Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 21. März 2016, 16:24

Stärkung Immunsystem - Equizym/Equinovo, Zell Oxygen, Orthomol, Propolis, etc. ?

Hallo zusammen,

ich weiß nicht mehr weiter...
Ich bin 44 Jahre alt und in früheren Jahren wurde mein Immunsystem und meine Darmflora durch verschiedene Sachen (Antibiotika, sonstige Tabletten, etc.) zunehmend geschwächt und zerstört.
Seit ein paar Jahren befasse ich mich immer mehr mit dem Thema und versuche dem Ganzen entgegenzusteuern.
Ich nehme z.B. schon seit längerer Zeit Basenpräperate (Basica, Zellamare) gegen Übersäuerung, tue was für meinen Vitamin-D-Spiegel (2 x Dekristol 20.000 pro Woche) und lasse auch immer wieder in meine Ernährung gesunde Ergänzungen (Leinöl, Leinsamen, Chia-Samen, etc.) einfliessen.
Jetzt ist meine Tochter seit dem 1.2. im Kindergarten und schleppt eine Krankheit nach der anderen nach Hause und mich erwischt es fast immer. Zuletzt habe ich mit einer schweren Bronchitis fast 2 Wochen komplett flach gelegen.
Ich habe mit meiner Hausärztin gesprochen, ob ich nicht irgendwas für mein Immunsystem tun könnte.
Sie hat mir zu Zell Oxygen Immunkomplex und Zell Oxygen plus geraten. Von meiner früherern, wirklich sehr guten Hausärztin, habe ich mal Equizym verschrieben bekommen. Dann lese ich immer wieder von Orthomol, Propolis und wie sie nicht alle heißen...
Ich blicke da echt nicht mehr durch. Ich brauche etwas, was mir hilft, was aber jetzt auch keine Unmengen an Geld schluckt.
Ich bin ja gerne auch bereit etwas mehr auszugeben, wenn die entsprechenden Präperate dann auch die entsprechende Wirkung zeigen. Wer kann mir weiterhelfen oder einen Tip geben oder wer hat schon ähnliche Erfahrungen gemacht ?

Gruß Frank

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

2

Montag, 21. März 2016, 23:20

Hallo Frank,

zuerst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum  

Ich hoffe, neben den vielen Nahrungsergänzungsmitteln ist deine Ernährung artgerecht als Frugivore. Das heißt nach meiner Auffassung überwiegend vegan (ca. 90 %) und maximal naturbelassen.

Zum Thema Infekte und wiederkehrende Bronchitis habe ich auch eigene Erfahrungen gesammelt. Bei dir ist es offensichtlich der vermehrte Antibiotikaeinsatz, bei mir eher alternative Mittel aus dem Bereich selektiver Oxidantien.
Entscheidend ist eine intakte Darmflora. Hier solltest du bei den probiotischen Mitteln mehrgleisig fahren. Ich habe da ein sehr breit gefächertes Präparat aus der Schweiz gefunden. Speziell für/gegen Bronchitis ist ein weiteres Bakterium sinnvoll, dass die Firma Symbiopharm als Symbioflor 1 vertreibt. Auch Symbioflor 2 mit E-Coli ist hilfreich.
Dazu die entsprechenden Beiträge von René: Symbioflor 1 und Symbioflor 2
 
Zwei grundsätzliche Werte solltest du auch einmal checken und bei Erfordernis auch mit Ergänzung reagieren. Vitamin D dürfte mit 2 Dekristol pro Woche gut besetzt sein. Ein Test bringt Gewissheit.
Vitamin D (60 - 100 ng/ml): Cerascreen
Omega-3-Index (8 - 11 %): Omegametrix
Sporadisch Leinöl, Leinsamen, Chiasamen für Omega 3 reicht bei weitem nicht aus. Das brauchen wir auch täglich.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

3

Sonntag, 8. Mai 2016, 14:53

Hallo Frank!

Ich schwöre seit Jahren auf Zink, wenn es um die Stärkung des Immunsystems geht. Zink kann vom Körper nicht selbst hergestellt werden und muss deshalb über Nahrung zugeführt werden, das ist aber nicht in allzu vielen Lebensmitteln enthalten. Ich hab mich deshalb für Zinkpräparate entschieden, ich neme die Kapslen von vitaminexpress.org. Das mach ich jetzt schon seit einigen Jahren und muss sagen, dass ich kaum krank bin und was ich schon auch merke ist, dass meine Leistungsfähkigkeit trotz zunehmendem Alter und Stress mit Job und Familie nicht abgenommen hat. Bevor ich Zink zu mir genommen habe, gab es wesentlich deutlichere Schwankungen in meiner Leistungskurve. Also ich schwör drauf.

Liebe Grüße

Helllamalella

4

Mittwoch, 27. Juli 2016, 15:48

Also mein Mann hat gute Erfahrungen mit Krill-Öl gemacht. Krill-Öl enthält Astaxanthin, was eine antibakterielle Wirksamkeit hast und das Immunsystem stärkt. Dort findest du auch weitere Informationen zu Krill-Öl.

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 792

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Juli 2016, 21:15

Also mein Mann hat gute Erfahrungen mit Krill-Öl gemacht. Krill-Öl enthält Astaxanthin, was eine antibakterielle Wirksamkeit hast und das Immunsystem stärkt. Dort findest du auch weitere Informationen zu Krill-Öl.
Hallo Lisaa

Krillöl ist halt relativ teuer, und man kommt zumindest bei EPA, DHA und Astaxanthin nur auf eine relativ geringe Dosierung

Beispiel der Krillölkapsel
die empfohlene Tagesration 3 Stk. enthalten

180 mg EPA (bei 3 Stk. Krillölkapseln)
82 mg DHA (bei 3 Stk. Krillölkapseln)
120 mcg Astaxanthin (bei 3 Stk. Krillölkapseln)
diese Zusammensetzung kostet dann tägl. 1,08 €

ich verwende z.B. Astaxanthin und Omega3 in separaten Kapseln, also auch nur gesamt 3 Stk.

Beispiel 2 Stk. Omega3 Kapseln und 1Stk. Astaxanthinkapsel (beides empfohlene Tagesration)

400 mg EPA (bei 2 Stk. Omega 3 Kapseln)
300 mg DHA (bei 2 Stk. Omega 3 Kapseln)
4000 mcg Astaxanthin (bei 1 Stk. Astaxanthinkapsel 4mg)
diese Zusammensetzung kostet mich dann z.B. tägl. 0,72 € bei wesentlich hoheren EPA / DHA und Astaxanthinanteil !

nebenbei kann ich mir nicht vorstellen das 120mcg Astaxanthin eine starke Wirkung haben, bei Entzündungen nimmt sogar eher 8000-12000 mcg (8-12 mg)

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

6

Mittwoch, 24. August 2016, 02:39

Hallo, ich habe gute Erfahrungen mit Aminosäuren gemacht! Vor allem die Einnahme von Glutamin verbessert meine Regenaration und lässt mich weniger oft krank werden. Schau mal hier => pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=pharm4_44_2000
Die Dosis macht das Gift. :D