Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 789

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 21. Juli 2015, 08:23

Abnehmen

IM Urlaub aß ich volle Kanne Spaghetti, Pizza, Eis, Tiramisu, etc. - weil es quasi unmöglich ist, der Familie etwas auszuschlagen, weil die sich sofort Sorgen machen (auch wenn man übergwichtig ist).
Aber: ich fühlte mich pudelwohl! Obwohl ich weiterhin unter Verstopfung litt, hatte ich keinerlei Darmkrämpfe, Blähungen oder Völlegefühl!
UNd: ich habe in 14 Tagen 2 Kilo abgenommen!!!!!!


Ich kenne so einen ähnlichen Bericht aus meinen Büchern (auch Urlaub in Italien)

die positiven Faktoren waren hier sicher die tägliche Bewegung ,das kurbelt den Stoffwechsel und somit die Verbrennung an (auch sehr gut für die Darmaktivität) und ein weiterer Faktor ist dass die Italiener ein hervorragendes Öl verwenden (und sehr viel davon) kalt gepresstes Ölivenöl wird neben Kokosöl in meinen Büchern aber auch in inderen Foren immer wieder hervorgehoben
(schnellere Sättigung, gutes Verhältnis der Fettsäuren, Inhaltsstoffe sind noch nicht industriell vernichtet worden, z.B. durch hoch erhitzen ,bleichen usw.) das was du alles aufgezählt hast (Spagetti, Pizza,Eis,Tiramisu) war da sicher nicht so optimal (alles industriell gefertigte KH ) aber die Bewegung und das Öl waren wohl hier am Erfolg beteilgt

meiner Frau geht es ähnlich , sie hat nach der Reha (tägl. Sport) etwas abgenommen, und dann danach laufend wieder langsam zugenommen, seit der Umstellung auf ausgewählte Öle (Kokosöl, Olivenöl und seit kurzem Hanföl) und der Reduzierung von industriell gefertigten KH , geht es langsam nach unten (mit ein wenig Bewegung dazu)

ev. liest mal meinen ausführlichen Beitrag dazu (hatte ich dir ja schon mal verlinkt) aber ohne regelmässige Bewegung wird es auch schwer gehen

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

22

Dienstag, 21. Juli 2015, 09:54

Hallo, Ihr Lieben,

ja, ich denke, es gab mehrere Faktoren, die mir die Sünden verziehen haben:
die Arbeitslosigkeit auf Sizilien ist sehr hoch und meine Familie ist (glücklicherweise) darauf angewiesen, Obst, Gemüse, Olibenöl und auch den Wein selbst anzubauen. Und da wird auch nichts gespritzt, das ist alles natürlich.

Sprich: zu den Spaghetti gab es wenigstens den guten hausgemachten Wein, gutes Olivenöl und Früchte und Gemüse der Saison frisch aus dem Garten! Und es wird da unten auch nur ein Glas wein zum Essen getrunken, danach ist Schluss. Und nach dem Essen IMMER frische Früchte.
Ja, und dazu die Bewegung und die Sonne (Vitamin D) - ich denke, das hat es 'rausgerissen!

UNd nun heisst es für mich: Auf zu einem Neuanfang:
- Bewegung, Bewegung, Bewegung - und zwar an der frischen Luft (Vitamin D)
- vegetarische Ernährung und falls möglich: Bio-Ware
- neben Olivenöl auf Kokosöl umsteigen (schmeckt man da eigentlich einen Kokosgeschmack? Und bei den Kokosaufstrichen aus dem Internetladen: schmecken die neutral oder auch nach Kokos?)
- viiiel weniger Alkohol

Und der 2. Schitt ist die Entgiftung mit Franz-Antons' Teemischung aus Bambus- Meringa - und Papayablättern.
Nur weiss ich da nicht das Mischungsverhältnis?
FRanz-Anton, kannst Du mir das noch einmal sagen?
Also als purer Bambusblättertee trinkst Du 1 Liter am Tag und dazu viiiel Mineralwasser ohne Kohlensäure.
Aber wie machst Du das mit Meringa und Papaya? Machst Du da eine richtige Teemischung oder wechselst Du die Teesorten?

Danke auch für die Bezugsquelle. Leider sind die versandgebühren nach Frankreich recht hoch, aber es gibt ja sicherlich auch frz. Lieferanten. Wichtig ist halt, dass es "bio" ist.
Mit einem ganzheitlich arbeitenden Arzt ist es auch nicht ganz leicht, da einen in Frankreich in meiner nähe zu finden, aber: "wer sucht - der findet". Wichtig ist erstmal die Erkenntnis, ganz gewaltig 'was ändern zu müssen und einfach hier und heute anzufangen und sich weiterzuentwickeln!
Was mir noch Unsicherheit bereitet ist, dass es auf diesem Gebiet auch unglaublich viele schwarz Schafe gibt - auf die auch ich in der Vergangenheit 'reingefallen bin.
Aber ich werde im Zweifelsfall dann einfach hier bei Euch nachfragen, okay?


Vielen lieben Dank Euch allen,
Gauloise

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 789

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 21. Juli 2015, 12:12

Kokosöl

neben Olivenöl auf Kokosöl umsteigen (schmeckt man da eigentlich einen Kokosgeschmack? Und bei den Kokosaufstrichen aus dem Internetladen: schmecken die neutral oder auch nach Kokos?


das mußt testen , Kokosöl hat vor allem Vorteile bei der warmen Küche (sehr stabil bei hohen Temp.)
es schmeckt nicht intensiv nach Kokos , aber manche schmecken es heraus (ich eher nicht) die Meisten mögen es
aber sehr (auch bei Fleisch ,Spiegeleier, Gemüse in Wokpfanne usw.)

ich esse es aber auch immer wieder mal mit dem Löffel so zwischendurch , vor allem wenn ich Energie brauche (vor Sport)
oder wenn es kalt genug ist (also nicht flüssig) als Aufstrich mit geschälten Hanfsamen drauf

mfG Manfred

sehr gutes Öl hat Dr.Goerg und auch die Ölmühle Solling

mfG Manfred

PS: man kann bei Rezepten ca. 20% weniger Kokos Öl verwenden , als Butter oder andere Öle
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kokosfan« (21. Juli 2015, 12:45)


Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 553

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 21. Juli 2015, 13:15

Hallo Gauloise

Teezubereitung:Ein Liter kochendes Wasser mit etwa 3 Gramm Bambusblätter in einer Teekanne überbrühen und 10 Minuten Ziehen lassen.Dann kann er getrunken werden. Die Blätter sollen frei in der Kanne schwimmen. Der Bambustee wird auch bei längerer ziehdauer nicht bitter und kann nochmals aufgebrüht werden.
Moringapulver kann auch zwei Teelöffel voll in einen Smoothie bei gemixt werden oder als Tee in einen Papierfilter aufgebrüht werden wie oben beschrieben und Nachmittags trinken .
Nach dem Abendessen 2-3 Tassen Papayablättertee trinken. Ebenso Aufbrühen wie oben beschrieben . Danach nichts mehr essen und nur noch Wasser trinken. Viel stilles Wasser dazwischen.
Wenn möglich viel roh - vegan, keine gebratenen Gerichte. Besser den Meerfisch in einen Dämpfer zubereiten Kaltgepresste Öle nur für Salate verwenden Keine Öle stark erhitzen auch wenn die Hersteller von Kokosöl damit werben Durch starke Hitze werden teilweise wertvolle Inhaltsstoffe zerstört, verstopft die Aterien und schädigt den Darm.
Ich hatte bereits vor Jahren selbst eine Venen Thrombose erlitten,daher spreche ich aus Erfahrung. Durch meine strikte Ernährungsumstellung sowie viel Bewegung haben sich die Krampfadern um die hälfte reduziert,und die Venen sind wieder frei.
Viele Grüße
Franz-Anton
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

25

Samstag, 22. August 2015, 08:32

Hallo zusammen,

entschuldigt, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe.
Mein Onkel hat nach jahrelangem Ärztemarathon und Operationen nun die Diagnose ALS bekommen.
Da komme ich mir mit meinen "Wehwehchen" lächerlich vor.

Jetzt regnet es natürlich von überall Ratschläge und Tipps und daher habe ich mich bei meinem Onkel, bzw. meiner Tante, auf die Empfehlung von Mitochondrien-Medizin und Cellsymbiosistherapie beschränkt.
Mal sehen, was sie daraus macht....
Als Mitbringsel beim nächsten Besuch gibt es dann Kokosöl, Bambusblättertee, etc. - mehr kann ich nicht tun...leider.

Ich danke Euch allen für die lieben Tipps und Hilfen und Hilfsangebote und entschuldige mich bei allen, denen ich zu Unrecht vorgeworfen habe, auf das "schnelle Geld" aus zu sein.
Nicht jeder, der über das Internet Hilfe anbietet und dafür Geld verlangt, ist ein Gauner. Entschuldigung!

Viele liebe Grüsse,
Gauloise