Sie sind nicht angemeldet.

Pankreas

Meister

  • »Pankreas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Wohnort: Landshut oder LA

Beruf: Schlosser ( selbstständig )

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. November 2017, 08:24

Jetzt geht es dem Döner an den Kragen

Nach EU soll der Döner jetzt verboten werden weil angeblich zu viel Phosphat im Fleisch ist. Das Phosphat ist aber notwendig da sonst das Fleisch austrocknen würde.

http://www.focus.de/politik/ausland/grue…id_7916449.html

Andererseits wird aber das krebserregende " Glyphosat " für die nächsten 5 Jahre frei gegeben. Manchmal möchte ich wirklich wissen wer alles einen Schlüssel zur Asservatenkammer hat wo die konfiszierten Drogen gelagert werden ! Normaler Menschenverstand sieht anders aus ! So einen Schei.. kann man doch nur beschließen wenn man auf Droge ist und rosa Elefanten sieht, oder ?

https://www.global2000.at/glyphosat-zula…AiAAEgIBB_D_BwE

O.K. Phosphat ist jetzt auch nicht unbedingt gesund, aber man kann doch nicht das eine Gift erlauben und das andere verbieten ?

Wenn dann alles verbieten was nach Gift aussieht, nach meiner Meinung !

Ehrlich gesagt sind mir Salatköpfe mit 5 Schnecken drin lieber als so gecleante , da weiß man dann wenigstens das die Bio sind

und nicht mit Glyphosat verseuchte !

nora

Meister

Beiträge: 137

Wohnort: Brixen ( Südtirol )

Beruf: Friseuse

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. November 2017, 22:48

Hallo Pankreas,

hier kannst du mitmachen Glyphosat


Liebe Grüße

Nora

3

Freitag, 1. Dezember 2017, 06:23

Döner habe ich noch nie gegessen und geht mir auch nicht ab.

Pankreas

Meister

  • »Pankreas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Wohnort: Landshut oder LA

Beruf: Schlosser ( selbstständig )

  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. Dezember 2017, 08:17

Früher ja,.... war ja im Vorderhaus eine Dönerbude, seit meiner Diagnose natürlich nicht mehr, eh klar !

Aber es ist ja wirklich verrückt, das eine Gift wollen sie verbieten und das andere erlauben sie wieder, echt krank ! Oder wie meine Frau so schön sagte, den Döner muss ich ja nicht essen, das Zeug was der Bauer verspritzt da kann man sich nicht dagegen wehren !

5

Dienstag, 5. Dezember 2017, 17:35

So ein Quatsch. Viel gefährlicher sind die hygienischen Zustände, die in manchen Dönerbuden herrschen (natürlich sind das Einzelfälle aber trotzdem...).

Pankreas

Meister

  • »Pankreas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Wohnort: Landshut oder LA

Beruf: Schlosser ( selbstständig )

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Dezember 2017, 17:54

Hygiene ist und war schon immer ein Problem, besonders bei den Schnellimbissbuden usw. Doch hier geht es natürlich um gesetzliches also Verbote des Gesetzgebers. Und bei den Kontrollen möchte ich auch nicht unbedingt sagen das da alles mit rechten Dingen abläuft. :whistling:

Avalonis

Moderator

Beiträge: 747

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Dezember 2017, 18:25

Ich würde mich wieder über unsere alten Würstelstandln freuen, wenn die wieder vermehrt zurück kämen - nach Wien.
Liebe Grüße
Avalonis

Pankreas

Meister

  • »Pankreas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Wohnort: Landshut oder LA

Beruf: Schlosser ( selbstständig )

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Dezember 2017, 20:03

Ja ja.... die gute alte zeit, so etwas gab´s bei uns auch eine Würstlbude. Aber die Transfette haben sich in Form von Burger, Döner und Pizza durchgesetzt.