Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mary

Erleuchteter

  • »mary« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Wohnort: Österreich

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 16:47

Bindehautentzündung

Hallo!
Da ich zur zeit arg verkühlt bin und einfach mit diversen Naturmitteln keine Besserung eintrat! ( Husten, schnupfen, Seitenstrangangina, Fieber bis 38,7.....und sonst auch alles schmerzt) war ich vorgestern beim doc. hat mir neben anderem Roxithromycin Genericon 300mg verschrieben. Seit heute Nacht hab ich Bindehautentzündung dazu bekommen.
Weiß jemand Rat ob das auch ohne Antibiotikatropfen weg zu bekommen ist.
" Arbeite mit Kamillentee und Similasan Augentropfen."
Würde mich über Antworten freuen.
Danke! Lg. Mary

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 039

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 20:09

Hallo Mary,

alternativmedizinisch wäre hier als kurzfristige Lösung nur der Einsatz von selektiven Oxidantien möglich. Dabei aber nur innerlich, da man sie nicht auf das Auge auftragen kann.
Dazu gehören:
- eine Vitamin-C-Hochdosis-Infusionstherapie (15 - 30 Gramm)
- das kolloidale Silber (Das Breitbandantibiotikum vor Entdeckung des Penizillins)
- die MMS-Tropfen (Chlordioxid) nach Jim Humble
- Grapefruitkern-Extrakt
- die Ozontherapie, die Oxyvenierung und andere Sauerstofftherapien

Langfristig sind neben Entzündungshemmern, wie Vitamin D (60 - 100 ng/ml 25D), Vitamin E (bis 1.000 mg) und Omega 3 ( bis 4 g EPA/DHA), auch eine generelle Stärkung des [Link zu Immunsystems bei Wunsch per PN] wichtig.
Auch die Immunzellen benötigen die entsprechende Energie für ihre Arbeit (Mitochondrien). Diese Energieversorgung kannst du optimal mit Coenzym Q10 (100 - 200 mg) und Alpha-Liponsäure (500 - 1.000 mg) unterstützen.

Ich hatte in diesem Winter bisher eine "Eintages-Erkältung" ^^
Liebe Grüße und einen guten Rutsch
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bermibs« (1. Februar 2015, 17:53)


mary

Erleuchteter

  • »mary« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Wohnort: Österreich

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 21:54

Danke Bernd!
Ja ich weiß nicht was heuer los ist, so verkühlt war ich, schon ewig nicht mehr .
Von dem kolloidalen Silber hab ich auch schon gelesen, das dies wie antibiotikum wirken soll. Hätte ich das jetzt gegen die angina auch schon nehmen können, werd mir eins bestellen in der apotheke.
Hast du erfahrung damit wieviel und wie lang man das einnehmen muss. Gibts da richtlinien.
Bei Tabl. sind die tage ja vorgegeben.
Wo kaufst du das coenzym Q10 und die Alpha_Liponsäure. Bestellst bei amazon?
Danke Für die rasche antwort......... feier schön und a gutes neues jahr
Lg. Mary

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 039

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. Januar 2015, 15:53

Hallo Mary,

ich melde mich per PN bei dir, um hier nicht zu viel Werbung zu produzieren :rolleyes:

Nur soviel: Kolloidales Silber kannst du gegen alle anaeroben Mikroorganismen einsetzen (Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten). Ich habe damit allerdings keine persönlichen Erfahrungen. In solchen Fällen verwende ich die MMS-Tropfen nach Jim Humble.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

mary

Erleuchteter

  • »mary« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Wohnort: Österreich

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. Februar 2015, 20:01

Danke Bernd!
Leider gings nicht ohne Antibiotika mehr.
Jetzt wo ich mich wieder erholt habe...hab ich mir chlorella bestellt.
jetzt meine frage... ist es egal zu welcher tageszeit , vor oder nach den mahlzeiten etc. man chlorella einnimmt? Hab mir Pendeln lassen und es kamen 14stk. pro tag heraus.
lg. mary

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 039

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

6

Samstag, 21. Februar 2015, 00:15

Hallo Mary,

das dürfte keine Problem darstellen. Ich nehme auch 10 - 15 Presslinge täglich und das zu unterschiedlichen Zeiten, auch vor und nach den Mahlzeiten. Das sehe ich nicht so eng.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

mary

Erleuchteter

  • »mary« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 373

Wohnort: Österreich

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

7

Samstag, 21. Februar 2015, 18:50

danke dir für deine antwort Bernd.
schönes wochenende und lg. mary

8

Mittwoch, 23. August 2017, 16:19

Bindehautentzündung

Hallo,

mich quält leider schon wieder mal ein Problem, das ich möglichst ohne Arzt in den Griff bekommen möchte.

Ich habe seit gestern (wahrscheinlich) eine Bindehautentzündung. Mein Auge ist stark gerötet, schmerzt und es bildet sich etwas Eiter im Augenwinkel.
Ich habe keinerlei Zug bekommen, habe auch absolut keine Ahnung woher das kommt, was der Auslöser war.

Ich habe bisher basische Halswickel und auch Fußbäder gemacht, um Säuren aus dem Kopfbereich zu bekommen...ohne Erfolg. Das war wohl nicht das Richtige.

Hat jemand von Euch Erfahrungen, was ich selber tun kann, um dies schnellsmöglichst ohne Augenarzt zu "behandeln"?

Liebe Grüße
Elisa :)

Eva Mst

Meister

Beiträge: 255

Wohnort: Saarland

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. August 2017, 21:34

Für mich ist in einem solchen Fall das Mittel der Wahl Rotöl.

Davon einen kleinen Tupfer bei geschlossenen Augen auf jeweils Ober- und Unterlid eintupfen und dabei drauf achten, daß nix ins Auge reinkommt. Rotöl im Auge schadet nicht aber es brennt.

Zusätzlich kann man Calendulaessenz nach Anleitung verdünnen und mit dieser Lösung die Augen mehrmals täglich betupfen. Viele schwören auch auf Umschläge mit Augentrost (Euphrasia): Tee nach Vorschrift aufbrühen, anschließend nochmal durch einen Kaffeefilter laufen lassen, daß auch kleinste Pflanzenpartikel rausgefiltert werden.
Mit dem Tee ein Baumwollläppchen tränken und das eine Weile auf den geschlosssenen Augen liegen lassen.

Zur Erfrischung der Augen: Ein-zwei Blütenblätter von einer Hundsrose mit dem Fingern sanft verreiben und die so 'aufgebrochenen' Blütenblätter auf die geschlossenen Lider legen, sanft andrücken.

Wenn Du regelmäßig Kurkuma präventiv einnimmst, kannst Du mit Sicherheit etliche Entzündungen am gesamten Körper vermeiden.

Eva
"Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
(Hippokrates)

10

Donnerstag, 24. August 2017, 10:31

Ganz liebe Dank Eva,
da werde ich nun etwas davon ausprobieren.

Allerdings versuche ich heute schon den ganzen Tag verzweifelt, einen Termin beim Augenarzt zu bekommen, denn ich habe leider auch noch grünen Star ( das habe ich vergessen zu werwähnen).

Danke und liebe Grüße
Elisa

11

Freitag, 25. August 2017, 22:14

Bindehautentzündung

Liebe Elisa,
das besten Erfahrungen habe ich mit den Euphrasia Augentropfen von Wala gemacht.Die Tropfen brennen absolut nicht und sind sehr leicht ins Auge zu tropfen.

Alles Gute für Dich und gute Besserung
tanteallround