Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 789

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 6. Mai 2015, 14:10

Moringa

Hallo Franz Anton

danke für die Infos , werd mich sicher dazu nochmal melden wenn ich das Moringablattpulver bekommen hab

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 789

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 7. Mai 2015, 15:24

Moringa

Hallo Franz Anton

hab heute das Moringapulver bekommen , es wurde wegen Lieferschwierigkeiten
zum gleichen Preis das ultrafeine Pulver in luftdicht verschliessbaren 4x250g Beutel geliefert

Tagesbedarf ist max. 3g angegeben
es schmeckt nicht nach Rettich , eher leicht würzig

es lässt sich komplett in Wasser auflösen wenn man gut rührt (ist staubigfein wie Kakaopulver oder mein microfeines Zeolith)

was ich noch bekommen hab ist zum Test Kokosblütenzucker , ich muß sagen der schmeckt hervorragend im Kaffee :thumbsup: er soll gesunde Inhaltsstoffe haben, und einen niedrigen GI Index von 35 (Normalzucker GI 68 )
was meiner Frau ev. hilft (Diabetiker)

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Franz-Anton

Erleuchteter

  • »Franz-Anton« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 553

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

23

Freitag, 8. Mai 2015, 14:05

Moringa

Hallo Manfred.
Dann ist es eine gute Qualität wenn es nicht nach Rettich schmeckt. Dieser scharfe Geschmack ist nur in den Stängeln. Zur Teezubereitung empfehle ich dazu Filtertüten mit kochenden Wasser überbrühen damit alle Wirkstoffe herausgelöst werden, oder einen Esslöffel voll zum Smoothie geben.Ich wechsle immer einmal 3 Tassen Tee und am nächsten Tag zwei Gläser 0,2 l im Smoothie und das reicht zur Prophylaxe.
Viele Grüße
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 789

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

24

Freitag, 8. Mai 2015, 14:22

Moringa

Hallo Franz Anton

danke , werde ich testen
ich glaub das ultrafeine Pulver wird im Filter nicht drinnen bleiben
da es sich sogar mit kalten Wasser auflöst

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 789

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

25

Freitag, 8. Mai 2015, 21:00

Moringa im Tee und im Smoothie

Hallo Franz Anton

hab jetzt Tee und Smoothie getestet

im Smoothie (ca. 0,5L ) hab ich vom Geschmack mit 1 Teelöffel Moringa eigentlich nichts davon herausgeschmeckt , nur die Farbe ist lindgrün geworden (Banane Apfel, Kokosnuss, etwas Joghurt und Wasser)

mit heissen Wasser aufgegossen (ohne Filter) merkt man von den zermahlenen Blättern nichts , so fein sind diese gemahlen, der Geschmack war eher mild und nicht aufdringlich , so wie ein eher milder Kräutertee, er ist absolut ohne Probleme gut trinkbar (nicht bitter und nicht scharf)

meine Frau testet das dann auch noch im Brot , da weiss ich aber nicht genau wieviel man da hinein geben kann , sie hat das so Brotbackformen (schätze so um 800g pro Laib) , da sie aber immer zugleich 3 Laib macht, kann ich ja ein wenig mit verschiedenen Mengen experimentieren

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Franz-Anton

Erleuchteter

  • »Franz-Anton« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 553

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

26

Samstag, 9. Mai 2015, 07:46

Moringa

Hallo Manfred,
Ich nehme für 0,5 Liter Smoothie einen Esslöffel voll. Und für ein 800 Gramm Brot würde ich auch ein Esslöffel voll nehmen. Nach oben kann man ja immer noch dosieren.
Viele Grüße
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 789

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 10. Mai 2015, 11:33

Moringa

Hallo Franz Anton

danke für die Info , das werde ich mit dieser Dosierung versuchen

hier hab ich auch noch eine interessante pdf zu Moringa gefunden

meine Frau ist nach einem Kurzurlaub (Therme Abano) mit Magenprobleme zurück gekommen (mehrere Tage Erbrechen und Übelkeit aber kein Durchfall und immer wieder gelegentlich tlw. starken Bluthochdruck sys bis 206 mmhg und Kopfschmerzen) im Krankenhaus wurde nichts aussergewöhnliches fest gestellt , Magen ist OK (lt.Gastroskopie) Gehirnuntersuchung war OK (MRT)

vorher hatte sie nie Blutdruckprobleme
Blutbild zeigte nur Kaliummangel und erhöhte weisse Blutkörperchen

sie hat jetzt schon mal einen Moringatee getrunken , er schmeckt ihr gut und das sollte zumindest im Bereich Phosphatmangel helfen , sonst geht es ihr aber schon wieder relativ gut (Infusionen bekommen) die Ärzte meinten, dass die Kopfschmerzen Übelkeit und Erbrechen vom plötzlichen Bluthochdruck ausgelöst wurden , sie muß jetzt mal den Blutdruck dauernd kontrollieren und Tabletten einnehmen wegen dem Blutdruck, ich hoffe das legt sich aber dann wieder von selbst , und war nur eine kurzfristige Reaktion auf etwas anderes (z.B. 1 Woche lang jeden Tag warmes Thermenwasser oder kurzfristige Wechselbeschwerden)

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kokosfan« (10. Mai 2015, 18:20) aus folgendem Grund: Phosphatmangel gegen Kaliumangel ersetzt


Franz-Anton

Erleuchteter

  • »Franz-Anton« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 553

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 10. Mai 2015, 13:26

Hallo Manfred,
erhöhte weise Blutkörperchen ist auf Dauer nicht gut, und sollte im Laufe der Zeit wieder kontrolliert werden.
Auch leiden da öfters strikte Veganer und Rohköstler darunter. Weil diese nicht einmal Fisch essen und nach Monaten kommt es zu Veränderungen am Blutbild, Eisenmangelanämie weil der Vitamin B 12 Speicher aufgebraucht ist . Deswegen empfehle ich 3 mal die Woche etwas gedünsteten Kaltwasserfisch zu essen. Hochwertige Omega 3 Lieferanten sind Scholle, Wildlachs, Heilbutt. Und so ist man auf der sicheren Seite.
Ein Vitamin B12 Mangel hat gravierende Folgen auf langer Sicht, und das sollte man unbedingt vermeiden.
Viele Grüße,
Franz- Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 789

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 10. Mai 2015, 16:45

erhöhte weise Blutkörperchen ist auf Dauer nicht gut, und sollte im Laufe der Zeit wieder kontrolliert werden.


ja, wird später wieder kontrolliert

eine Woche in Abano war bei meiner Frau von der Ernährung sicher ein Ausnahmebereich (Pizza, Nudeln usw.)
das ist jetzt sicher für ihre Diabetes keine optimale Kost gewesen, was im Endeffekt ihre Magen und Blutdruckprobleme ausgelöst hat, weiss man nicht genau (z.B. Ernährungsänderung, zu lange im warmen Wasser, Keime im Wasser usw.)

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

mary

Erleuchteter

Beiträge: 373

Wohnort: Österreich

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 19. Mai 2015, 20:36

Hallo Bernd!
Danke für deine ausführliche Antwort!
Nein Blutverdünner nehme ich keine, aber ich bin grade in einer Knoblauch- Zitronen Kur. Da ja Knoblauch auch blutverdünnend wirkt, wenn ich richtig informiert bin, sollte ich viell. mit Moringa noch etwas warten. Was ist deine Meinung?
Lg. mary

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 051

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 19. Mai 2015, 21:05

Hallo Mary,

die gemeinsame Verwendung von Knoblauch und Moringa ist durchaus möglich, da du ja sicherlich keine "Unmengen" Moringablattpulver verwenden wirst. Damit bleibt ja auch die Omega-3-Menge voll im Rahmen. Ich sehe da keine Probleme.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

mary

Erleuchteter

Beiträge: 373

Wohnort: Österreich

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 20. Mai 2015, 22:08

Danke Bernd!
Wenn ich hier so lese, komme ich aus dem staunen nicht heraus, welche genies es punkto ernährung gibt hier im forum. Dachte immer ich versteh auch einwenig,aber bei dem wissen was Rene, du Bernd, kokosfan, franz-anton etc etc habt, da komm ich aus dem staunen nicht mehr raus.
Es ist wirklich super das es dieses forum gibt, und ich möchte mich hiermit mal bei allen bedanken, für die interessanten informationen die hier geschrieben werden. Selbst wenn man nicht betroffen ist bei diversen themen, ist es sehr lehrreich zu den einzelnen themen zu lesen. Bitte macht weiter so!!!!
lg mary

Franz-Anton

Erleuchteter

  • »Franz-Anton« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 553

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 21. Mai 2015, 14:37

Hallo Mary,
Wenn man auch noch keine Beschwerden verspürt, empfehle ich zu einer Ernährungsumstellung. Somit ist man im fortschreitenden Alter weitgehend auf der sicheren Seite.
Bei meiner einen Cousine wurden schon öfters Darmpolypen entfernt. Diese Ursachen kommen von zu reichlichen Kuchen, Brot und fetter Wurst Verzehr. Aber sie lässt sich darüber nur ungern belehren! eigentlich schade.
Viele Grüße,
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

34

Montag, 16. November 2015, 11:10

Erhöhter Harnsäure- und Cholesterinwert

Hallo,
heute wurde mir ein erhöhter Harnsäure- und Cholesterinwert mitgeteilt.
Es hat mich irritiert, weil ich mich in der Regel basisch ernähre, grundsätzlich auf Zucker, Getreide, Milch verzichte und wenig Fleisch verzehre.
Bambusblätter- und Papayablättertee, Moringa (nicht täglich), Leinöl, Flohsamen usw.
Also, ich will damit sagen, das ich konsequent auf meine Ernährung achte.
Und nun das? Kann es evtl. an der Schadstoff-Ausleitung liegen; das diese evtl. nicht genug ausgeschieden werden und stattdessen ins Blut gelangen?
Hat jemand von Euch eine Idee dazu? ?(
Brigitte

Franz-Anton

Erleuchteter

  • »Franz-Anton« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 553

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

35

Montag, 16. November 2015, 13:20

Hallo Brigitte

Man sollte da unbedingt nichts mehr gebratenes verzehren. Auch Mehlspeisen wie Pfannkuchen usw. unbedingt vermeiden. Brot und sämtlichen Backwaren so wie Hülsenfrüchte, Spargel und aller Art von Fleisch sowie Kuhmilchprodukte. Mein Bedarf an Tierischen Eiweiß decke ich über Kaltwasserfisch und einmal die Woche mit zwei hartgekochten Bio Eier. Das ist völlig ausreichend und eine gesündere Alternative.In solchen Fall auch mehr ungesättigte Öle wie Natives Olivenöl oder Rapsöl verwenden..
Besonders Palmfett ist in allen vorgefertigten Produkten und wird sogar als krebserregend eingestuft.Deswegen sollte man sowas unbedingt vermeiden. Auch im Speiseeis ist es enthalten, egal ob aus der Industriellen Erzeugung oder Eisdiele.
Mit ein paar eingefrorenen Bananen etwas Erdbeeren dazu oder mit Bananen und ein Esslöffel Kakao kann man in einen Hochleistungsmixer innerhalb einer Minute selbst ein leckeres Eis zubereiten ohne jegliche Zusatzstoffe, Sowas ist gesund und purer Geschmack.
Gesättigte Fette wie Kokosöl etwas reduzieren, weil diese den LDL Wert erhöhen bei größeren Mengen. Das habe ich selbst ausgetestet. Aber für die äußerliche Anwendung kann man es täglich verwenden.Wichtig ist auch die 3 Teesorten regelmäßig zu trinken. Bambustee entwässert und baut Harnsäure ab. Moringa stärkt das Immunsystem, und beugt gegen den schleichenden Alterungsprozess vor. Papaya Blättertee 2-3 Tassen nach dem Abendessen regt die Entgiftung an, beugt gegen Krebs vor so wie gegen Karies.
Nach dem Mittagsessen sollte man täglich etwa 8-10 getrocknete Papayakerne nehmen und gründlich zerkauen mit einen Glas Wasser dazu. Auch stilles Wasser sollte man täglich 1,5 Liter seinen Körper zuführen.
Ich trinke täglich zwei Gläser 0,2 Liter voll mit Smoothie. Einmal am Vormittag und am Nachmittag ein Glas Dieser besteht aus einer Banane ,0,2 Liter Orangensaft und frisches Moringa,oder optional ein Esslöffel Moringa Pulver.
Wenn man täglich diesen Smoothie trinkt, kann man den Moringatee weglassen und braucht nur die anderen zwei Sorten trinken.
Täglich etwas reife Papaya verzehren und Kokoswasser trinken ist von vorteil. Kokoswasser reinigt das Blut sowie die Organe. Da in Deutschland die Kokosnüsse oft nicht mehr frisch sind, empfiehlt das Kokoswasser von Dr. Georg . Wenn man sowas beachtet gehen die Werte auch wieder in den normalen Bereich zurück.
Oft entstehen solche Probleme auch durch Fehler in der Ernährungszubereitung. Besser einen Dampfgarer aus Edelstahl anschaffen für den Herd und Bratpfannen wie Töpfe vermeiden. So hat man Kartoffeln Gemüse und Fisch alles in einen Gerät auf einmal kurz gegart. Die Vitamine bleiben erhalten und die gesündere Alternative. Die Elektrischen Dampfgarer verkalken zu schnell und der obere Teil ist oft aus Plastik und daher nicht empfehlenswert
Viele Grüße
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Franz-Anton« (16. November 2015, 15:16) aus folgendem Grund: Text ergänzt.


36

Montag, 16. November 2015, 17:18

Hallo Eugen,
vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.
Im grunde halte ich mich an diese Vorgaben. Ich bereite smoothies mit vielfältigen Gemüse - und Obstsorten zu, füge moringa und chlorella hinzu; die beiden Zutaten zugeg. nicht täglich; verwende Lein-, Oliven - und Rapsöl; brate zwar gelegentlich Bratlinge , aber doch recht selten.
Vielleicht habe ich zu wenig Wasser getrunken? Denn ich komme mit den Flüssigkeitsmengen kaum hinterher. U.a. trinke ich noch Mariendisteltee, nehme den Reishi-Pilz, Vitamin C.
Ich verwende zwar kaum Kokosöl, aber das dies gesättigte Fettsäuren sind, wusste ich nicht.
Mir fällt wirklich im Moment nicht ein, was zu erhöhten Harnsäurewerten führen könnte.

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 051

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

37

Montag, 16. November 2015, 21:10

Hallo Brigitte.

Kokosöl sind gesunde gesättigte Fettsäuren (mittelkettige Triglyceride), die der Körper und seine Gesundheit zwingend benötigen. Hier zu sparen ist nicht der richtige Weg. Ich vermute eher, dass trotz Lein- und Rapsöl die Omega-3-Fettsäuren zu kurz kommen.
Für gesunde zwei Gramm EPA/DHA benötigt man 3 - 4 Esslöffel Leinöl täglich. Besser ist es, die kurzkettigen Alpha-Linolensäure (Lein, Raps, Hanf, Chia, Perilla) mit den langkettigen EPA/DHA aus Fischöl zu kombinieren.
Damit bekommst du deinen Cholesterinwert in den Griff. Wie hoch ist denn dein Gesamtwert?

Für die Herz-Kreislaufprobleme sind nicht die gesättigten Fettsäuren verantwortlich, vielmehr das gefährliche Missverhältnis zwischen Omega 3 und Omega 6 zu Ungunsten von Omega 3. Ideal wäre ein Verhältnis von 1 : 1, gängig sind 1 : 20 und schlechter.

Für den Abbau der Harnsäure sind zwei Mikronährstoffe ganz wichtig:
- Vitamin C, aber mit hohen Dosen; Burgerstein gibt 3 - 5 Gramm an. Du kannst aber ohne weiteres bis auf 10 Gramm gehen. Am besten Natriumascorbat, da pH-neutral.
- Folsäure (Vitamin B9); Auch hier gibt Burgerstein mit 5 - 15 mg hohe Dosen an. Normale Versorgung wären 0,8 - 1,0 mg.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Franz-Anton

Erleuchteter

  • »Franz-Anton« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 553

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 17. November 2015, 02:47

Hallo Bernd

Vor etwa drei Jahren hatte ich öfters Kokosöl Verwendet und der LDL sowie gesamt Cholesterin war sehr hoch. Ein Arzt sagte mir es käme von den zuviel gesättigten Fettsäuren. Seit dem ich natives Olivenöl für meine Rohkostgerichte verwende sind die Werte wieder im Normalbereich. Auch das erhitzen egal welcher Öle Fette ist ungesund und schadet den Organen.
Seit dem ich eine Mahlzeit täglich im Dampfgarer kurz zubereite geht es mir super und habe keine Beschwerden mehr. Den Rest verzehre ich alles roh in Form von Salat oder Smoothie.
Eine frische Kokosnuss verzehre ich jeden Tag aber noch relativ junge wo nicht ausgewachsen sind. Deswegen sollte man nicht so oft die ausgereiften Kokosnüsse verzehren und diese Laurinsäure besser auf der Haut verwenden.

Viele Experten und jeder eine andere Meinung.

Da ich täglich Walnüsse, sowie Mandeln und Cashew zu meinen Rohkost Salaten verwende,ist das völlig ausreichend.
Cholesterin wird ja auch benötigt zum erneuern der Hautzellen, aber die Zusammensetzung sollte natürlich schon ausgewogen sein.
Viele Grüße
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Franz-Anton« (17. November 2015, 15:46) aus folgendem Grund: Text ergänzt


kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 789

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 19. November 2015, 11:05

Kokosöl und Cholesterin

Hallo Brigitte

ich kann nur zum Thema Kokosöl und Cholesterin etwas beitragen

lass dich von einzelnen Werten nicht verückt machen, wenn du dich gesund ernährst und auch bewegst, ist eine gute Basis vorhanden, Cholesterin ist sehr wichtig für den Körper (auch für Vit.D Produktion und gegen Krebs) deshalb produziert der Körper zu 2/3 selbst Cholesterin.

Aus meinen Fachbücher zu Kokosöl geht hervor, dass der Cholesterin dadurch insgesamt zwar etwas steigen kann, allerdings dafür der HDL und die Triglyceridwerte dadurch deutlich besser werden, damit kommt es auch zu einem günstigeren LDL/HDL Verhältnis

Kokosöl vermindert das oxidieren von ungünstigen Fetten (Transfettbildung) und wirkt entzündungshemmend

ich verwende bewusst sehr viel Öl (Kokosöl, Olivenöl, Hanföl) mein LDL Cholesterin ist zwar auch hoch, allerdings sind HDL und die Triglyceridwerte super , und die Ärztin hat deshalb gar nicht viel dazu gesagt

einige interessante Links
Dr.Worm (Freispruch für Eier)
Bericht > warum ich meinen Cholesterinwert nicht senken will
Beitrag > Cholesterin ist unschuldig

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Franz-Anton

Erleuchteter

  • »Franz-Anton« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 553

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 19. November 2015, 15:38

Hallo Manfred

Mir ging es vor 3 Jahren nicht nur um den erhöhten Cholesterin sondern auch um meine Venen. Da ich auch mit Krampfadern zu tun habe, leider liegt das in der Familie sieht bei mir es etwas anders aus. Auch verstoffwechselt jeder Körper etwas anders.Seit dem ich Kokosöl etwas reduziere sind meine Venen nicht mehr so schwer und kann wieder besser Dauerlauf machen.
Wie schon oben genannt verzehre ich noch täglich verschiedene Sorten Nüsse und auch Moringa und dessen Samen. Das reicht mir vollkommen und fühle mich so wohl. Natürlich trifft das nicht für jeden zu und kommt auch auf die Veranlagung an.
Das Problem von erhöhten Cholesterin und Harnsäure sind nicht immer die gesättigten Fette. Die richtige Zubereitung und Kombination der einzelnen Lebensmittel ist besonders wichtig. Da werden immer noch die meisten Fehler gemacht. Ich kenne das ja von mir selbst,aus der früheren Zeit und bin von der einen Co - Infektion in die andere geraten. Aber zum Glück ist das vorbei und bin wieder fit.
Viele Grüße
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

Ähnliche Themen