Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Franz-Anton

Erleuchteter

  • »Franz-Anton« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 561

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 26. April 2015, 17:59

Acrylamid die Unterschätzte Gefahr!

Hallo an Alle,
Bereits bei Temperaturen über 120 Grad egal ob gegrillt, gebraten oder gebacken entsteht dieser Krebserregende Stoff. In Backwaren aller Art, besonders Brot,da spielt die Sorte eigentlich gar keine Rolle. Auch wenn ein angeblicher Öko Bäcker mit frisch gemahlenen Demeter Getreide sein Brot herstellt, sind nach etwa einer Stunde Backvorgang alle Inhaltsstoffe zerstört, genauso wie das vom Disconter, Bei diversen Kuchen oder Schokoriegel ist nach Fertigstellung mit einer Glasur das Acrylamid nicht mehr sichtbar , und so wird der ahnungslose Verbraucher getäuscht,
Genauso das Braten in einer Pfanne oder erhitzen in der Friteuse sind ungesund auf langer Sicht. Von Krebs ganz erst einmal abgesehen. Was bringt es wenn ich unter der ganzen Woche entgifte und die anderen Regeln missachte.
Von Bratpfannen, Friteuse,Backofen sowie Mikrowelle habe ich mich bereits vor 5 Jahren verabschiedet.
Dafür ein dreiteiliger Dampfgarer aus Edelstahl, sowie ein Wok, Dörrautomat und Hochleistungs Standmixer angeschafft..Diese Anschaffung hat sich auf Dauer gelohnt.
Frisches Gemüse und Fisch wird schonend zubereitet mit Kräutern aus eigenen Anbau und weitgehend ohne Fette. Auch vermeide ich Temperaturen über 100 Grad. Das meiste Gemüse wird zu Rohkostsalate verarbeitet oder nur maximal 3 Minuten im Dampfgarer blanchiert.Kaltgepresstes Oliven und Traubenkernöl verwende ich für meine Rohkostvarianten mit frischer Zitrone. Auch Essig ist genauso wie Alkohol absolut tabu, wegen der diversen Allergien. Meinen Bioreis lasse ich nur langsam Köcheln in einen extra Reiskocher mit Abschaltautomatik.So wird er nicht ausgelaugt, und wertvolle Vitamine sowie Ballaststoffe bleiben erhalten.Ebenso die geregelte Trinkmenge von diversen Säften, Wasser,und Teesorten haben einen Großen Einfluss bei meiner neuen Ernährung aus 80% Roh - Vegan und der Rest schonend gegart.
Wenn man in Verbindung mit Aussleitung und Entgiftung diese oben genannte Umstellung beachtet kommt auch mit der Zeit der gewünschte Erfolg, und das kann jeder erreichen.
Viele Grüße
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

2

Montag, 15. Juni 2015, 10:36

Acylamid

Hallo Franz Anton,

es fällt mir schwer überhaupt kein Brot mehr zu essen. Auch ich habe das Brot essen schon sehr eingeschränkt, doch habe ich zum Beispiel gestern zwei Scheiben BIO Brot gegessen mit Avocadocreme bestrichen. Das war sehr sehr lecker. Aber wenn Du das mit dem Acylamid so erwähnst, werde ich es wohl noch mehr einschränken.
Übrigens der Bambusblättertee ist sehr gut. Habe Ihn Samstag erhalten und auch gleich 1 Liter pro Tag getrunken. Nochmals Danke.
Einen schönen Tag.
Liebe Grüße
Roswitha

Franz-Anton

Erleuchteter

  • »Franz-Anton« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 561

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Juni 2015, 15:51

Hallo Roswitha

Es gibt in diversen Bioläden Rohkostbrote, oder im Internet gibt es einige Video zu Essener Brot in Rohkostqualität. Dieses Ist gesund und steckt voller Energie und eignet sich hervorragend zu deiner Avocadocreme oder ein paar gekochte Bataten dazu
( Süßkartoffeln) diese sind weitaus gesünder und liefern mehr Energie als normale Kartoffeln.
Mehr Info über Süßkartoffeln in meinen Bericht Bataten.
Viele Grüße
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

4

Dienstag, 18. August 2015, 15:46

Hallo Franz Anton,

das klingt sehr einleuchtend, was du schreibst!

Ich vertrage auch nicht wirklich Brot. Entweder bläht es (Vollkorn) oder es löst die üblichen Anti-Weizen Reaktionen aus. Hatte sogar mal ne Zeit lang probiert selbst welches zu backen, weil es nirgendwo welches gibt ohne Weizen und ohne dutzende Müllstoffe drin und ich mich garnicht auf die vergebliche Suche nach "wo gibt es überhaupt für mich warscheinlich eh viel zu teures Spezialbrot" begeben wollte, aber auch da blieben die Erfolge leider aus. Inzwischen bin ich auch bei Reis gelandet.

Funktionieren Reiskocher denn so das sie wirklich nur auf um die 100 Grad kochen und nicht heißer werden? Ich lasse den auch nur auf Stufe 1 am Herd köcheln.
Und ist ein Wok von der Anwendungsart nicht sowas ähnliches wie eine Bratpfanne?


Schönen Gruß,
See Eule

Franz-Anton

Erleuchteter

  • »Franz-Anton« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 561

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. August 2015, 14:50

Hallo See Eule

Die Reiskocher wo ich kenne köcheln nur schwach vor sich hin und wenn das Kochwasser verdunstet ist stellt er automatisch auf warmhalten um . Auch wird beim Reiskocher etwas weniger Wasser benötigt und hängt auch von der Reissorte ab wie lange er braucht.
Auch mit dem Wok kann man einiges falsch machen wenn man die Herdplatte zu stark erhitzt.
Gebraten wird bei mir schon lange nicht mehr, und wertvolle Inhaltsstoffe von den Oliven oder Traubenkernöl werden somit weitgehend zerstört!
Ich gebe in den Wok 2 Tassen Trinkwasser und erwärme es langsam. Danach eine Knoblauchzehe, eine Zwiebel in groben Scheiben geschnitten sowie zwei reife Bio Tomaten halbiert mit etwas Pfefferkörner und 3 Minuten mit geschlossenen Glasdeckel köcheln lassen. Das bereits gewaschene und zerkleinerte Gemüse sofort dazu geben und lege noch eine Scheibe Wildlachs über das Gemüse und nochmals 3 Minuten zugedeckt garen lassen.
Als Beilage esse ich im Wechsel gekochter Reis oder Süßkartoffeln dazu. Jetzt wird das Gemüse mit dem Fisch und Beilage auf einen Teller angerichtet und mit einen Esslöffel hochwertigen Öl und Gewürzen verfeinert. Somit habe ich Genuss pur und ohne Reue.
Diese Grundbasis mit einigen Tomaten, Zwiebel und etwas Knoblauch verwende ich bei all meinen Veganen Wok Gerichte.
Gedünstete Tomaten sind sehr gesund und setzen den Wirkstoff Lycopin frei der vorbeugend gegen diverse Krebserkrankungen schützt. Auch sind Süßkartoffeln auch (Bataten) genannt eine gesündere Alternative zu der herkömmlichen Speisekartoffeln. Hochleistungssportler setzen bewusst auf diese gesunde Knolle, und ein weitaus besseres Kohlehydrat für Diabetiker.Diese senkt den Blutzuckerspiegel genauso wie die Bittergurke. Auch kann man Süßkartoffeln roh in einen Smoothie verwenden,weil diese gehört zu den Windengewächsen.
Und wenn man noch ein Schritt weiter geht, wird es schon fasst zur Wissenschaft.
Viele Grüße
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )