Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 30. Juni 2015, 18:43

Basenpulver und Zeolith zügig trinken ?

Hallo,

J.C. Alix empfiehlt in einem seiner Bücher, sein Basenpulver und Zeolith (Mineralsalze) in einem Glas Wasser aufzulösen und dann am Abend nach den Mahlzeiten zügig zu trinken, aber René Gräber schreibt in einem Blogeintrag, daß man aufgelöstes Basenpulver langsam in kleinen Schlucken über den Tag verteilt trinken sollte, weil die Säuren sich im Darm sonst nicht so schnell mit den Basen verbinden können und zu schnell ausgeschieden werden.
Ich sehe hier einen Widerspruch oder liegt hier doch keiner vor ?
Danke für die Beteiligung an meiner Frage.

opasam

P.S.: Sowieso würde mich Eure Meinung über J.C. Alix interessieren. Dann bitte besser per PN.
Seine Bücher sind höchstinteressant, allerdings sieht er ja Säure als lebensfeindlich an.
Ohne Säure geht aber gar nichts, wären wir schlichtweg nicht existent. Naja, es gibt viele Punkte, über die man diskutieren könnte.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »opasam« (1. Juli 2015, 17:19)


2

Freitag, 8. Januar 2016, 01:02

Oh, an diese Antwort hat sich auch niemand ran getraut.

Also: Manchen Patienten rate ich das schluckweise zu trinken, anderen alles in einem Zug. Insofern muss ich meinen Beitrag wohl korrigieren. Wo schrieb ich das denn?

Wie dem auch sei: es kommt immer drauf an.

Mehr zu den Basenpulvern:
http://www.gesund-heilfasten.de/basenpulver.html
und dem damit verbundenen Thema der Übersäuerung:
http://www.gesund-heilfasten.de/uebersaeuerung.html