Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 1. Dezember 2014, 17:48

Alle täglich nötigen Nährstoffe in einem Produkt

Guten Tag,

erst mal vielen Dank für Ihre sehr informative Webseite.
Für mich stellt sich die Frage, mit welchem natürlichen Produkt ich den täglichen Bedarf aller Nährstoffe abdecken kann.

Freundliche Grüße

Dennis

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dennisth19« (17. März 2015, 12:00)


Avalonis

Moderator

Beiträge: 724

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. Dezember 2014, 18:15

Aufgelegte dumme Frage: Ißt du nichts? :P

Wenn du gepresste Säfte als Nahrung bevorzugst (ich esse zB sehr gerne), dann würde ich zu einem Produkt aus hier wachsenden Pflanzen greifen. Ich schätze den Breuss Gemüsesaft, da er alles enthält, was der Mensch braucht. Er wird auch als Krebsdiät eingesetzt.
Liebe Grüße
Avalonis

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Dezember 2014, 20:52

Hallo Dennis,
wenn du mit natürlichem Produkt naturbelassen (frisch, roh, unverarbeitet) meinst, dann mit keinem. Der Bedarf an Mikronährstoffen und sekundären Pflanzenstoffen ist so vielfältig, dass ihn keine einzige Pflanze komplett abdecken kann.
Vielfalt ist das Gebot der Stunde. Natürlich überwiegend vegan (mein Wert ca. 90 %) und reichlich naturbelassen.

Es gibt natürlich Pflanzen, die sehr reichhaltig sind, wie zum Beispiel Moringa, Chiasamen, Amarantsamen oder auch Hanfsamen. Sie können alle nicht das gesamte Spektrum abdecken. Auch kommt hier der gesamte Bereich der Fette zu kurz, vor allem die gesättigten, wie Butter (einfach gesättigt) und Kokos-/Palmfett (mehrfach gesättigt).

Es gibt also nicht die "Wunderpflanze".

Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

4

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 16:03

Aufgelegte dumme Frage: Ißt du nichts? :P

? Frage besser lesen ;-)


Ich meine z.B. ein natürliches Produkt wie Vemma oder so.
Gibt es dazu auch kostengünstigere Alternativen?

Avalonis

Moderator

Beiträge: 724

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 17:24

Sämtliche MLM-Produkte sind darauf aufgebaut, dass immer gekauft wird.
Für Österreich gilt, dass ein NEM nur eine bestimmte Menge an Stoffen enthalten darf. Wenn es drüber ist, ist es eine Arznei und apothekenpflichtig - ich weiß nicht, wie es in anderen Ländern geregelt ist.
Vemma verkauft im Grunde Smoothies aus Obst aus fernen Ländern.
Was hier, wo wir leben wächst, ist für uns immer noch am gesündesten.
Liebe Grüße
Avalonis

6

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 19:37

Aufgelegte dumme Frage: Ißt du nichts? :P

? Frage besser lesen ;-)


Ich meine z.B. ein natürliches Produkt wie Vemma oder so.
Gibt es dazu auch kostengünstigere Alternativen?
Ich habe jetzt gegoogelt und gegoogelt ... was ist an Vemma bitte natürlich?
Nette Grüße
Kerstin

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 21:38

Von diesen Produkten wie Vemma würde ich die Finger lassen. Erstens vollkommen überteuert und zweitens keine Angaben zu den Inhaltsstoffen.
Das ist unseriös und man kauft damit "die Katze im Sack".

Gesunde Ernährung mit viel frischem Obst/Gemüse und gezielte Ergänzung einzelner Mikronährstoffe (z.B. Vitamin D, Omega 3, Coenzym Q10 und Alpha-Liponsäure) ist nach meiner Auffassung wesentlich besser und auch preiswerter.

In Deutschland gibt es auch eine NEM-Grenze - max. 300 % der DGE-Werte. Alles darüber muss auch in die Apotheke. Deshalb kaufe ich meine NEM's preiswert im Internet und nicht teuer in der Apotheke.
LG Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

8

Freitag, 12. Dezember 2014, 13:27

Ich weiß, dass gerne nach dem "Universalprodukt" gesucht wird.

Wenn wir hier Mittel empfehlen sollen, rate ich dazu sich mal Folgendes anzusehen:

http://www.tisso.de/produkte/nahrungserg…vit44-von-tisso

oder

http://www.livingfuel.com/product/livingfuel-supergreens/

Die "normalen" Multivitaminpräparate kann man getrost vergessen.

Vielleicht noch ein Link zu meinem Beitrag: Multivitamine - Ja oder Nein?

9

Freitag, 12. Dezember 2014, 13:47

Top Antwort!

Danke, das war genau das wonach ich gesucht habe und sich meine Frage auch darauf bezog...
Da auch diese Mittel relativ teuer sind meine nächste Frage:

z.B: was sind die wichtigsten Hauptbestandteile die man auch einzeln zu einem günstigeren Preis selber beziehen kann?
wie z.B. Kurkuma usw.?

Danke!!

10

Freitag, 12. Dezember 2014, 14:00

Ich halte Moringa oleifera für das günstigste "Mittel" überhaupt!

1 kg Blattpulver aus dem Himalaya kosten € 26,- und hält viele, viele Monate
oder man nimmt es als Kapsel oder Energie Tabs, wenn man mit dem Geruch und Geschmack nicht klar kommt (so wie ich :( )


Wenn du nach Moringa oleifera Energie Tabs googelst, kommst du zu dem Anbieter bei dem ich kaufe und auch sehr zufrieden bin. ICH muss nicht das überteuerte Moringa aus den Teneriffa Plantagen haben, mir und meinem Geldbeutel gefällt das Original (Wildwuchs) aus dem Himalaya ;)
Nette Grüße
Kerstin

11

Freitag, 12. Dezember 2014, 14:08

Super, danke für den hilfreichen Tip.

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

12

Freitag, 12. Dezember 2014, 19:19

Hallo René,

ich bin natürlich bei gesunder Ernährung ein bekennender "Multifan" ^^ als Ergänzung.
Allerdings verwende ich keine Syntetics aus Deutschland sondern Life Force Multiple auf Naturbasis. Die Amerikaner brauchen sich nicht an die unsinnigen deutschen Beschränkungen halten. Zum Beispiel sind da der B-Komplex 100 sowie 2.000 IE Vitamin D und 1.000 mg Vitamin C integriert.

Genau aus diesem Grund ist mir das Produkt von Tisso zu schwach besetzt, da sie sich an die DGE-Werte halten müssen. Zudem ist es auch nicht gerade billig.
Bei Tisso habe ich aber schon das Spezial-Produkt "Pro Curmin Complete II" für die Zellsymbiosetherapie (Krebs) gekauft.

Das Livingfuel-Supergreens-Produkt ist da schon um einiges besser. Die µg-B-Vitamine (7,9,12) sowie C sind gut besetzt.

Natürlich stehe ich auch auf natürlich ;) , aber die Variante Obst- und Gemüseextrakte ist meistens eine Frage des Geldes. So etwas kann nicht ein Privileg für gut Betuchte sein.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

13

Montag, 15. Dezember 2014, 15:02

Hallo Bernd,

exakt das sind die Probleme auch aus meiner Sicht. Letztlich ist das natürlich eine Geldfrage. Und manche wollen sich das halt nicht leisten. Auch ich finde z.B. sie Sachen von Living Fuel teuer. Aber im Detail betrachtet macht es Sinn. Ich muss den Patienten aber in der Praxis Dinge aufschreiben, die hier in Deutschland "rechtskonform" oder erstattungsfähig sind - und da haben wir bei den Allround-Produkten nach denen Dennis fragte ein echtes Problem.

Ich tendiere allerdings gerne zu Produkten, die z.B. bestimmte Heilpilze oder Heilpflanzen beinhalten. Da ist das Living Fuel natürlich ein sehr guter "Allrounder".