestellt:
http://www.ringana.com/de/produkte/frisc…probiergroesse/

Melde mich dann wieder dazu!

Übrigens, seitdem ich das Öl nehme (vorwiegend Sesam, aber man kann alle kalt gepreßten Öle nehmen, und ich wechsle auch gerne mal ab, da die Schleimhäute ja auch einige der Öl-Inhaltsstoffe aufnehmen), reinige ich morgens nicht mehr die Zähne, was dabei aber vielleicht wichtig ist, ist, daß man zwischen den Zähnen mit Größe-passenden Bürstschen zwischen die Zähne geht und so den Zahnbelagring sprengt, bevor man den Mund (mit Wasser und vor der Öleinnahme!) spült.
Meine Ergebnisse sind seit langem so: Der Zahnarzt sagt, daß meine Zahnsubstanz so gut aussähe wie bei manch einem Mittzwanziger nicht (das war bei mir früher einmal ganz anders !), und meine Profi-Zahnpflege-Söpezialistin (die BKK übernimmt 80 % dieser Reinigungskosten) sagte schon vor einiger Zeit zu mir, daß sie kaum noch Zahnstein, etc. zu beseitigen hat und es völlig reicht, wenn ich einmal im Jahr zu ihr komme (vor vielen Jahren waren mindestens 4 x p.a., da starkes Zahnfleischbluten, Zahnfleischentzündungen, freie Zahnhälse, Zahnfleischschmerzen bei heiß und kalt, etc.: diese Profidame ist ebenfalls der Meinung, daß das vorwiegend am Öl läge...)

Summe noch dazu: Bei mir kommen aber im ganzheitlichen Sinne noch sehr viele andere Dinge der Einflussnahme dazu - wie so oft, wenn die "nackte Natur" *) heilt! :-)

*) Das wird Bernd jetzt vielleicht nicht so gerne hören, aber ich bitte ihm Um Einverständnis, es hier in diesem Zusammenhang mal so formulieren zu dürfen:
"nackte Natur" beinhaltet bei mir NICHT die vielen Nahrugnsergänzugnsmittel
(wer damit etwas Probleme hat, der möge z.B. mal den guten alten Kneipp lesen oder was so manche der alten Mönche dazu aufgeschrieben und festgehalten haben :-)).
Danke & Liebe Grüße :) ,
natur-heilfaster
"Am Kompetentesten sind wir immer dann, wenn wir von unseren eigenen Erfahrungen sprechen."
(Unbekannt)

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

29

Freitag, 10. April 2015, 22:36

Hallo Natur-Heilfaster,

immer frisch von der Leber weg schreiben. Du brauchst von keinem ein Einverständnis und schon gar nicht von mir ;)

Den Umgang mit Nahrungsergänzung kann nur jeder mit sich selbst ausmachen.
Es gibt aber einiges, was man bei seinen Überlegungen durchaus berücksichtigen sollte.
- Hochwertige Nahrungsergänzung ist auch überwiegend Natur.
- Der Mikronährstoffgehalt "moderner" Lebensmittel, auch naturbelassene, nimmt stetig ab (Überzüchtung (auch GVO), Auslaugung der Böden u.a.)
Siehe auch den jüngsten Beitrag von René
- Nach der Lebens- und Ernährungsweise nach Franz Konz "Ur-Medizin" könnte man auf alle Supplemente außer Vitamin D verzichten. Das bedeutet aber auch, nicht ein Gramm an raffinierter, erhitzter und sonstiger Industrienahrung der Lebensmittelindustrie - nur pure Natur. Wer kann das überhaupt, wer will das in dieser Konsequenz?
- Wichtige Bereiche der Alternativmedizin arbeiten mit Mikronährstoffen, also mit Nahrungsergänzung. Dazu gehören insbesondere die Orthomolekulare Medizin sowie die Cellsymbiosistherapie (CST) nach Dr. Kremer. Diese Therapien setzen auch Mikronährstoffe langfristig und nicht nur kurmäßig (eigentliche Therapie) ein.
- Auf Grund des gleichen Aussehens werden Nahrungsergänzungsmittel fatalerweise mit Medikamenten gleichgesetzt. Sie wirken jedoch vollkommen anders. Es sind körpereigene natürliche Substanzen, die ganzheitlich, nachhaltig und bei physiologischer/nutritiver/orthomolekularer Dosierung nebenwirkungsfrei sind. Das kann kein Medikament vorweisen.
- Für Menschen mit Dauermedikation ist es allemal ein Fortschritt, wenn sie Medikamente durch Supplemente ablösen können. Davon hat der gesamte Körper einen Nutzen.
- Du verweist zurecht auf eigene Erfahrungen. Ich habe bisher mit dem gezielten Einsatz von Mikronährstoffsupplementen nur positive Erfahrungen gemacht. Ich habe meine Gesundheit damit (neben Ernährung und Bewegung) in den Griff bekommen. Einzige Ausnahme ist meine Spinalkanalstenose. Knochenstrukturen sind leider sehr zählebig und lassen sich nicht so einfach wie z.B. Knorpelregeneration reparieren.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich bei einem zeitigeren Beginn (ca. 20 Jahre eher, also ungefähr mit 40) mit bewusster Ernährung und auch Ergänzung diese Stenose hätte verhindern können.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

kaulli

Meister

Beiträge: 216

Wohnort: Graz/Umgebung

Beruf: Energetikerin

  • Nachricht senden

30

Samstag, 11. April 2015, 01:36

Zu Mundspülungen nutze ich auch Wasserstoffperoxid aus der Apotheke. Allerdings nicht ständig, nur bei Bedarf (Entzündungen u.ä.).
Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel

(Falls du das noch nicht kennen solltest)
Liebe Grüße
Kaulli

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

31

Samstag, 11. April 2015, 21:39

Hallo Kaulli,

vielen Dank für den Tipp. Der Beitrag liegt seit heute Abend als PDF in meiner Sammlung ;)

Wasserstoffperoxid ist ja ein reines Heilmittel und nicht wie Mikronährstoffe Nahrungsmittel. Deshalb sollte es immer nur kurmäßig bei den entsprechenden Indikationen eingesetzt werden. Ein Dauereinsatz ist nicht ratsam.
Die potente Wirkung bei Krebs ist mir bekannt. Das trifft übrigens auf alle selektiven Oxidantien zu. Neben der direkten Injektion von H2O2 eignet sich auch die Vitamin-C-Hochdosis-Infusionstherapie sehr gut dazu. Durch die hohe Konzentration an Vitamin C im Körper bildet dieser selbst Wasserstoffperoxid, was dann nutzbringend im Krebsgewebe wirksam wird (Zerstörung der Krebszellen durch Oxidation und Versorgung der Zellen mit dem freiwerdenden Sauerstoff).
Nach entsprechender Literatur (Uwe Gröber - Mikronährstoffe) werden bei der Krebstherapie bis zu 150 Gramm Vitamin C als Infusion eingesetzt!!!
Die Schulmedizin ist so frei und klaut ganz einfach diese positive und nebenwirkungsfreie Wirkung, um sie ihren Strahlen und Chemos einzuverleiben. Andersherum wird ein Schuh daraus - diese Alternativmedizin bedarf keiner Strahlen und Chemos, um wirksam zu sein!
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 555

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 16. April 2015, 19:03

Ein Beitrag zu Franz Konz

Hallo an Alle,
Er hatte sich in frühen Jahren durch Ernährungsumstellung von seinen Magenkrebs geheilt, Aber was er dann viele Jahre später praktiziert und teilweise mit seinen Büchern verbreitet hat finde ich nur bedingt vertretbar. Er ging täglich in den Wald und verzehrte ungewaschene Kräuter und Wildfrüchte. So was finde ich nicht für sinnvoll. Fuchsbandwurn und andere Parasiten wo durch Feldratten übertragen werden sind nicht ganz ohne. Denn einen Leberschaden auf langer Sicht ist nicht so einfach zu bekämpfen. Auch hat er angeblich die letzten 30 Jahre keinen Tropfen Wasser mehr getrunken. Sowas stößt bei mir auf Unverständnis! Alleine Flüssigkeit in Früchten wäre ausreichend erklärte er seinen Anhängern.
Wer löscht schon seinen Durst über Jahrzehnte nur mit Melonen und Gurken inklusiver hoher Nitrataufnahme? Auch hat er seinen Anhängern empfohlen nicht mehr zur Vorsorge zu gehen? So eine Einstellung halte ich für brandgefährlich!
Auf You Tube findet man noch einige Video Clips von Franz Konz zu Lebzeiten, und da kann sich jeder sein eigenes Bild davon machen
viele Grüße
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Franz-Anton« (16. April 2015, 19:25)


bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 16. April 2015, 22:43

Hallo Franz-Anton,

ungewaschen ist aber natürliche Ernährungsweise. Damit hat auch die Spezies Mensch Millionen von Jahren überlebt. Das, was heute erzählt wird, ist in meinen Augen übertriebene Panikmache. Ich selbst esse auch aus der Natur ungewaschen, natürlich nicht vom Chemie-Feld.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 555

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

34

Freitag, 17. April 2015, 06:15

Inhaltsstoffe in Zahnöl von Ringana

Hallo Bernd und Natur - Heilfaster,
Wer hat schon mal auf die Zutatenliste von diesen Zahnöl geschaut!
Ein großer Teil vom Inhalt kommt nach meiner Erkenntnis aus Indischer Produktion wie zum Beispiel Kurkuma und diverse Pflanzen aus denen äterische Öle gewonnen werden. Ob diese ganzen Destilate im Ursprungsland oder beim Produkthersteller gewonnen werden wirft Fragen auf?
Es wurde in letzter Zeit immer öfter Samonellen verseuchtes Kurkuma aus Indien von deutschen Behörden beschlagnahmt!
Noch dazu von einen Bekannten der während einer 6 monatigen Indienreise Kurkuma und Mohnblüten Felder in der Nähe von AKWS gesichtet hat. Da kommen bei mir enorme Zweifel auf.Bereits hängen in Indien 20 AKWS am Netz und kein Ende in Sicht.
Leider ist es so, das verdeckte Qualitätsmängel einzelner Zutaten von Laien nur schwer zu erkennen sind und nur selten bei Stichproben aufgedeckt werden.
Da bleibe ich persönlich lieber bei meiner Papayablätter Tee Mundspülung und diese wirkt genauso gut und ist wesentlich günstiger.
Aber am Ende entscheidet jeder für sich selbst.
Denn nicht immer, ist das teuere das Beste!
Viele Grüße
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

35

Freitag, 17. April 2015, 17:36

Hallo Franz-Anton,

man darf natürlich alles anzweifeln. Ich glaube aber kaum, dass die Autorin Marion Schimmelpfennig in ihrem sehr kritischen Buch die Zutaten dieser Firma nicht gründlich geprüft hat, bevor sie eine derartige Empfehlung abgab.
Zudem ist diese Firma entsprechend zertifiziert:
- GREEN BRANDS Austria Gütesiegel, das die hohe Qualität der ökologisch nachhaltigen Produkte von RINGANA bestätigt
- ISO 22716:2007 (GMP-Kosmetik)
Und Qualität hat nun mal ihren Preis, zumal wir keine frischen Papayablätter vor der Haustür haben :rolleyes:
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

mary

Erleuchteter

Beiträge: 373

Wohnort: Österreich

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

36

Freitag, 17. April 2015, 22:24

Hallo Avalonis!
Woher hast du deine Zahncreme?
Auch aus Hartberg, oder hast du eine andere Firma gefunden?
Liaben Gruß Mary

37

Samstag, 18. April 2015, 11:24

Ou, darauf muss ich ja mal achten. Ich benutze immer die White
Der Mensch kann nicht tausend Tage
ununterbrochen gute Zeit haben,
so wie die Blume nicht hundert Tage blühen kann.

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

38

Samstag, 18. April 2015, 11:51

Hallo Franz-Anton,

Franz Konz: Auch hat er angeblich die letzten 30 Jahre keinen Tropfen Wasser mehr getrunken. Sowas stößt bei mir auf Unverständnis! Alleine Flüssigkeit in Früchten wäre ausreichend erklärte er seinen Anhängern.
Wer löscht schon seinen Durst über Jahrzehnte nur mit Melonen und Gurken inklusiver hoher Nitrataufnahme?

Das ist so nicht richtig. Er hat durchaus auch das Trinken von Wasser empfohlen, aber nur aus zwei natürlichen Quellen: frisches Quellwasser oder natürlich gereinigtes Regenwasser. Er verweist auch auf die Menschenaffen, die auch gelegentlich reines Wasser trinken.
Ein Zitat aus seinem Buch, 9. Auflage: "Quellwasser oder gesäubertes Regenwasser darfst du beim Erdfasten so viel trinken wie Du willst ..."
Er hat sich die Natur sehr genau angeschaut und das Trinkverhalten von Tieren beobachtet.
Bei Franz Konz scheiden sich die Geister, weil er seine Ansichten sehr "fundamentalistisch" vertreten hat.

Ich gehe auch zu keiner Vorsorgeuntersuchung der Schulmedizin. Wenn ich mich evolutionsgerecht ernähre und lebe, warum auch. Vorsorge wird gegen "Zivilisationskrankheiten" gemacht. Wenn ich deren Ursachen beseitige, benötige ich keine Vorsorgeuntersuchungen, die dich künstlich krank erklären.
Das einzige sind Blutbilder zur Bestimmung des Mikronährstoffstatus.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bermibs« (18. April 2015, 12:06)


kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 792

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 17. Mai 2015, 12:23

natürliche Zahnreinigung

Hallo

In meinem Buch von Dr.Bruce Fife steht

Zähne mit nativen Bio Kokosöl und einer Prise Backnatron putzen (neutralisiert schädliche Säuren)
den Mund bei Bedarf mit Kokosöl gut ausspülen (nicht schlucken, das entfernt und vernichtet Keime)

hier steht auch etwas zum Thema

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 555

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

40

Montag, 18. Mai 2015, 14:54

Hallo Manfred

Für Bakterien und Keime vernichten an den Zähnen und Rachen eignet sich Papayablättertee, da komme ich überall mit hin.
Das Kokosöl ist relativ dickflüssig und erreicht nicht alle Stellen!
Optional kann ich noch Salbeitee mit etwas Thymian empfehlen.
Viele Grüße,
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )