Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 10. Januar 2018, 13:44

Faszienrolle auch gut für Kniebeschwerden?

Hey,

mein Läuferknie meldet sich nach längerer Zeit mal wieder -.-
natürlich genau nach den Ferien. Toll.

Ich habe mich gefragt, ob ich das auch mit einer Faszienrolle bearbeiten könnte, oder wäre
das kontraproduktiv?
was gibt es sonst noch für Behandlungen, die ich zu Hause vornehmen könnte?
Kafka: Ein Buch muss die Axt für das gefrorene Meer in uns sein.

mäuschen

Meister

Beiträge: 112

Wohnort: Zwenkau

Beruf: Betreuungskraft für Demenzerkrankte

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Januar 2018, 14:45

Hallo,
informiere dich Mal über die Übungen von Liebscher und Bracht. Das sind Schmerztherapeuten. Die haben spezielle Übungen und Fasziensets. Ansonsten kannst du Magnesiumöl und DMSO auf die schmerzenden Stellen machen. Vitamin D3 und K2 mit Magnesium einnehmen. Informiere dich über deinen Vitamin D Spiegel und dann entsprechend hoch dosieren.

3

Donnerstag, 11. Januar 2018, 18:57

Hallo,
meiner Erfahrung nach zu urteilen kann ich deine Frage mit einem klaren "ja" beantworten!
Die Ursachen für ein "Läuferknie" verorten sich ja in zu schwacher Po- und Oberschenkelmuskulatur, die dafür sorgt, dass die Sehnen auf dem Knie aufeinander reiben und bei zu starker Belastung Schmerzen auslösen. Die Faszienrolle kann diese verkümmerten und schlecht durchbluteten Regionen lockern. Das ist eine gute Ergänzung zu allgemeinen Dehnübungen. Ich bin durch diese Kombi ziemlich schnell wieder schmerzfrei geworden.
Hier findest du noch ein paar weiterführende Hinweise: http://www.laeuferknie.info/behandlung-und-therapie/
Ansonsten ist es total wichtig, dass du nicht laufen gehst, wenn du Schmerzen hast. Regenerationszeiten solltest du auch einhalten. Sonst bringt das alles nicht.