Sie sind nicht angemeldet.

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 796

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 8. Dezember 2015, 16:28

Vitamin D

außerdem trinke ich jetzt rurmäßig DEMETER STUTENMILCH---für den schlechten VIT D Spiegel


das wird dir nicht viel helfen von der Ernährungsseite, und mit Sonne ist jetzt auch nichts möglich

da hilft nur hoch dosierte Ergänzungen

mfg Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 062

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 21:50

Hallo Heide,

ich habe beide Hüften und beide Knie mit argen Schmerzen
las ,daß Chondoitin mit Glucasamin helfen könnte
wo kann ich hirfür eine gute Ware beschaffen?

Ich verwende jetzt schon mehrere Jahre "GelenkPro Plus Ultra" von www.gesund24h.de. Mit den Substanzen Glucosamin und Chondroitin konnte ich 2007/2008 meine beginnenden Knieprobleme (Stechen) beseitigen.

Wenn du es kaufen möchtest, so schreibe mir bitte eine PN. Dann kann ich dir noch ein paar Tipps zur Kostenreduzierung geben ;)
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

christine32

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Österreich

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

23

Freitag, 11. Dezember 2015, 18:24

http://www.arthroseselbsthilfe.de/9.html

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 062

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

24

Freitag, 11. Dezember 2015, 21:10

Hallo Christine,

herzlich willkommen hier im Forum

Den Aussagen in diesem Buch kann ich nur voll und ganz zustimmen - entscheidend für Arthrose und die meisten anderen Krankheiten ist unsere Ernährung. Und die ist bei weitem nicht gesundheitskonform. Ändern kann das nur jeder selbst, da Staat und Gesundheitswesen kein Interesse daran haben.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

25

Samstag, 12. Dezember 2015, 02:30

lieber Bernd,hallo,
ich bin neu in diesem Forum,
bin eine ehemalige Gesundheits und Krankenschwester,ich habe in meinem Leben immer die Naturmedizin bevorzugt....
du willst mir bei dem Glucosamin und Chondr.noch Infos geben?
mein Vit D Spiegel war im Vorjahr knapp 10
also nicht berauschend
habe heute eine Nachricht von Dr.Ehrenberger aus dem Burgenland neu bekommen,er hat jetzt ein veganes Vit D3 plus K und noch Einiges mehr imSortiment,
will mit ihm unbedingt sprechen,wie hoch ich dosieren kann,dann kann ichs dem Forum weiterleiten
liebe Grüße
Heide

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 796

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

26

Samstag, 12. Dezember 2015, 09:35

Vit.D

habe heute eine Nachricht von Dr.Ehrenberger aus dem Burgenland neu bekommen,er hat jetzt ein veganes Vit D3 plus K und noch Einiges mehr imSortiment,
will mit ihm unbedingt sprechen,wie hoch ich dosieren kann,dann kann ichs dem Forum weiterleiten


es gibt schon intensive Threads zu Vit.D , wenn man sich intensiver damit beschäftigt, dann wird man nicht nach pharmagesteuerten Arztempfehlungen dosieren (war totaler Unsinn was unser Arzt empfohlen hat)

hier ist ein gutes Onlinetool zur Berechnung

auf meiner privaten Webseite habe ich auch einiges dazu gesammelt
Link

mfG Manfred

meine Quellen
Prof.Holick/Gröber, Prof.Spitz, Dr.von Helden, Dr.Wormer, Dr. Worm ,Jeff Bowles, Dr.Retzek usw.(diese beschäftigen sich sehr viel damit)
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »kokosfan« (12. Dezember 2015, 23:37) aus folgendem Grund: Links zu Quellen eingefügt


bermibs

Moderator

Beiträge: 1 062

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

27

Samstag, 12. Dezember 2015, 16:07

Hallo Heide,

zum Thema Vitamin D vielleicht noch soviel.
Dein Ausgangswert von nur 10 ng/ml ist für die Gesundheit eine Katastrophe.
Du solltest wenigstens einen Wert von 60 ng/ml anstreben (bis 100 möglich). Eine Möglichkeit zur exakten Berechnung von Starttherapie und Erhaltung hat dir ja Manfred schon geschrieben (Melz-Rechner).
Ärzte, die darunter bleiben, kannst du getrost vergessen.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

28

Freitag, 18. Dezember 2015, 20:25

Siehe Thread "Vitamin D"...

Heide,
siehe Thread "Vitamin D"...
dort steht so ziemlich alles, was Du brauchst und auch zuverlässig übernehmen kannst, ich habe gerade noch einmal drei Sätze dort geschrieben...

Dr. von Helden hatte mir u.a. Fragen beantwortet, darunter, daß er schon Patienten hatte, die aufgrund von Berechnungsfehlern über 200n und in Ausnahmefällen sogar über 300ng hatten - ohne Probleme, und in meinem Alter (über 70 :-) verliert man in solchen Fällen im Schnitt mtl. etwa 20ng, also es kann kein großes Problem auftreten, lieber etwas mehr als etwas weniger: sh. ggf. dazu meine (u.a.) Beiträge in "Vitamin D".
Liebe Grüße, Peter



Danke & Liebe Grüße :) ,
natur-heilfaster
"Am Kompetentesten sind wir immer dann, wenn wir von unseren eigenen Erfahrungen sprechen."
(Unbekannt)

29

Donnerstag, 21. Januar 2016, 11:25

@ALL:
hatte ausführlich geschrieben, alles war plötzlich weg beim letzten Satz, schreibe jetzt deshal nur stichwortartig, bei gezieltem Intersse gerne dann mehr:

+)
Cayennepfeffer wirkt bei mir NOCH besser als weisser Pfeffer...

+)
es gibt ihn auch UNgemahlen...

+)
nehme inzw. - nach Geöhnungszeit/ Aufbauzeit - 2 gehäufte Teelöffel tgl...

+)
mache mir dazu mrogens immer 2x 1,0-1,5L, also 2-3L, als meinen sog. "Cayennepfer-Thai"...

+)
12-15 weisse Pfefferkörner nehme ich nur noch, wenn ich unterwegs bin und mir nicht "meinen Thai" machen kann...

FAZIT:
dies mache ich jetzt schon eine Weile so - mit AUSSDERORDENTLICH-POSITIVEN Ergebnissen!
Danke & Liebe Grüße :) ,
natur-heilfaster
"Am Kompetentesten sind wir immer dann, wenn wir von unseren eigenen Erfahrungen sprechen."
(Unbekannt)

OMS666

Fortgeschrittener

Beiträge: 22

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 23. November 2017, 18:52

Pfeffer und Chili sind in der Tat entzündungsabbauend, vor allem miteinander eingenommen.
Liebe Grüße
Otto :)