Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 24. Februar 2017, 23:06

Zitat

Warum haben die meisten Osteporose, Arthrose oder andere Beschwerden?
Ich nehme mal an es ist Osteoporose gemeint?
Weil sie sich falsch ernähren(!), zu wenig bewegen(!) und Fehlbelastungen aussetzen(!).

Bestimmte Borverbindungen sollte jeder im Haus haben und täglich seinem Trinkwasser zusetzen. (Bitte belesen, Chirurgen haben ihre liebe Not mit Patienten deren Knochen durch dieses Mineral gestärkt sind) Kupfer wurde früher als es noch nicht hieß, die Böden wären ausgelaugt (genialer Verkaufsschlager)ganz simpel verwandt.(keinen Mangel) Gesundes(!)Calcium hat fast jeder im Haushalt und kostet fast nix. Magnesium, da würde ich mich als interessierter gut einlesen, dann fällt die Auswahl, die der gesunden Form, leicht. Wir erfinden das Rad nicht neu, schon mal gar nicht mit "Wundermittel", die eins gemeinsam haben, sie kosten eine gehörige Stange Geld. Es ist eine uralter Hut. Erzähl den Menschen, dass frische Nahrungsmittel kaum einen Nährwert haben. Verkaufe ihnen stattdessen Kapseln, Tinkturen, Tabletten usw. Haarwundermittel werden seit Ewigkeiten angepriesen, getaugt haben die allerwenigsten etwas.Und wenn, dann waren es nicht die Mittel sondern ein bewussterer Umgang mit dem Schopfe. Schaut euch, die Ihr euer gesundes Haar bis ins hohe Rentenalter b-e-r-halten wollt, die die ihr Haar wieder in voller Pracht zurück ersehnt, das Prinzip des gesunden Haarwuchses an. (Was dem der am /rund um das Haar mitverdient, nicht gefallen könnte)
Meereskorallen gehören ins weit entfernte Meer in ein funktionierendes Ökosystem. Wir haben alle Spurenelemente auch in unseren Breiten zahlreich vorhanden. Für jeden das Richtige Nahrungsmittel seinen Genen entsprechend.
Für den Einen sein Lebensmittel für den anderen ein Gift. Die Natur hält für jedermann das Richtige bereit.
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )


22

Samstag, 25. Februar 2017, 10:54

Wir solten bei Fakten bleiben und keine Märchen hier erzählen.

Der Knochen ist ein lebendes Organ der ständig umbaut und regeneriert wird. Für das Gleichgewicht sind zwei Knochenzelltypen verantwortlich, die Osteoblasten sind für die Bildung von Knochensubstanz zuständig und Osteoklasten die den Knochen abbauen. Bei der Osteoporose ist aber diese Balance gestört, dieser Knochenschwund beginnt schon ab dem 40 Lebensjahr mit 0,5 bis 1 Prozent pro Jahr.



Primär ist Vitamin D3 für eine gesunde Knochenstruktur und deren Dichte mit entsprechenden Stoffen verantwortlich. Prof. I.Bergman ist in Deutschland auf diesen Gebiet eine herausragende Ärztin. Ihre Emphelung dazu ist D3, K2, Mg und AAR OS bis 3x3 Kapsel täglich (Calcium aus Eischalen mit über 70 Stoffen in ionisierten Form).

Das mit Milchprodukten wir unsere Knochen stärken ist auch ein Märchen. Wie schon geschrieben, für eine echte und effiziente Kalktherapie ist organischer Kalk nötig und zwar ein Kalk, der von einer Pflanze oder einem Tier schon einmal resorbiert worden ist.

Auf dem Markt gibt es dazu das folgende Buch von Thomas Klein, Raimund von Helden mit über 775 Seiten zu Osteoporose


http://www.melz.eu/index.php/aufsaetze/1…mund-von-helden
Bescheidenheit ist der Anfang der Sitte, Recht und Unrecht unterscheiden ist der Anfang der Weisheit - Mong Dsi.

23

Samstag, 25. Februar 2017, 13:01

Zitat

Das mit Milchprodukten wir unsere Knochen stärken ist auch ein Märchen.
Wo bitte wurde von mir die Milch erwähnt? ?( Wir sind hier in einem Naturforum, Menschen soweit informiert, dass die Milch nicht der Kalziumlieferant für gesunde Knochen und Zahnsubstanz sein sollte. Wie schon erwähnt, fast jeder hat seinen natürlichen Kalziumlieferant in der Küche, teure "Mittelchen" überflüssig! Osteoporose ist im Antlitz zu erkennen. Jeder kann dieses Vermeiden bzw. vorbeugen. Sobald die ersten Anzeichen zu lesen sind, ist höchste Eisenbahn geboten. Die Dosis macht auch hier das Gift.
Sorry, aber für solch ein Unsinn habe ich keine Lust und Zeit.
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )


24

Samstag, 25. Februar 2017, 16:16

Fakten liefern aber ein anderes Bild.

In Deutschland leiden schätzungsweise etwa 8 Millionen Menschen an einer Osteoporose und millionen Menschen wissen nicht das auch sie betroffen sind. Das hängt damit zusammen das die meisten einen gravierenden D3 Mangel haben, das ist ein medizinischer Fakt.

Alleine durch eine Osteoporose bedingten Frakturen werden bis zum Jahr 2020 in Deutschland von bisher etwa 100.000 pro Jahr auf über 150.000 pro Jahr ansteigen.


Jedes Jahr werden über 200.000 künstliche Hüftgelenke in deutschen Krankenhäusern eingebaut, rund 150.000 künstliche Kniegelenke. Dazu kommen noch um die 40.000 Wechseloperationen aufgrund von Lockerungen, Infektionen oder Materialpannen

Ja, das sind besorgniserregende Zahlen. Zum glück haben Affen die in Afrika leben keinen Knochenschwund, durch die tägliche Sonne haben die Primaten einen gesunden Spiegel von über 60ng D3.

.
Bescheidenheit ist der Anfang der Sitte, Recht und Unrecht unterscheiden ist der Anfang der Weisheit - Mong Dsi.

25

Sonntag, 26. Februar 2017, 15:41

Warum wohl,.... weil am kranken Lebewesen mehr zu verdienen ist als am gesunden Lebewesen.... :rolleyes:
Ob nur Medikamente, Op`s oder Nem´s es ist ein einträgliches Geschäft am kranken nicht am gesunden Mensch...Der kommt nicht auf die Idee Chemie einnehmen zu wollen. Es sei denn, er wird durch Halbwahrheiten zur Vorbeugung überzeugt, oder auf einen evtl. Mangel den er evtl. haben könnte hingewiesen/überzeugt. :|
Eine falsch propagierte Lebensmittelaufnahme , "vorgebeugt" mit Impfungen und dann "geheilt" mit Tabletten, Tinkturen, Kapseln, Tropfen Nem´s Op´s... Ein Teufelskreis, wer hier der Gewinner ist und der Verlierer....hmm.... :?:
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )


26

Sonntag, 26. Februar 2017, 18:45

Zitat

Talisman
Meereskorallen gehören ins weit entfernte Meer in ein funktionierendes Ökosystem. Wir haben alle Spurenelemente auch in unseren Breiten zahlreich vorhanden.


Bitte bei Fakten bleiben und kein Unsinn verbreiten, es werden keine lebende Koralle abgebaut, aus einer Publikation:



Zitat

Seit nunmehr über zwei Jahrzehnten kontrolliert die japanische Regierung den Abbau des Sango-Meereskorallen-Sandes, der sich am Fuße der Korallenbänke rund um die Insel Okinawa ablagert. Dieser Abbau wird unter Aufsicht der Umweltschutzbehörde so durchgeführt, dass keine lebenden Korallen beeinträchtigt werden. Tatsächlich ist die Freilegung der von den Meereskorallen abgebröckelten Fossilienteilchen von Nutzen für die lebenden Korallen.
Bescheidenheit ist der Anfang der Sitte, Recht und Unrecht unterscheiden ist der Anfang der Weisheit - Mong Dsi.