Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 16. November 2015, 11:42

Mundgeruch - Kann die Naturheilkunde mir da weiterhelfen?

Hallo,

mein anliegen das ich
habe, und mir schwer fällt das zu schreiben(weil es peinlich ist)
ist, das ich Mundgeruch habe. Ich mache jeden Tag Mundhygiene und
nutze Mundwasser doch es hält kaum an. Gibt es mittel die wirklich
helfen? Ich vermeide noch zum Arzt zugehen

(bin kein Arztgänger). Ich Hoffe das
die Naturheilkundler da mir weiterhelfen können. Ich würde mich
über erste gemeinte Kommentare freuen.


Vielen Dank

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 038

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. November 2015, 21:25

Hallo Dermodiben,

ich nehme an, dass du dich mit bakteriellem Mundgeruch rumschlagen musst. Hier gibt es durchaus alternative Mittel. Die effektivsten sind selektive Oxidantien wie Wasserstoffperoxid. Das bekommst du in der Apotheke als 3 %-ige Lösung. Damit kannst du 2 - 3 mal am Tag den Mund spülen. Dabei kannst du die Lösung 1:1 ohne weitere Verdünnung verwenden.
Weiterhin möglich wären Spülungen mit kolloidalem Silber, Grapefruitkern-Extrakt, GeoCitrus und auch MMS-Tropfen nach Jim Humble.
Auch der basische Zucker Xylitol hilft gegen anaerobe Bakterien wie Karies und andere. Ich nehme jeden Abend vor dem Schlafen eine kleine Menge und spüle meinen Mund damit durch. Anschließend das Zuviel runterschlucken und den Mund nicht mehr ausspülen!

Und das ist sicherlich noch nicht alles, was hier möglich wäre.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Avalonis

Moderator

Beiträge: 708

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. November 2015, 22:32

Der Mundgeruch könnte auch vom Magen kommen.
Hast du sonst noch Beschwerden?
Liebe Grüße
Avalonis

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 536

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. November 2015, 03:08

Hallo Dermodiben

Oft kommt so ein Problem auch von der Ernährung so wie der Zubereitung. Täglich 10 -15 getrocknete Papayakerne gründlich zerkauen mit einen Glas Wasser schaffen Abhilfe und sorgen noch für eine gute Verdauung., Mehr darüber kannst du in meinen Beitrag zur gesunden Ernährung nachlesen und auf meiner Profilseite.
Viele Grüße
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 038

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. November 2015, 20:01

Hallo Dermodiben,

Der Mundgeruch könnte auch vom Magen kommen.

Auch hier ist der Einsatz von selektiven Oxidantien, z.B. gegen Helicopacter, möglich.
Allerdings muss hier entsprechend Beschreibung verdünnt werden. So zum Beispiel 10 Tropfen Wasserstoffperoxid (3 %) auf ein Glas Wasser oder 1 - 3 Tropfen MMS auf ein Glas Wasser.

Auch Teebaumöl wäre eine Variante.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

6

Donnerstag, 19. November 2015, 12:21

Die Antworten hier sind alle richtig, aber tatsächlich empfehle ich dir, dermodiben, auf Ursachenforschung zu gehen. Auch wenn du ungern zu einem Arzt gehst, ist es doch sinnvoll. Du könntest vom Zahnarzt bspw., ohne dass der irgendwas macht außer zu gucken, prüfen lassen, ob der Geruch vom Mund ausgeht. Ursachen dafür können Beläge auf Zähnen und/oder der Zunge sein. Auch könnte es sein, dass sich in den Zahnzwischenräumen sogenannte Zahnfleischtaschen gebildet haben und dort Bakterien nisten, die zu Mundgeruch führen.
Trinkst du viel kaffee oder rauchst du?
Falls es nicht vom Mund ausgeht, wären Hals und Rachen die nächste Station (HNO-Arzt aufsuchen) oder eben der Magen.

Liebe Grüße

7

Montag, 18. Januar 2016, 15:36

Hallo!

Das Anliegen muss Dir gar nicht peinlich sein. Es kann nämlich so viele Ursachen haben, sodass Du oftmals nicht einmal etwas dafür kannst, dass Du aus dem Mund unangenehmen Geruch merkst. Hast Du schon mal geschaut, ob Du vielleicht in dem Mandelbereich Tonsillensteine hast? Anders wäre es vielleicht auch zu denken, dass es etwas vom Magen her ist, wie ich schon öfters gelesen habe. Würde Dir mal dieses Forum näher legen (community.mundgeruch-forum.de), wo es nur um Mundgeruch geht, vielleicht hilft Dir da etwas an Informationen mehr, als hier?

Auch wenn Du kein Arztgänger bist, wird es vielleicht irgendwann darauf hinauslaufen, wenn Du eine Besserung wünscht. Das sei am Rande mal erwähnt und nicht bösartig gemeint.

Grüße

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 787

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. Januar 2016, 22:37

Hallo

ev. hilft auch Ölziehen mit Kokosöl und auch der Konsum von Kokosöl , da es umfangreiche Wirkungen hat

Link (siehe Bereich Mundgeruch im Link)

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

9

Dienstag, 19. Januar 2016, 18:33

Es gibt Fachleute für Mundhygiene, die sich auf Mundgeruchprobleme spezialisiert haben und die Ursachen suchen können.

Inge
similia similibus curentur

10

Montag, 10. Oktober 2016, 18:23

Welche Kräuter bei Mundgeruch?

Hallo,

ich leide nun schon länger an Mundgeruch, was mich schon etwas hemmt. Gerade Gespräche fallen mir aus diesem Grund schwer, weil ich immer Angst habe, dass jemand den Geruch wahrnimmt. Zähne, Mundraum und Magen sind Ok. Die Ärzte wissen nicht genau wo es herkommt. Auf einer Webseite habe ich nun gelesen, dass man diverse Kräuter zu sich nehmen kann, die den Mungeruch hemmen. Welche Kräuter empfehlen sich denn da?

LG

11

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 20:54

Kräuter muss nichtmal sein

Kräuter sind sicher auch in manchen Fällen effizient gegen Mundgeruch, allerdings gibts was wirklich gut erprobtes:

- Tägliches Ölziehen: 15 Minuten lang entweder kaltgepresstes Kokosöl oder kaltgepresstes Sesamöl im Mund behalten und Kaubewegungen machen...so dass es die Bakterien aufsaugt...anschließend ausspucken. Ist medizinisch als wirkungsvoll erwiesen. Nach einigen Tagen/Wochen wird der Mundgeruch auf jeden Fall besser
- Weiter Tipp: Xylit Kaugummis (bringen aber nich so viel wie das Ölziehen)
- Meine Tipps zur Leistungs- und Energiesteigerung: vitamin3.de/konzentration-steigern
- Momentan dabei, Probleme mit Allergie und den Nebenhöhlen komplett wegzubekommen.
- Interessiert in Sport und Fitness.

Eva Mst

Meister

Beiträge: 255

Wohnort: Saarland

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 13:14

Mundgeruch läßt sich recht gut mit Heilerde behandeln, sowohl als Gurgelwasser als auch eingenommen, reinigt den Magen.


Eva
"Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
(Hippokrates)

13

Sonntag, 30. Oktober 2016, 21:56

Denke da hilft Zähne putzen
Reden ist Silber, Ausreden sind Gold!

mäuschen

Meister

Beiträge: 111

Wohnort: Zwenkau

Beruf: Betreuungskraft für Demenzerkrankte

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 2. November 2016, 19:36

Zähne putzen hilft nur kurzzeitig. Empfehle den Mund mit Wasserstoffperoxid zu spülen.

15

Freitag, 4. November 2016, 20:32

noch eine Anmerkung:

Mundgeruch kann auch häufig durch chornische Kieferhöhlen- oder andere Nebehöhlenenzündungen kommen!
Es muss nicht immer sein, dass der eigentliche Mundbereich von mangelnder Hygiene betroffen ist! Daher sollte man auch untersuchen ob man chronische Atem/Schnupfenprobleme hat...es kann auch dadran liegen!
- Meine Tipps zur Leistungs- und Energiesteigerung: vitamin3.de/konzentration-steigern
- Momentan dabei, Probleme mit Allergie und den Nebenhöhlen komplett wegzubekommen.
- Interessiert in Sport und Fitness.

kaulli

Meister

Beiträge: 213

Wohnort: Graz/Umgebung

Beruf: Energetikerin

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 6. November 2016, 10:07

Gibt es mittel die wirklich helfen?
Ich vermute, es kommt vom Magen. Du könntest eine Zeitlang Gluten (Getreide) meiden, also glutenfreies Brot essen, Reis statt Nudel. Um die Magenschleimhaut vor Reizung zu schützen, Leinsamenschlein oder Haferschleim, damit der Magen heilen kann. Einige meiner Parasitenkräuter könnten dir auch helfen, eventuell Kalmuswurzel kauen und diveres Kräutertees für den Magen.

Für den Mund selber würde ich auch Wasserstoffperoxid nehmen, eventuell auch Gurgeln mit Badesalz aus dem Toten Meer.
Liebe Grüße
Kaulli

17

Mittwoch, 16. November 2016, 10:24

Ein kleiner Tipp, der vielleicht auch ein wenig was bringt: Reinige die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder so einer Zwischenraumbürste. Da sammelt sich nämlich auch einiges an Speiseresten an und das zersetzt sich und kann zu Mundgeruch führen.

18

Sonntag, 11. Dezember 2016, 02:05

ich leide seit meiner Jugend unter Mundgeruch, der bei mir aus dem Magen kommt. Mundhygiene nützt da natürlich nichts, aber mit einer Mahlzeit verschwindet er oft. Leider hilft Essen nicht immer, aber meistens. Mein Mundgeruch tritt meistens erst am späten Nachmittag und Abend auf. Am Vormittag habe ich nur Mundgeruch, wenn ich am Vortag Alkohol getrunken habe. Am wirksamsten gegen meinem Mundgeruch ist bei mir das Essen von Hefekuchen oder Pizza. Sobald ich eine Mahlzeit auslasse, habe ich garantiert Mundgeruch. Aber ich kann ja auch nicht ununterbrochen etwas essen, nur um keinen Mundgeruch zu bekommen. Vielleicht hat jemand von Euch eine Idee dazu.

19

Samstag, 17. Dezember 2016, 23:39

Calendula Tee (Ringelblumentee)gurgeln oder verdünnt einen Tee zubereiten mit Zistrose

Beiträge: 52

Wohnort: Bayreuth

Beruf: Verkäuferin

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 17. Januar 2017, 12:04

Xylit, Ölziehen, teebaum... alles eine gute Sache... allerdings fragt man sich doch woher kommt der Geruch.
Der Grund wäre doch interessant.
Oder ist es einfach zu 90% immer wegen dem Karies?
Weiß das Jemand?

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher