Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 14. Februar 2016, 18:27

Selbstheilungskräfte des Körpers

Da ich neu im Forum bin, weiß ich nicht, ob auf dieses Video zuvor hingewiesen wurde.

Auf arte wurde dieser Film 2011 ausgestrahlt.
Ein wenig Zeit sollte Frau/Mann haben, um sich den Film anzuschauen. ;)

https://www.youtube.com/watch?v=9bOSkuF7fZc

Ich denke in uns schlummern Heilungskräfte , die aber oftmals erst aktiviert mehr müssen.

Euere Meinung zu diesem Film. :?:

LG
Christin

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Februar 2016, 19:55

Hallo Christin,

das Funktionieren der Selbstheilungskräfte des Körpers beruht nach meiner Auffassung in erster Linie auf einer optimalen Symbiose zwischen den Zellen und ihren Mitochondrien. Die Steuerung der Selbstheilungskräfte erfolgt sowohl genetisch aber in erster Linie über Quantenenergie (Lichtenergie), die in den Zellen gespeichert ist. Das ist unabhängig von unserem Willen und der Psyche.
Die angesprochenen Stressfaktoren (physisch und psychisch) beeinflussen diese Steuerung jedoch sehr nachteilig durch Nitrostress in den Zellen. Deshalb macht auch Dauerstress krank.
Der menschliche Wille kommt meines Erachtens nur ins Spiel, wenn die Stressfaktoren damit positiv beeinflusst werden (Beseitigung Nitrostress).

Basis der Selbstheilungskräfte
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

3

Montag, 15. Februar 2016, 01:36

Hallo Bernd,

dass Dauerstress krank macht, dem kann ich nur zustimmen. Das Video
...Basis der Selbstheilungskräfte ... ist sehr informativ und interessant, danke für den Hinweis.

Welche Faktoren letztendlich die Selbstheilungskräfte aktivieren kann ich als Laie nicht beurteilen, aber ich denke der Film sollte auch Anlass sein mal über den Tellerrand hinauszuschauen.

Ebenso über den Tellerrand geschaut hat Dr. Pang Ming, Arzt für westliche Medizin und TCM .

Ein Interview mit Dr. Pang Ming aus dem Jahr 1994, der Zhineng Qigong entwickelte und diese Qigong Form auf eine wissenschaftliche Grundlage stellte.
Inzwischen sind viele Menschen vollkommen genesen oder zumindest hat sich ihre Lebensqualität deutlich verbessert. Intensives tägliches Üben ( u.a. Meditation und Körperübungen ) , so denke ich , hat die Selbstheilungskräfte angeregt.
Übersetzung des Originalinterviews (englisch), dieses ist eingestellt .... www.qigongforum.at ...

http://machzhinengqigongblog.blogspot.de/p/pang-ming.html

Liebe Grüße
Christin

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 793

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. Februar 2016, 12:13

Selbstheilungskräfte

Hallo

der Körper hätte sehr viele Selbstheilungskräfte und Notsysteme, sie werden halt immer mehr gestört und unterdrückt (Umweltgifte, schlechte Ernährung, Fiebersenkung, Schmerzmittel) und es wird nicht auf die ursprünglichen Ursachen geschaut

generell bin ich auch der Auffassung das es mit der Zellebene zu tun hat (hab da einige Bücher gelesen) die Kommunikation zwischen den Zellen erfolgt in der Zellmatrix, der Köper besteht aus 70% dieser Zellflüssigkeit, wenn diese durch ungünstige Ablagerungen (chemische Stoffe , Schwermetalle usw.) permanent belastet wird, bzw. die Darmflora durch häufigen Einsatz von Medikamenten permanent zerstört wird, dann kann das Immunsystem und damit die Zellkommunikation auch nicht gut funktionieren ! (je sauberer und klarer die Zellflüssigkeit, desto besser das Immunsystem)

Wenn man dem Körper viele Giftstoffe zuführt bzw. mehr Stoffwechselabfallprodukte produziert als er ohne Überlastung der Entgiftungssysteme bewältigen kann, dann wird es irgendwann zu Problemen kommen (Ablagerungen von Giftstoffen, Schlacken, Harnkristallen, permanente Übersäuerung, Entzündungen, Organerkrankungen usw.) bei permanter Überlastung können dann auch entartete Zellen nicht mehr ausgeschieden werden , eine Weile können bestimmte Notsysteme das Gleichgewicht noch halten (Stoffwechsel regelt zurück, Mineralien werden aus der Knochenmasse herausgelöst usw.) die Gefahr ist aber dann sehr gross dass dann schwerwiegende Erkrankungen entstehen !

Übungen die den Stress abbauen und den Stoffwechsel anregen sind immer gut, egal wie sie heissen, aber ohne der Behebung dieses Ungleichgewichtes in der Zell und Stoffwechselebene, wird man auch nicht dauerhaft gesund werden, es wird aber sicher in Bezug Regeneration mit helfen (Bewegung, Meditation usw.)

für mich sind diese Angaben aus einigen meiner Bücher schlüssig, man kann z.B. mit der Ernährung sehr viel bewirken, bzw. mit gezielter Zuführung von Mikronährstoffen und Mangelbehebungen


mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

5

Montag, 15. Februar 2016, 13:28

Hallo Christin,

mit Dr. Pang Ming stimme ich dir zu. Seit ich dies praktiziere geht es mir stetig besser und so gut wie schon lange nicht mehr.

Am besten praktizieren solange man noch nicht krank ist.

LG
Rosa

6

Montag, 15. Februar 2016, 20:14

Hallo Rosa,

da stimme ich Dir zu, am besten praktizieren solange man gesund ist . Aber in den meisten Fällen sind wir auf der Suche nach Alternativen, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist.

Ich freue mich, dass Dir das Praktizieren hilft Deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren und damit die Lebensqualität zu verbessern

Übrigens ein Zhineng Qigong Verein ist im Aufbau, um eine gemeinsame Plattform zu finden.

http://www.zhinengqigong-deutschland-ev.de/

LG
Christin

7

Dienstag, 16. Februar 2016, 08:32

Sind solche Maßnahmen dann eurer Meinung nach nur zur Vorbeugung zu empfehlen? Ich finde das ist schon ein sehr interessantes Thema

8

Dienstag, 16. Februar 2016, 10:27

Hallo Tanni,

welche Maßnahmen meinst Du ? ;)
Vorbeugen ist natürlich immer besser .Hat eine Krankheit sich bereits eingestellt bedarf es mehr Energie, um diese wieder loszuwerden. :huh:

Liebe Grüße
Christin
:)

9

Samstag, 14. Mai 2016, 11:07

Ich habe mich wohl mit zu hohen Erwartungen in dieses Forum eingeloggt? Begeister über die Sichtweise vonRené Gräber auf die Naturmedizin, bin ich davon ausgegangen, dass ich in seinem Forum dieses hohe Niveau wiederfinde.


Was mit René Gräber deklariert ist auch größtenteils René Gräber enthalten. X( ;( ?( :(
Stattdessen wird in den Kinderschuhen weiter gelaufen und teilweise die Plattform genutzt um Eigenwerbung zu betreiben.
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Talisman« (11. Juli 2016, 11:57)