Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kokosfan

Erleuchteter

  • »kokosfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 790

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 31. März 2015, 08:58

Diät bei Burnout ?

Hallo

Ich kenne eine Bekannte mit Burnout (derzeit befristet in Pension) sie hat wohl auch im Zuge ihrer Behandlungen deutlich zugenommen, und ist jetzt in Behandlung bei einem ganzheitlich orientierten Arzt (Global Diagnostics und Metabolic Balance) von dem sie sehr viel hält ! (hat ganz interessante Ansätze, impft z.B. auch keine Kinder usw.)

Ich hab da jetzt auch keine Bedenken ob das funktioniert, nur hatte ich den Eindruck, dass sie mit der Methode psychisch stark überfordert ist (komplexe Einkaufslisten, alles abwiegen, genaue Einhaltung von Zeitintervallen usw.)

Ich selbst nehme derzeit auch ab, allerdings ohne diesen ganzen Stress (nur Einsatz von etwas Kokosnussöl und Hanfsamen, tägl. etwas Krafttraining, und Vermeidung von Süssigkeiten) aber alles ohne Zwang, kein Essen abwiegen und kein Kalorien zählen, ich esse auch immer wieder ein Stück Kuchen oder ein Stück Schokolade, aber halt nicht so oft.
Meine Ausdauerleistung und Muskelmasse nimmt deutlich zu, zugleich werden die Fettpolster weniger, ich habe auch ein enormes Sättigungsgefühl (esse zeitweise nur weil es Zeit ist zum Essen, aber nicht wegen Hungergefühl) das hängt mit den Eigenschaften vom Kokosöl zusammen.

Ich finde das diese Methode für die Psyche besser geeignet wäre, wollte mich aber jetzt auch nicht in eine laufende Behandlung einmischen.

wie seht ihr das ?
würdet ihr das ansprechen, bzw. hier wegen dem Burnout eher zu anderen Abnehmmethoden raten ?

danke

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

kokosfan

Erleuchteter

  • »kokosfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 790

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

2

Samstag, 4. April 2015, 11:21

Metabolic Balance bei Burnout

Hallo

Habe jetzt einige Berichte zur Metabolic balance gelesen,
das ist einer davon
Link
im Prinzip funktioniert es, wenn man sehr diszipliniert alles durch hält (wie auch bei anderen Diäten)
allerdings ist es unwarscheinlich, dass man das konsequent auch danach dauerhaft schafft (Jojo Effekt)

einige Einschränkungen sind sogar für psychisch gesunde Menschen sehr schwer einzuhalten
z.B. wenn man mit Freunden unterwegs ist, oder Besuch hat, die strikte Einhaltung der 5 Std. Essenpausen

In einem anderen Bericht steht dass es z.B. bei Depressionen nicht zu empfehlen ist, mein Eindruck war es eben auch,
dass meine Bekannte durch diese Vorgaben ziemlich gestresst war.

Ich werd das mal weiter beobachten, und beim nächsten Besuch wieder nach fragen, wies sie damit zurecht kommt.

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

3

Samstag, 4. April 2015, 16:03

Hallo kokosfan,
...Ich selbst...ohne diesen ganzen Stress (nur Einsatz von etwas Kokosnussöl und Hanfsamen...)
kannst Du noch etwas mehr sagen zu

a) Kokusnussöl,

b) Hanfsamen

Also z.B. zum Warum, zum Ziel (nur Abnehmen?), wie lange schon... deine Erfahrungen damit im Detail und in der Summe insgesamt?

Auch das Nachfolgende fand ich sehr interessant, habe den Linkinhalt gerade gelesen...
ich glaube, um Deine Frage "ist das zuviel Stress auf einmal?" beantworten zu können, müsste man etwas mehr wissen zu diesem "Burnout": Art, Symptome, wie lange schon, heutige Ist-Situation, etc. p.p.?
Metabolic balance... Link...
Danke & Liebe Grüße :) ,
natur-heilfaster
"Am Kompetentesten sind wir immer dann, wenn wir von unseren eigenen Erfahrungen sprechen."
(Unbekannt)

kokosfan

Erleuchteter

  • »kokosfan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 790

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

4

Samstag, 4. April 2015, 22:33

Abnehmen ohne Stress

Hallo kokosfan,

Zitat von »kokosfan«
...Ich selbst...ohne diesen ganzen Stress (nur Einsatz von etwas Kokosnussöl und Hanfsamen...)

kannst Du noch etwas mehr sagen zu


Hallo natur-heilfaster

die Information vom Hanfsamen habe ich von einer Bekannten , diese wiederum von einem Betreiber eines Fitnesstudios, angeblich soll der Hanfsamen die Fettverbrennung steigern (ist aber auch so angeblich gesund)

Die Abnehmmethode mit Kokosöl ist in meinen Kokosbüchern beschrieben (von Peter Königs und auch von Bruce Fife)
Kokosöl hat nicht nur umfangreiche Heilwirkungen (Entgiftung, gegen Viren und Darmpilze usw.) sondern auch Eigenschaften , die man sich beim Abnehmen und beim Sport zunutze machen kann.

Im wesentlichen geht es darum, dass Kokosöl im Gegensatz zu anderen Ölen in der Lage ist, die Zellen ohne Umwandlung in Körperfett, mit Energie zu versorgen ! (es wird lt. meinem Buch auch keine Galle benötigt)
Diese Energieversorgung der Zellen über Kokosöl erfolgt langsamer und wesentlich anhaltender als mit Kohlehydrate, wenn die Zellen anhaltend mit leicht gewinnbarer Energie versorgt sind (ohne Energieverlust für eine Umwandlung) senden die Zellen auch sehr lange kein Hungergefühl, dies bewirkt das man insgesamt weniger isst, aber trotzdem immer ein sehr gutes Sättigungsgefühl hat, und man hat noch zusätzlich mehr Energie !

den zusätzlichen Energieschub habe ich bei meinen Kraftübungen sehr gut beziffern können , da ich schon langfristig dieselben Übungen mache ! (jetzt mit ca. 15-20% mehr Wiederholungen bei allen Übungen)
weiteres hat das auch ein Arbeitskolege bestättigt, dieser geht regelmässig ins Studio ! (ich trainiere Zuhause)

der Abnehmeffekt hat sich bei mir von 0,5 kg pro Monat auf ca. 1,5-2 kg pro Monat erhöht (mit etwas tägl. Kraftsport, was ich aber schon langfristig vorher auch gemacht habe) , ich esse einfach insgesamt weniger, weil ich durch das Kokosöl länger gesättigt bin.

lt. Studien im Buch von Dr. Fife, liegt das Abnehmpotential bei 16 kg im Jahr

meine Frau hat anfangs nicht mit gemacht , da sie der Meinung war das es nicht funktionieren kann (Fett hat viele Kalorien)
da sie bei mir gesehen hat , dass es doch funktioniert , macht sie jetzt auch mit , allerdings noch nicht sehr lange , und fast ohne Sport (derzeit Bänderverletzung) was sie aber sofort gemerkt hat ,sie braucht jetzt um ca. 15-20% weniger Insulin als vorher (isst also jetzt auch weniger Kohlehydrate, wegen besserer Sättigung durch das Kokosfett) wie sich das langfristig bei ihrem Gewicht auswirkt, weiss ich noch nicht.

derzeit haben wir das Öl beim Kochen durch Kokosöl ersetzt (nur warme Küche) und statt Butter kommt Kokosfett aufs Brot
(das werden insgesamt tägl. um 2-3 Esslöffel sein)zusätzlich verwende ich noch ca. 1 Esslöffel Hanfsamen (in Smoothie oder auch aufs Brot.)

ich verwende nur unbehandeltes kalt gepresstes Biokokosöl , einige gute Produkte habe ich auf meiner Webseite verlinkt

zum Burnout meiner Bekannten kann ich nicht viel sagen , sie hat das schon über 1 Jahr , und ist jetzt befristet in Pension (für 1 Jahr) der Kontakt ist nicht so eng , dass sie mir da viel private Details dazu gegeben hätte, sie wirkt halt sehr zerstreut und nervös.

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »kokosfan« (5. April 2015, 11:41)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher