Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 9. August 2015, 20:55

Sprunggelenk beim Badminton verletzt - keine genaue Diagnose

Hallo Ihr Lieben,
vielleicht ist ja der eine oder andere Sportler unter uns, der schon Erfahrung mit umgeknickten Sprunggelenken hat.
Samstag vor einer Woche bin ich bei einem Tunier umgeknickt und habe dabei deutlich etwas krachen gehört.
Am Sonntag wurde geröntgt - ohne Befund bzw so ganz war der Arzt sich nicht sicher. Er tippte auf Außenbandbeteiligung.
Am Montag war ich dann bei einem Sportmediziner, der schloß eine Bändergeschichte aus und meinte, falls es nicht besser wird, röntgen wir noch mal. Er vermutet eine Knochenbeteiligung. Verschrieben habe ich so eine Orthese bekommen und Ruhe.
Nun ist eine Woche rum, der Knöchel ist noch dick und die Bewegung eingeschränkt. Meine äußeren Zehen sind leicht taub und es fühlt sich einfach doof bis schmerzhaft an.
Was hab ich bisher gemacht:
Arnica als Salbe und als Globuli,
8er und 3er Salz als Salbe,
später Beinwellsalbe.

So, was habt ihr noch für Ideen?
Abgesehen davon, dass ich morgen wieder zum Arzt dackele und den noch frage, ob er noch mal ein Bild machen will.

Liebe Grüße
Nadja

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 792

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. August 2015, 10:03

Bänderverletzung

Hallo Nadja

hab gelesen das hier MSM bei Sportverletzungen gut helfen soll (Schwefel)

ich selbst hatte mal eine Bänderverletzung (beim Tennis umgekippt) da gab ein krachendes Geräusch, dabei waren die Bänder nur teilweise eingerissen , hier mußte ich einige Wochen eine Schiene mit Klettverschluss tragen

meine Frau hat eine langwierige Bänderverletzung (über 6 Monate mit Salben Massagen usw. herumgedoktert) geholfen hat nichts, schliesslich haben wir es mit Laserbehandlung versucht , nach 5 Behandlungen war die Verletzung dann abgeheilt

ich selbst verwende einen schwächeren Handlaser sehr oft für kleinere Blessuren (Zerrungen, Verspannungen, Schwellungen aber auch allgemein für Rückenschmerzen usw.) das hilft sehr gut , im Prinzip wird hier der Stoffwechsel und die Zellteilung im bestrahlten Bereich angeregt, die Selbstheilung und Regeneration wird stark beschleunigt, in manchen Sportarten hat hier jeder Spieler sein eigenes Gerät zur Regeneration

Rene Gräber hat auch mal etwas dazu geschrieben
Link

und ich hatte auch hier einen Thread dazu gestartet , bisher hat das sehr gut funktioniert

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

3

Mittwoch, 12. August 2015, 13:54

Was hast du denn nun dagegen gemacht ?

4

Donnerstag, 27. August 2015, 12:37

Hallo Kokosfan, hallo Yummi

das klingt enorm interessant!
Ich laufe nun die 4. Woche mit dieser Klettverschluss Schiene rum und behandele mit Beinwellsalbe.
Am Samstag habe ich nun endlich einen Termin bei einem Arzt, der meinem Mann damals schon sehr bei einer ähnlichen Verletzung geholfen hat.
Ich werde dann auch eine richtige Diagnose bekommen, da er ein MRT machen möchte.
Werde ihm gleich von der Laserbehandlung berichten.
MSM klingt absolut logisch - das werde ich so gleich ausprobieren!
Vielen Dank für Eure Hilfe

Liebe Grüße
Nadja