Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 5. Juli 2016, 15:45

Was noch kein außerordentliches Qualitätsmerkmal darstellt.
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )


42

Dienstag, 5. Juli 2016, 17:42

Für mich ist diese Qualität super und Du sollst damit ja nicht Dein Haar waschen :D
LG von July

43

Dienstag, 5. Juli 2016, 20:33

Selbsternannte Seifensieder schießen wie Pilze aus den Böden. Man findet sie im Internet zuhauf aber auch bei E*ay auf Märkten.
Leider erwerben die wenigsten davon das Grundwissen der hohen und sehr alten Schule. Über Internetseiten/Foren/Seifenkurse und Seifenrechner basteln sie ihre "Naturseifen“ . 8|
Stimmt, du hast vollkommen recht, mit solch einer Seife würde ich mir mein kostbares Haar nicht auf Dauer reinigen.
Natürlich trägt solch eine gesiedete Seife die Schuppen hervorragend ab. Natürlich glänzt das Haar danach wie verrückt (bei geeigneter Wasserqualität usw. )es wird durch diese Behandlung erstmal fülliger…nur zu was für einen Preis!
Die tollsten Ingredienzien alleine nutzen nichts.(möchte mich ungern widerholen, siehe meine Beiträge )
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Talisman« (5. Juli 2016, 20:48)


44

Mittwoch, 6. Juli 2016, 07:35

Ich siede seit über 10 Jahren Seifen für den familiären Bedarf und alle sind begeistert.
Und die Seifen sind nicht schlecht und die lasse ich mir auch nicht schlecht reden von Dir ^^
LG von July

45

Mittwoch, 6. Juli 2016, 10:33

Achso, ich dachte du Siedest seit 2 Jahren und möchtest dich jetzt auch an die Körperseifen herantasten?
Seit 2 Jahren mache ich meine Haarseife selbst. Zuerst wars eine Umgewöhnungsphase, die ich durchmachte, aber ich habe nicht aufgegeben und nun ist wohl alle Chemie raus aus den Haaren und es gefällt mir so gut, daß ich nie mehr Haarshampoo kaufen werde.
Ich wasche meine Haare nur noch alle 4-5 Tage. Keine Schuppen mehr, kein Haarausfall, einfach nur viel besser wie mit gekauftem Haarshampoo. Zu Anfang habe ich zwischendurch die Haare mit Roggenschrot gewaschen, was auch sehr gut getan hat.

Nun bastele ich an einem Rezept für Körperseife/Duschseife, damit ich auch keine Duschgels etc. mehr kaufen brauche.
LG von July
I

Auch die kleinen Stände auf den Märkten knickten schon bei der ersten essentiellen Frage ein. Großes Schulterzucken.
Wenn es hier nicht um Laugen(!!), Haare und Haut = Gesundheit gehen würde, wäre mir das ganze egal.



Ich bin auf der Suche nach einem Seifensieder, der Qualitätsseifen noch sieden kann bzw. möchte. Altes Kulturgut in vollem Umfang vorhanden.

Nichts für ungut!
Bin ja schon still.
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Talisman« (11. Juli 2016, 12:07)


46

Mittwoch, 6. Juli 2016, 11:31

Warum siedest Du nicht selber DIE perfekten Seifen von denen Du schreibst??
Ohne Lauge wirst auch Du keine vernünftige Seife herstellen können. Und Öle und Kräuter sind ja nicht so schädlich.
Die Kräuter baue ich selbst an, genauso wie mein eigenes Gemüse.
Ich habe so einige uralte Seifenrezepte gelesen und mit dem Kopf geschüttelt.......wenn es um die komischen Mengenangaben wie eine Handvoll hiervon und einen halben Becher davon ging.....
Heute kann man durch präzise Waagen alles genauestens abwiegen.
Aber Du weisst das ja alles besser und Dir würde ich auch keine Seife geben wollen :)
LG von July

47

Mittwoch, 6. Juli 2016, 12:01

Weil der Aufwand zu umfangreich.
Alles Gute weiterhin!
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Talisman« (11. Juli 2016, 12:08)


48

Mittwoch, 6. Juli 2016, 13:50

....naja ein bischen Zubehör muss man sich schon zulegen und Deine Angst vor der Lauge ist ja so riesengroß, da solltest Du dann lieber die Finger davon lassen und mit Roggenschrot und Co. die Kopfhaut reinigen:)
LG von July

49

Mittwoch, 6. Juli 2016, 17:49

Ich würde nicht auf die Idee kommen, mein nasses (dd.empfindlicher) Haar durch grobe Partikeln zu reinigen.
Nun lass gut sein!
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Talisman« (11. Juli 2016, 12:06)


50

Mittwoch, 6. Juli 2016, 18:52

Am besten Du wäschst Deine Haare überhaupt gar nicht :D :D !!
Und dann ists wirklich gut :D :D
LG von July

51

Donnerstag, 7. Juli 2016, 09:34

?( ?(


(..)
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Talisman« (11. Juli 2016, 12:07)


kaulli

Meister

Beiträge: 217

Wohnort: Graz/Umgebung

Beruf: Energetikerin

  • Nachricht senden

52

Freitag, 8. Juli 2016, 08:47

Leider erwerben die wenigsten davon das Grundwissen der hohen und sehr alten Schule.
Dann erzähle doch mal von deinem Wissen und kritisiere nicht nur die anderen. Womit wäscht und pflegst du deine Haare?
Liebe Grüße
Kaulli

53

Freitag, 8. Juli 2016, 16:10

Na habe ich doch schon mehrfach erwähnt! Ich reinige ausschließlich nur mit natürlichen Rohstoffen/Tensiden, die
aus der Natur kommen, je nach Natureinfluss. ?(

Ich gebe lediglich neue Perspektiven, wenn DU das als Kritik verstehst, dann überlies mich doch…
Oder recherchiere zum Thema möglicherweise gründlicher evtl. eine Zusatzausbildung zu diesem (Deinem?)Berufsfeld? ?(

Ich habe mich wohl mit zu hohen Erwartungen in dieses Forum eingeloggt? Begeister über die Sichtweise vonRené Gräber auf die Naturmedizin, bin ich davon ausgegangen, dass ich in seinem Forum dieses hohe Niveau wiederfinde.


Was mit René Gräber deklariert ist auch größtenteils René Gräber enthalten. X( ;( ?( :(
Stattdessen wird in den Kinderschuhen weiter gelaufen und teilweise die Plattform genutzt um Eigenwerbung zu betreiben.
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Talisman« (11. Juli 2016, 12:09)


54

Freitag, 8. Juli 2016, 18:13

Hallo Talisman,
welche natürlichen Rohstoffe verwendest Du und welche Tenside??
Und was bitte ist das uralte Kulturgut incl. Rezepte und was sind große Seifen?????
Bitte erkläre es doch mal ganz normalen Menschen.
LG von July

kaulli

Meister

Beiträge: 217

Wohnort: Graz/Umgebung

Beruf: Energetikerin

  • Nachricht senden

55

Freitag, 8. Juli 2016, 21:38

Na habe ich doch schon mehrfach erwähnt! Ich reinige ausschließlich nur mit natürlichen Rohstoffen/Tensiden, die
aus der Natur kommen,
und die wären???
Liebe Grüße
Kaulli

mäuschen

Meister

Beiträge: 112

Wohnort: Zwenkau

Beruf: Betreuungskraft für Demenzerkrankte

  • Nachricht senden

56

Freitag, 8. Juli 2016, 22:24

Hallo Talismann,
das würde mich auch interessieren mit was Du Deine Haare wäschst. Was sind die Inhaltstoffe? Du tust leider immer so geheimnisvoll. Ich wasche meine Haare auch nur noch mit Haarseife, meistens auf Kokosölbasis. Manchmal kaufe ich mir auch Seife bei Lush, sind auch natürliche Inhaltsstoffe. Es ist ja auch gar nicht so einfach was natürliches und gesundes zu bekommen. Was hast Du für Quellen, oder hast Du Rezepte wie man was selbst herstellt? Kernseife benutze ich auch sehr oft.
Liebe Grüße Andrea

57

Samstag, 9. Juli 2016, 11:42

Zitat

Manchmal kaufe ich mir auch Seife bei Lush, sind auch natürliche Inhaltsstoffe.
Hallo Mäuschen,

die Seifen von Lush sind im eigentlichen Sinn keine Seifen, sondern Shampoo Bar`s. Das kann man nicht miteinander vergleichen. Eine vorzügliche Seife verfügt nicht über solch starke ( guckst du hier )“Reiniger“.Wenn du so willst, ein Shampoo in Seifenoptik und nicht zu vergessen, die lockenden Mittel für den Verbraucher.

Zitat

Die tollsten Ingredienzien alleine nutzen nichts.(möchte mich ungern wiederholen, siehe meine Beiträge )
Was bringt es wenn ich ein paar Zutaten aufzähle, wenn ansonsten die Grundvoraussetzungen fehlen? Siehe auch meine anderen Beiträge.(Einflüsse von innen und außen auf das Haar usw…)


Ein Beispiel:

Man könnte es vergleichen mit einem Künstler der die nötigen Handwerkszeuge, Fingerfertigkeit und handwerkliches Geschick sowie edle Materialien wie Gold, Silber, Edelsteinchen in Fülle zur Verfügung, aber das nötige Wissen, der Temperaturen, Schmelzpunkt, Fassung der Steine usw. fehlen. Seine Werke würden wohl kaum ein Juwelier anbieten wollen.


Ein gesunder Haarwuchs hat seinen Ursprung nicht beim Waschmittel. Wer einen nur so vor Gesundheit strotzenden Haarschmuck bis ins hohe Rentenalter erhalten möchte, der sollte mehr beachten bzw. wissen. Alleine mit einer Bürste, Kamm, Reiniger ist es hierbei noch lange nicht getan! (Hier ist "nur" die Rede von der Haarreinigung/ Pflege von außen )

Zitat

Mein Tipp für alle die, die sich der Naturheilkunde zuwenden wie es die Urväter der Medizin für sinnvoll erachteten. Fangt bei den Funktionen der Haut/Haar/des Körpers ihrer Synergismen an. Also bei fast Null und schaut was vom empfohlenen übrig bleibt.

Zitat



Fernab einer pharmakalastigen Sichtweise. Und Umsatzzahlen die die Taschen anderer füllen, zu Lasten meines/unserer aller Portemonnaies und Gesundheit.




Schönen Sommer noch!
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )


58

Samstag, 9. Juli 2016, 16:36

Warum unterstellst Du allen anderen Menschen sie hätten nicht das Grundwissen? Woher willst Du wissen wer Grundwissen hat oder nicht??
Und immer noch möchten wir bitte wissen welche Zutaten Deine Idealseifen enthalten.
LG von July

59

Samstag, 9. Juli 2016, 19:08

Wenn meine Beiträge die auf solides Grundwissen aufbauen, nicht verstanden werden, Fragen gestellt, die nur dann aufkommen können, wenn die nötigen Grundlagen nicht vorhanden sind, dann sollte ich wohl davon ausgehen können?

Das Haar im 21. Jahrhundert (ein "aufgeklärtes Zeitalter" der moderne Naturwissenschaft) wie selbstverständlich gegen sein Naturell behandelt "gepflegt“ wird. ?( ?(
Vorsicht Wiederholung :(
Fangt bei den (nicht nur die wesentlichen) Funktionen der Haut/Kopfhaut/Haar/des Körpers und ihren Synergismen an. Also beim Urschleim und schaut was vom empfohlenen übrig bleibt.

Ansonsten HIER und meine Signatur! :evil:
Damit habe ich von meiner Seite alles gesagt!
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )


kaulli

Meister

Beiträge: 217

Wohnort: Graz/Umgebung

Beruf: Energetikerin

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 10. Juli 2016, 18:43

Wenn meine Beiträge die auf solides Grundwissen aufbauen, nicht verstanden werden, Fragen gestellt, die nur dann aufkommen können, wenn die nötigen Grundlagen nicht vorhanden sind, dann sollte ich wohl davon ausgehen können?....
Ich denke, du bist einfach ein Dampfplauderer (das ist jemand, der viel spricht und nichts sagt)
Liebe Grüße
Kaulli

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher