Sie sind nicht angemeldet.

TIA

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 20. November 2015, 10:13

TIA

Mein Mann hatte eine TIA und sollte lt. Krankenhaus die übliche Medikamentierung wie Blutverdünner, Cholesterinsenker und Blutdrucksenker nehmen. Der Hausarzt hat das bestätigt.
Blutdrucksenker haben wir schnell abgestellt, da mein Mann seinen Blutdruck nicht mehr über 100/60 bekam. Meistens beide Werte darunter. Der Blutdruck hat sich seither nicht merklich erhöht. Er hatte vorher immer einen normalen Blutdruck. Nun haben wir, gegen die Bedenken des Hausarztes die Cholesterinsenker abgesetzt, da vor der TIA gute Cholesterinwerte sowohl HDL als auch LDL vorlagen und nach der Einnahme des Medikaments die Cholesterinwerte unter der Norm liegen.
Jetzt soll er, sein Leben lang, ASS einnehmen, was wir auch gerne absetzen wollen. Natürlich hat er etwas Angst, dass er einen "richtigen" Schlaganfall durch das Absetzen der Medis bekommen könnte.
Hat jemand in dieser Richtung Erfahrungen oder kennt jemand einen "ganzheitlichen Arzt" im Ländle?
Gruss Gabi

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 040

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

2

Freitag, 20. November 2015, 10:59

Hallo Gabi,

mit ganzheitlichen Therapeuten kann ich dir "nur" mit meinen beiden Listen (Krebs, Zellsymbiosetherapie) dienen. Da wirst du sicherlich fündig.

Du kannst aber auch selbst viel für einen gesunden Herz-Kreislauf tun. Das wichtigste ist die artgerechte Ernährung (überwiegend vegan, ca. 90 % und maximal naturbelassen) und damit die Versorgung des Körpers mit ausreichend Mikronährstoffen.
Einer der wichtigsten ist ein Fett!!! - die Omega-3-Fettsäuren. Die meisten Probleme werden durch ein gefährliches Missverhältnis zwischen Omega 3 und Omega 6 zu Ungunsten von Omega 3 verursacht. Ideal wäre das Verhältnis von 1:1, gängig sind aber 1:20 und schlechter.
Therapeutisch sollten es 2 - 5 Gramm der beiden Säuren EPA und DHA sein (6 - 15 Gramm Fischöl).

Auch bei der Gerinnungshemmung kannst du voll auf Medikamente verzichten, da die Natur zahlreiche, nebenwirkungsfreie Gerinnungshemmer kennt. Auch hier allen voran die Omega-3-Fettsäuren. Weitere findest du in meiner Zusammenstellung.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 537

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

3

Freitag, 20. November 2015, 12:11

Hallo Gabi

Ich war auch über viele Jahre an Borreliose schwer erkrankt und hatte eine Venen Thrombose. Wie ich wieder gesund wurde kann man in meinen Beitrag zur gesunden Ernährung und auf meiner Profilseite nachlesen. Denn auf langer Sicht helfen da nur ganzheitliche Ansätze, und alles andere ist immer nur halbe Sache.
Viele Grüße
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

4

Samstag, 21. November 2015, 18:17

Hallo, Bernd und Eugen,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldungen. Ich bin gerade dabei, die Ernährung noch mehr umzustellen, als sie vorher schon war. Wir hatten ja vorher schon gute bis sehr gute Blutwerte. Woher die TIA kam, ist uns und den Ärzten völlig ein Rätsel.

Ich musste über die "artgerechte" Ernährung schmunzeln.

Die Zusammenstellung der natürlichen Gerinnungshemmer habe ich mir ausgedruckt und werde sie mit Sicherheit befolgen. Danke dafür!

Habe mich bisher schon immer mit Naturheilkunde beschäftigt und will das weiter tun, soweit man als Laie das tun kann.

Bei Herrn Gräber wurde ich schon fündig und denke, auch in diesem Forum vielen dazulernen zu können.

Viele Grüße
Gabi

5

Sonntag, 22. November 2015, 16:43

Hallo Gabi,

dieses Forum ist doch von Herrn Gräber :-) ..... natürlich auch allen, die hier ihr Wissen hier mitteilen.
Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorenener Tag
(Charlie Chaplin)