Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mary

Erleuchteter

  • »mary« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Wohnort: Österreich

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 12. März 2015, 20:01

Hallo Avalonis!
Nehme seit einiger Chlorella 14 stk pro tag.
Wie merkt man ,das der Körper entgiftet..... ändert sich der stuhl? Was mir persönlich auffällt!!!!!
Oder gibt es sonst irgendwelche anzeichen?
lg. mary


P.S.:
Hallo Mary, ich habe deine Frage zum Thema "Entgiften" verschoben. Da passt sie besser dazu ;)
LG Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bermibs« (12. März 2015, 20:06)


mary

Erleuchteter

  • »mary« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Wohnort: Österreich

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 12. März 2015, 22:34

Danke Bernd, du achtest halt doch immer für ordnung hier im Forum. gg
Liaben Gruss Mary

Avalonis

Moderator

Beiträge: 722

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

23

Freitag, 13. März 2015, 10:38

Ich bin Kinesiologin :)
Hallo Avalonis,

leider hab ich kein Talent für Kinesiologie, ich hab ein NLS Bioresonanzgerät zum Austesten. Ich teste bei fast allen Hafnium als Haupt-Allergen, daneben Sterlet, Streptomycin und Chloroform.

Kannst du diese Stoffe bei deinen Klienten auch testen?

Ich bin kein Heilpraktiker, nur Hobbyforscher, teste auch nur bei Bekannten, hauptsächlich aber im Familienkreis,.

Ich verstehe deine Frage nicht ?(
Kannst du sie bitte umformulieren.

Ich kann alles ausser Lottozahlen testen.
Ob Bestimmtes vertragen wird oder nicht, ob etwas hilft, neutral ist oder schadet. Welcher Jobangebot einem am ehesten entspricht, auf welchem Weg man Partnerprobleme lösen kann usw.
Wir haben zB auch unsere Wandfarbe für´s Schlafzimmer getestet, dass wir gut schlafen. Und wir schlafen gut *lach*
Liebe Grüße
Avalonis

Avalonis

Moderator

Beiträge: 722

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

24

Freitag, 13. März 2015, 10:40

Hallo Avalonis!
Nehme seit einiger Chlorella 14 stk pro tag.
Wie merkt man ,das der Körper entgiftet..... ändert sich der stuhl? Was mir persönlich auffällt!!!!!
Oder gibt es sonst irgendwelche anzeichen?
lg. mary

Das kann ich so allgemein nicht wirklich beantworten.
Ich selbst habe erst nach 6 Monaten konsequenter Entgiftung eine echte Verbesserung meines Zustandes bemerkt und dann ist es steil bergauf gegangen.
Eine Klientin von mir (Schuppenflechte) hat nach 2 Chlorellagaben kein Cortison mehr gebraucht.

Ein gutes Zeichen ist, wenn du keine "Nebenwirkungen" hast. Denn dann nimmst du ausreichend.
Liebe Grüße
Avalonis

Avalonis

Moderator

Beiträge: 722

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

25

Freitag, 13. März 2015, 10:47

Hallo Sabine,
das weis ich, dass du Kinesiologin bist ^^
Wenn ich dich richtig verstanden habe, machst du zu Beginn eine Eignungstestung für das jeweilige Mittel bevor du es dann zur Therapie einsetzt.

So arbeite ich, allerdings ohne das an der Klientin angeschlossene Kastl.
Das braucht man nicht, wenn man klar ist.
Funktioniert auch als Surrogattest - mittels Stellvertreter - auch auf die Ferne.
Ich frage alles ab. Vom Mittel über die Dosis bishin zu Einnahmelänge, Zeitpunk usw.
Bein Testen ist man nicht eingeschränkt.
Liebe Grüße
Avalonis

forrer72

Schüler

Beiträge: 5

Wohnort: Schweiz

Beruf: Marketing Manager

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 15. März 2017, 18:46

Alpha Liponsäure - Diverse Meinungen, was stimmt eigentlich???

Hallo Zusammen

Zum Start grad eine wohl schon zig mal besprochene Frage aber für mich nie sauber geklärte...

Meine Ausgangslage:

Habe 2 Amalgamfüllungen entfernt letzten Herbst, hatte diese vorher 20 Jahre in den Zähnen

Bin seit 20 Jahren auch DJ, hab einigermassen gesund (trotzdem)gelebt und arbeite normal 100% als Marketingleiter

Habe auch 10 Jahre geraucht und hatte natürlich auch viel RedBull, Wodka und so Zeugs getrunken. Alles sehr gut wenn man Amalgamfüllungen hat. Habe auch 4 Tatttos, eines relativ gross über den ganzen Orberarm (innen und aussen)

Nun hatte ich letzten August eine „Vergiftung“. Nach einem langen Tennismatch 3h war ich am nächsten Tag an einem Event mit viel Nebelrauch (Fluid, Nebelmaschine, kennst du sicher?) >>> Danach wars mir 4 Tage richtig schwindlig!

Der Arzt sagte ich sei gesund, die Heilpraktikerin gab mir dann Bromelain damit die Lunge besser würde und auch die Symptome verschwanden, tatsächlich half dies nach ca. 30 Tagen!

Danach hatte ich viel gegoogelt über Entgiften und Entzündungen und leitete dann 3 Monate mit Chlorella Algen sowie Bärlauch aus. An den Koriander habe ich mich nie getraut. Denke ich hätte eh noch länger in der Phase 2 mit Bärlauch bleiben müssen. Ich fühlte mich dann aber schon wieder ziemlich „gut“ .

Von Robert Franz kaufte ich danach uA OPC sowie Alpha Liponsäure. Diese beschreibst auch du René als Wundermittel.
Das ist es auch aus meiner Sicht. Ich nahm dies dann aber 1 Woche (immer 1 Kapsel pro Tag) und hatte dann aber starke „Entgiftungssymptome (Schwindel, Befindlichkeitsstörung). Fragen dazu:

Ich las vom Cutlerprotokoll, also zuerst DMSA ca 2 Mt und erst dann ALA, zudem alle 3 Std. über 3-7 Tage als Protokoll (immer 3 mit, 4 ohne etc.). Stimmt das? Das heisst doch wer NICHT mit diesem Protokoll oder nach Empfehlung von R. Franz handelt (1 Tablette zu 150 mg ALA) müsste ja jedem schwindlig werden weil falsch eingenommen? Auch Aerzte verschreiben 1x 200mg je Tag? Was ist den nun die Wahrheit? Wird dann teilweise sogar ins Gehirn verschoben?

Ist meine Entgiftungsleistung zu schwach?

Bleibt das Chelat zB. ALA mit Aluminium oder HG (Quecksilber) nicht bis zur Ausscheidung von 3 Std. gebunden? Eine Kollegin hat Chemie studiert und sagt, es müsste angehängt ausgeschieden werden, andere sagen im Dünndarm wird das Chelat losgelassen?

Was ist die Wahrheit über Alpha – Liponsäure. Wenn Rene oder auch Robert es als Wundermittel bezeichnen, wäre ich extrem dankbar wenn ich eine Einnahme Dosierung „vorgeschlagen“ erhalte, damit ich ungefährlich arbeite und nicht mobilisier ins Gehirn (lipophiler, Fettbereich).

Dummerweise hat meine HP per Kinesiologie auch 1x täglich mittags Alpha-Liponsäure empfohlen, habs nach 1 Woche abgesetzt aber.

Vielen lieben Dank für Eure Antwort.
Herzlichen Gruss aus der Schweiz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »forrer72« (15. März 2017, 21:12)


bermibs

Moderator

Beiträge: 1 051

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

27

Freitag, 17. März 2017, 00:17

Hallo Andreas,

ich habe dein Thema zum Thema "Entgiften" verschoben. Hier passt es inhaltsmäßig gut her du findest hier bestimmt schon einige Antworten.

Zur Dosierung von Alpha-Liponsäure findest du in der orthomolekularen Literatur (z.B. Burgerstein und Gröber) Angaben von 600 - 1.800 mg. Auf Grund der Bedeutung für die Mitochondrien nehme ich täglich 1.200 mg und dazu noch 10 Chlorella-Presslinge. Das gewährleistet auch eine permanente Entgiftung.
Für eine Erstentgiftung sind jedoch wesentlich höhere Chlorelladosierungen erforderlich, um eine Rückvergiftung zu verhindern.
Das sollte jedoch unter Anleitung eines Therapeuten erfolgen.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

forrer72

Schüler

Beiträge: 5

Wohnort: Schweiz

Beruf: Marketing Manager

  • Nachricht senden

28

Freitag, 31. März 2017, 22:55

Danke

Hallo Bermibs

Danke dir für die Antworten. Ich habe nun ein paar Wochen jeweils 20 Presslinge Chlorella genommen und wage mich mich an ALA. Wie du schreibst spielt der ALA-Strom keine Rolle, also dauerhaft alle 3 Std. einzunehmen ist nicht nötig? Habe gelesen (ein paar Mal, auch von Klinghardt), dass Einzeldosen eher ins lipophile Gehirn schieben als auszuscheiden vermögen. Gibt's da irgendwelche konkrete STudien oder Wahrheiten. Ich höre immer unterschiedliche Protokolle und Dossierungen, was total verwirrt. Ich bin grundsätzlich sehr positiv gegenüber ALA. Was hälst du von 1x wöchentlich hohe Dosis Chlorella mit 3-600mg ALA?

Lg, Andre

29

Freitag, 31. März 2017, 23:06

Ich habe nache einer Chollera Kur an sich keine konkreten Entgiftungserscheinungen an mir verspürt. Hatte die Kur allerdings auch nur aus Neugier durchgeführt und hatte keinen schlimmen Beschwerden. Ich mache auch hin- und wieder Saftkuren mit kaltgepressten Säften und kann nur sagen, dass ich mich nach solchen Aktionen generell "leichter" und etwas vitaler fühle. Aber es ist nicht so, dass ich konkretere Zeichen an mir spüre. :D
- Meine Tipps zur Leistungs- und Energiesteigerung: vitamin3.de/konzentration-steigern
- Momentan dabei, Probleme mit Allergie und den Nebenhöhlen komplett wegzubekommen.
- Interessiert in Sport und Fitness.

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 051

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

30

Freitag, 31. März 2017, 23:24

Hallo Andre,

das sind sehr spezifische Fragen, dir ich dir nicht beantworten kann. Hier solltest du dir einen Spezialisten suchen, der sich mit Ausleiten/Entgiften detaillierter auskennt.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

31

Donnerstag, 25. Mai 2017, 17:23

Zu allererst, das hier ist eine Laienmeinung, ich bin kein ausgebildeter Mediziner oder Naturheilkundler. Ich berichte nur von meiner eigenen Erfahrung.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit diesem Produkt gemacht: https://www.vital-fit-und-gesund.de/clea…ahrungsbericht/ und kann es nur empfehlen. Auch hier sind Alpha-Liponsäure und Chlorella zwei der Bestandteile. Ich habe mir das Produkt aber ehrlich gesagt deshalb gekauft, weil außerdem Mariendistel enthalten war, was für seine schützende und regenerierende Wirkung für die Leber bekannt ist.

Bis auf ein wenig Durchfall in den ersten Tagen konnte ich auch keine Nebenwirkungen feststellen und habe mich nach etwa 2-3 Wochen merkbar fitter gefühlt.

Nachdem hier so gut von Chlorella berichtet wird, werde ich vielleicht beim nächsten Mal auch noch mehr davon zusätzlich einnehmen.

Avalonis

Moderator

Beiträge: 722

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

32

Freitag, 26. Mai 2017, 17:13

Hallo Bermibs

Danke dir für die Antworten. Ich habe nun ein paar Wochen jeweils 20 Presslinge Chlorella genommen und wage mich mich an ALA. Wie du schreibst spielt der ALA-Strom keine Rolle, also dauerhaft alle 3 Std. einzunehmen ist nicht nötig? Habe gelesen (ein paar Mal, auch von Klinghardt), dass Einzeldosen eher ins lipophile Gehirn schieben als auszuscheiden vermögen. Gibt's da irgendwelche konkrete STudien oder Wahrheiten. Ich höre immer unterschiedliche Protokolle und Dossierungen, was total verwirrt. Ich bin grundsätzlich sehr positiv gegenüber ALA. Was hälst du von 1x wöchentlich hohe Dosis Chlorella mit 3-600mg ALA?

Lg, Andre

Für eine Entgiftung sind 20 Presslinge pro Tag zu wenig. Sie mobilisieren mehr als sie binden. IdR fängt man mit 3x30 bis 3x50 machmal auch bei 3x100 pro Tag an, je nach Belastung und Entgiftungsfreudigkeit des Körpers.
Was ist ALA?
Liebe Grüße
Avalonis

Avalonis

Moderator

Beiträge: 722

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

33

Freitag, 26. Mai 2017, 17:13

Zu allererst, das hier ist eine Laienmeinung, ich bin kein ausgebildeter Mediziner oder Naturheilkundler. Ich berichte nur von meiner eigenen Erfahrung.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit diesem Produkt gemacht: https://www.vital-fit-und-gesund.de/clea…ahrungsbericht/ und kann es nur empfehlen. Auch hier sind Alpha-Liponsäure und Chlorella zwei der Bestandteile. Ich habe mir das Produkt aber ehrlich gesagt deshalb gekauft, weil außerdem Mariendistel enthalten war, was für seine schützende und regenerierende Wirkung für die Leber bekannt ist.

Bis auf ein wenig Durchfall in den ersten Tagen konnte ich auch keine Nebenwirkungen feststellen und habe mich nach etwa 2-3 Wochen merkbar fitter gefühlt.

Nachdem hier so gut von Chlorella berichtet wird, werde ich vielleicht beim nächsten Mal auch noch mehr davon zusätzlich einnehmen.

Wenn Nebenwirkungen auftreten, wird mehr mobilisiert als gebunden, d.h. es liegt eine Unterdoseirung vor.
Liebe Grüße
Avalonis

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 051

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

34

Freitag, 26. Mai 2017, 20:10

Hallo Sabine,

ALA in diesem Zusammenhang ist die Alpha-Liponsäure (2. A für Acid).
Allerdings wird diese Abkürzung auch anderweitig verwendet:
- Alpha-Linolensäure (kurzkettige Omega-3-Fettsäure)
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Avalonis

Moderator

Beiträge: 722

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

35

Freitag, 26. Mai 2017, 20:57

Danke :)
Ich hab´s nicht so mit den Abkürzungen, weil sie viele Quellen an Missverständnissen bergen.
Liebe Grüße
Avalonis