Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 27. April 2015, 16:21

Sonnenallergie und Hitzeausschlag

Hallo Rene,

Meine Frau leidet unter einer sehr starken Sonnenalergie, Hitzeausschlag. Heuer ist es wirklich extrem!
Könntest du uns bitte mit Infos weiter helfen, welche Möglichkeiten es zur Behandlung gibt.
Wir wären Dir sehr dankbar.
Glg
Schönmaier Siegfried

2

Montag, 27. April 2015, 20:02

Ich bin zwar nicht Renè, aber habt ihr es schon mit Astaxanthin versucht?
Nette Grüße
Kerstin

3

Montag, 27. April 2015, 21:00

Hallo Kerstin ...vielen dank für den Tipp ...
Leider kenne ich Astaxanthin nicht.
Haben heute mit Schüssler Gel 3- 6- 8- 10
Und Calcium zum auflösen genommen.
Glg .Siegi

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 048

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. April 2015, 22:03

Hallo Siegfried,

ein herzliches Willkommen hier im Forum

Sonnenallergie ist ein Teufelskreis, der zu extremen Vitamin-D-Mangel führt. Und genau dieser D-Mangel begünstigt die Allergie. Hier sollte umgehend der Blutspiegel von 25D beim Arzt bestimmt werden und mittels einer Starttherapie der Blutspiegel in den oberen idealen Bereich angehoben werden (um 100 ng/ml). Anschließend wäre eine entsprechende Erhaltungsdosis notwendig.

Damit die Haut richtig mit den UV-Strahlen umgehen kann, benötigt sie auch ausreichend B-Vitamine. Hier wäre der B-Komplex 100 sinnvoll. Zusätzlich kann mit Para-Aminobenzoesäure (PABA, Vitamin B10) die Wirkung der UVB-Strahlen in der Haut angeschwächt werden. PABA ist ein natürlicher UVB-Filter.

Sinnvoll wäre natürlich eine ganzheitliche Therapie bei einem alternativen Arzt oder Heilpraktiker. Die Zellsymbiosetherapie (CST) nach Dr. Heinrich Kremer wäre so eine Therapie. Allerdings übernimmt die KK nicht die Kosten.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 788

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. April 2015, 22:04

Hallo

eine Bekannte hatte auch das Problem

sie hat das mit dosierte UVB Bestrahlungen über den Hautarzt weg bekommen , UVB Bestrahlung erhöht auch Vitamin D, und
sie hatte auch einen Vitamin D Mangel, dieser wurde zusätzlich noch mit Vitamin D Präparate behoben, bis jetzt hat sie keine Probleme mehr, sie hat dieses Jahr aber trotz optimalen Vitamin D Wert nochmal vorsichtshalber UVB Bestrahlungen machen lassen, ich glaube aber, dass es nicht mehr notwendig gewesen wäre

Astaxanthin ist eine natürliche Alge, es ist ein super Sonnenschutz von innen, auch ein Antioxidans und sehr gut für die Augen und
Ausdauerleistung (hab einiges auf meiner privaten Webseite darüber) ich glaube aber nicht dass es gegen die Allergie selbst wirkt, mehr in Richtung Sonnenschutz , dazu muß man es aber mehrere Wochen einnehmen damit es richtig wirkt, es gibt Astaxanthin auf Bestellung in Apotheken, am Besten ist aber nicht das zusammengemischte von der Pharma, sondern das Original aus Hawai
(da heisst es Bioastin, in der EU heisst es wegen der Gesetze Biuastin )

hier einige Links dazu
als Sonnenschutz
beim Sport
allg.Infos

ich nehme 4mg täglich :rolleyes: (das Original)

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

mrichter

Moderator

Beiträge: 175

Wohnort: Wien

Beruf: Werbegraphikdesigner (Design für Web und Print) und Biologe

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 28. April 2015, 12:43

Astaxanthin/Sonnenschutz: Dazu steht hier im Forum schon etwas:


Kein Sonnenbrand mehr durch Astaxanthin

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 788

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 28. April 2015, 13:20

Astaxanthin

Astaxanthin/Sonnenschutz: Dazu steht hier im Forum schon etwas:


Kein Sonnenbrand mehr durch Astaxanthin


ja, hab ich auch gelesen, es gibt aber noch viele andere Anwendungsgebiete
hab auf meiner kleinen Webseite einige Links dazu gesammelt

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Marina612

Anfänger

Beiträge: 9

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Hausfrau

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Mai 2015, 14:48

Hey, danke für den Tipp mit Astaxanthin :thumbsup: , das kannte ich noch nicht.
Ich spiele im Sommer viel Tennis, da ist das mit dem Sonnenschutz so ein Thema ?( .
:) auch wenn ich dieses Jahr 50 werde - das Beste kommt noch :)