Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 30. März 2015, 16:15

Biologische Lebertherapie - Tagebuch, auch unter bes. Berücksichtigung des Themas "GALLENSTEINE"...

Biologische Lebertherapie
- Tagebuch, auch unter bes. Berücksichtigung des Themas "GALLENSTEINE"
- FRAGEN zum Therapieprozeß...

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo lieber Renè Gaerber,
hallo liebe Mitforikerinnen und Mitforiker!

Die "Biologische Lebertherapie" (von René Gärber; ich habe diese Abhandlung als PDF erworben) ist m.E. jeden Cent wert
(ich glaube, daß ich 14 Euro dafür zahlte).
Und deshalb will ich sie einmal ganz exakt (nach RG) durchführen, dabei Fragen stellen/ aufwerfen, aber natürlich auch "Ergebnisse" einbringen, die vielleicht für andere nützlich sein könnten.

Ich möchte die "Biologische Gräber-Lebertherapie" u.a. auch durchführen, um zu sehen, ob es gallensteinmäßig zu Auswirkungen (ein Nichtzuwachs wäre ja auch schon eine positive Auswirkung, falls das heute überhaupt messbar ist :-).

FRAGE 1
(ich werde meine Fragen durchnummerieren):
Soll ich vielleicht auf den überarbeiteten Plan für eine Lebertherapie warten (also auf die Ausgabe 2)?

Edit: habe stark gekürzt.
Danke & Liebe Grüße :) ,
natur-heilfaster
"Am Kompetentesten sind wir immer dann, wenn wir von unseren eigenen Erfahrungen sprechen."
(Unbekannt)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »natur-heilfaster« (31. März 2015, 15:49)


2

Dienstag, 27. September 2016, 22:00

In "Die biologische Lebertherapie" habe ich zahlreiche Verfahren zusammengefasst, die auch bei schweren Leberleiden helfen können. Das Buch (Download) kostet übrigens "nur" 9,95 €.

Zu deiner Frage ob du auf die nächste Auflage warten solltest:

Nun, ich habe bereits Ergänzungen verfasst, die bei bestimmten Lebertherapien ebenfalls sehr sinnvoll sind. Darüber hinaus muss / will ich noch auf einige "neue" Therapieverfahren der klassischen Medizin eingehen (z.B. Hepatitis C).

Da ich keine Aufforderung dazu geben darf, die Maßnahmen durchzuführen, hüte ich mich dazu Stellung zu nehmen. Ich beschreibe nur Verfahren wie ich oder andere Kollegen diese erfolgreich bei bestimmten Lebererkrankungen zur Anwendung bringen.

An dieser Stelle darf ich vielleicht anfügen, dass mir bereits Heilpraktiker und auch Ärzte geschrieben haben, dass Sie meine "Anleitung" dazu nutzen um ihre Patienten mit entsprechenden Leberleiden zu therapieren. Und das (muss ich auch mal sagen) finde ich großartig! Denn ich bin überzeugt, dass diese Kolleginnen und Kollegen ihren Patienten sehr gut helfen werden können.

Dann die spezielle Sache mit den Gallensteinen. Die "Leberreinigung" die ich beschreibe ist ja nicht ganz unbekannt. Ich habe auch hier darüber berichtet:

http://www.gesund-heilfasten.de/leber/leberreinigung.html

Ich zitiere mal:

"Nach dieser "Leberreinigung" berichteten mir viele Patienten, dass sich nicht nur die Leberwerte besserten, sondern auch viele weitere Symptome wie Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, Verstopfung und vieles mehr.

Häufig berichten Anwender, dass bei der Reinigung Hunderte von Gallensteinen abgegangen seien. Allerdings ist hier Zweifel angebracht: Das, was bei den meisten in der Tat wie Gallensteine aussieht, sind in der Mehrzahl emulgierte Fette durch die mehr oder weniger öligen Lösungen, die getrunken werden."

Nach meiner Meinung wirkt diese Reinigung eher als eine Reflexzonentherapie, denn als "Ausspülung" von Gallensteinen.