Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

321

Mittwoch, 2. März 2016, 01:25



Schulmedizinische Antibiotika helfen dir in deiner Situation ganz sicher nicht weiter.

Da ich die Schnauze voll habe, gehe ich (wieder Mal) auf eigene Verantwortung nach Hause und in Tablettenform gibt es nur ein Antibiotikum.

Wasserstoffperoxid habe ich noch 2 Flaschen im Kühlschrank, Kolloidales Silber müsste ich eh wieder neu bestellen. Damit werde ich es versuchen.


Danke, Bernd
Nette Grüße
Kerstin

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 062

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

322

Mittwoch, 2. März 2016, 21:13

Hallo Kerstin,

Wasserstoffperoxid (3 %) kannst du aber oral nicht pur verwenden. Dass muss stark verdünnt werden, ca. 10 Tropfen auf ein Glas Wasser. Bei Verträglichkeit kannst du die Dosierung langsam tropfenweise erhöhen, aber maximal bis zur Durchfallgrenze. Bei beginnendem Durchfall unbedingt die Dosis reduzieren.
Diese sichere Dosierung kannst du dann 3 - 5 mal pro Tag anwenden.
Hier noch etwas zum Nachlesen.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

323

Donnerstag, 3. März 2016, 11:40

Danke Bernd!

Kann mir jemand einen Shop nennen, wo ich kolloidales Silber mit 500 ppm bekomme?
Ich suche und suche und suche ...
Es soll einen Shop in Holland geben, der relativ günstig wäre. Den finde ich auch nicht :wacko:
Nette Grüße
Kerstin

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 062

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

324

Donnerstag, 3. März 2016, 14:23

Hallo Kerstin,

bist du dir sicher mit 500 ppm? Ich kenne nur 10, 25, 50 und 100 ppm.

versuche es einmal hier:
http://www.silberstab.de/kolloidale-dispersionen/silber/
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

325

Donnerstag, 3. März 2016, 18:41

Ja, bin mir sicher. Bei MRSA und Borreliose wird 500ppm empfohlen. Davon braucht man nur wenige Tropfen täglich, ansonsten müsste man viel mehr einnehmen. Die genaue Dosierung weiß ich aber auch noch nicht. Aber einen Shop habe ich gefunden und bereits bestellt
http://silberengel.com/
Nette Grüße
Kerstin

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 062

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

326

Donnerstag, 3. März 2016, 19:06

Hallo Kerstin,

kennst du das Buch "Heilen mit kolloidalem Silber" von HP'in Eva Marbach. Dort gibt sie zu den verschiedensten Behandlungen auch Dosierungen an. Das könnte ich dir per PN schicken.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

327

Donnerstag, 3. März 2016, 22:02

Das wäre SUPER!!!!!
Nette Grüße
Kerstin

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 062

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

328

Donnerstag, 3. März 2016, 22:14

Hallo Kerstin,

das mache ich doch gerne ^^
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

329

Donnerstag, 5. Mai 2016, 21:36

Ich lebe immer noch, TROTZ Chemotherapie.

MRSA ist auch noch da, aber nur, weil mir das Krankenhaus nicht mitgeteilt hatte, dass sie Erreger in 2 kleinen, offenen Stellen am Bein gefunden hatten. Ich desinfiziere diese Stellen mit Kolloidalem Silber und dann kommt Medihoney drauf.

Der Krebs ist auch noch da und sollte mit noch einer stärkeren Chemo behandelt werden. Aber ohne mich! Mich bekommt keiner mehr ins Krankenhaus, was soll ich mir denn noch alles dort holen? Ich hoffe jetzt, dass ich trotz Chemo noch eine Chance mit meinen "Mittelchen" habe. Ich weiß ja jetzt, was gut gewirkt und mit was ich den Krebs gefüttert hatte. Zurzeit nehme ich nur Moringa, Vitamin D3, Vitamin K2 und Katzenkralle und es fühlt sich so an, als ob die Knoten schrumpfen.

Bevor ich es vergesse ... die Chemotherapie hat sich offensichtlich auf meine Gelenke geschlagen und ich habe teilweise richtig heftige Schmerzen. Am schlimmsten betroffen sind die Knie und Finger, wenn ich viel ins Auto ein- und aussteige, auch die Hüfte und Schulter. Schmerzmittel lehne ich ab, mein Körper hat in 6 Monaten so viel Chemie bekommen, der braucht nie wieder was davon :cursing: Ich werde mir diese Woche noch Cannabis Öl herstellen und hoffe, dass ich damit die Schmerzen in den Griff bekomme.

Ich weiß nicht, ob ich wegen der Chemotherapie noch lebe oder ob es nicht doch eine andere Möglichkeit gegeben hätte? Auf jeden Fall war das kein Zuckerschlecken, wie man das in diesem Thread von einigen lesen kann, sondern RICHTIG heftig!
Nette Grüße
Kerstin

330

Dienstag, 10. Mai 2016, 14:58

Mein persönlicher, aber nicht unbedingt fachmännischer Rat wäre, zu kiffen was das Zeug aushält, um sich so mehr Zeit zu ergattern, ...wieso und weshalb gerade Cannabis sollte jedem aufgeklärtem Menschen klar sein. Unaufgeklärte halten sich jetzt aber bitte aus der Diskussion raus, das würde nur stunk geben. Ich sage nur CBD(Cannabidiol), Rick-Simpson-Öl, medizinisches Cannabis...etc...dieses lässt Krebszellen gerade zu explodieren und sorgt dafür dass diese Zellen sich selbst zerstören. Je nach dem wie fortgeschritten alles ist und wie hold dir das GLück sein wird, kann dir dass das Leben retten/erleichtern/verlängern/ oder die kurze Zeit noch drastisch verschönern. Auch wegen den körerplichen Empfindungen wäre das gut. Super Schmerzmittel. Vllt Cannabis und Bestrahlung zusammen?

331

Dienstag, 10. Mai 2016, 18:03

Bestrahlung steht gar nicht im Raum, weil das nicht möglich ist ohne mich zu verletzen

Ich habe nicht vor RSO herzustellen, dafür habe ich zu wenig Cannabis und auch habe ich eine Sorte, die nur 17% THC und 5% CBD enthält. Ich möchte ein Öl herstellen, das als Hausmittel für alles mögliche dient, zurzeit wären das eben die Gelenkschmerzen.

Wenn ich mich nicht ganz schwer täusche, schrumpfen die Knoten weiterhin und wenn es sein muss, erhöhe ich meine täglich Dosis Moringa noch ein wenig, die zurzeit bei ca. 7840 mg liegt. Dass Moringa die Lymphknoten schrumpfen lässt, hatte ich ja im letzten Jahr schon festgestellt, sie waren nämlich gar nicht mehr zu sehen und nur noch schwer zu tasten. Zumindest geht es mir momentan relativ gut, abgesehen von den Gelenken und ich bin auch wieder ohne Rollator unterwegs, zumindest in der Wohnung. Wenn ich mit den Hunden auf Feldwegen unterwegs bin, habe ich ihn zur Sicherheit dabei, denn alleine aufstehen, wenn ich gefallen bin, kann ich leider noch nicht.
Nette Grüße
Kerstin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kerstin« (10. Mai 2016, 18:14)


Elke

Meister

Beiträge: 251

Wohnort: Oberbergischer Kreis

  • Nachricht senden

332

Donnerstag, 12. Mai 2016, 13:21

Zitat

Ich lebe immer noch

Zitat

Zumindest geht es mir momentan relativ gut
du erstaunst mich immer wieder. Es sieht doch alles danach aus, als als würdest du noch gebraucht. Also schön weitermachen wie bisher und Ohren steif halten.
Und son bissl Grünzeug in der Wohnung hat doch auch was 8)

Lieben Gruß
Elke

333

Donnerstag, 12. Mai 2016, 17:43


du erstaunst mich immer wieder.
Ach was, ich gehöre doch zur Gattung der Stehaufmännchen. :thumbsup:

Zurzeit lebe ich einfach, habe meine Träume und vielleicht, wenn ich ganz viel Glück habe, gehen sie auch in Erfüllung. An den Krebs denke ich kaum, mache mir auch keine Sorgen (mehr), dass ich Sterben muss, das müssen wir ja alle irgendwann. Und da sich meine Beweglichkeit von Tag zu Tag bessert, gehe ich vielleicht bald joggen. Habe ich zwar in 50 Jahren noch nie gemacht, aber wer weiß ... :D
Nette Grüße
Kerstin

Elke

Meister

Beiträge: 251

Wohnort: Oberbergischer Kreis

  • Nachricht senden

334

Donnerstag, 12. Mai 2016, 19:36

Zitat

gehe ich vielleicht bald joggen
da bist du weiter als ich. Meine Gelenkprobleme- vor allem nach Belastung- wollen und wollen nicht verschwinden. Aber mit dem Rollator können wir gerne mal ein Rennen versuchen. :D

335

Freitag, 13. Mai 2016, 14:18

Ok. Hast du einen Rollator? Wenn nicht, ich habe 2, einen für ebene Flächen und einen für`s Gelände. Wann starten wir? :D
Nette Grüße
Kerstin

Elke

Meister

Beiträge: 251

Wohnort: Oberbergischer Kreis

  • Nachricht senden

336

Samstag, 14. Mai 2016, 08:58

ich bekomm dann aber die Rennkiste. 8)

Wir sollten aber vorher noch einen Abstecher nach Berlin machen

https://www.vitanas.de/de/presse_medien/…Chrerschein.php
:D

337

Sonntag, 15. Mai 2016, 08:03

:thumbsup:
Nette Grüße
Kerstin

338

Freitag, 27. Mai 2016, 10:17

Hallo Kerstin,

MRSA : in dem neuen Heft " Natur und Heilen " Juni 2016 ist der Bericht " Multiresistente Keime ... Die 10 wirksamsten ätherischen Öle " eingestellt.

U.a. : Ätherische Öle statt Antibiotika .
Mittlerweile bestätigen zahlreiche Studien die Wirksamkeit von ätherischen Ölen bei multiresistenten Keimen.
Zwei Studien zur Wirksamkeit werden angeführt.

Diese Öle werden genannt und ihre Verwendung erklärt.

Thymianöl , Oreganoöl , Rosmarinöl , Salbeiöl , Teebaum- und Manukaöl ,Eukalyptusöl , Zitronenöl , Melissenöl , Gewürznelkenöl , Niaouliöl .

Liebe Grüße
Christin


Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher