Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

nora

Meister

  • »nora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Wohnort: Brixen ( Südtirol )

Beruf: Friseuse

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. Mai 2015, 00:15

Autoimmunerkrankung

Hallo,vielleicht kann mir jemand helfen.
Was kann man bei wiederkehrenden Flecken (purpura schönlein henoch =Entzündung der Blutgefäße) tun. Gibt es ein alternatives Mittel um diese Krankheit zu heilen?
Obwohl es eine Autoimmunerkrankung ist, denke ich daß es eine Möglichkeit gibt die Ursache zu finden und zu bekämpfen.
Lg an alle
Nora

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 051

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. Mai 2015, 15:50

Hallo Nora,

Autoimmunerkrankungen bedürfen einer ganzheitlichen Behandlung. Nach meinem Verständnis realisiert das gegenwärtig die Zellsymbiosetherapie (CST) nach Dr. Heinrich Kremer am besten. Sie hat jedoch einen "kleinen" Nachteil. Unsere "lieben" Krankenkassen übernehmen nicht die zum Teil recht hohen Kosten.

Ganz wichtig wäre Entgiften/Ausleiten von Schwermetallen, Mikronährstoffstatus (insbesond. Vitamin D, C u.a.), Immuntherapie u.a.
Ich habe eine entsprechende Liste mit Therapeuten zusammengestellt, die diese Therapie durchführen.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Avalonis

Moderator

Beiträge: 722

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

3

Freitag, 15. Mai 2015, 16:51

Klar sind Autoimmunkranheiten heilbar.
Da sie durch Umweltgifte verursacht sind, ist eine Entgiftung und ein Aufbau, wie es Bermibs geschrieben hat, das Mittel der Wahl.
Und das sage ich deswegen so locker, weil es mir meine Klienten ständig beweisen.
Liebe Grüße
Avalonis

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 554

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. Mai 2015, 12:24

Hallo Nora

Mit den Empfehlungen von Bernd schließe ich mich an. Dazu noch eine Umstellung der Ernährung auf weitgehend Roh - vegan, basisch und purinarm ist anzuraten.
Mehr dazu kann man nachlesen in meinen Beitrag zur gesunden Ernährung.
Viele Grüße,
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

nora

Meister

  • »nora« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Wohnort: Brixen ( Südtirol )

Beruf: Friseuse

  • Nachricht senden

5

Samstag, 16. Mai 2015, 23:04

Hallo bermibs, Avalonis und Franz-Anton,
vielen Dank für die Empfehlungen und Informationen.
Werde mich umhören wer bei uns in Südtirol soche Behandlungen macht.
Wäre auch Astaxanthin zu empfehlen?

LG nora

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 051

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. Mai 2015, 17:09

Hallo Nora,

Astaxanthin als starkes Antioxidans ist immer gut.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)