Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elke

Meister

  • »Elke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: Oberbergischer Kreis

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. April 2016, 16:36

profesionelle Zahnreinigung ?

Hallo,

oben genannte Frage stellt sich mir gerade, weil mein Zahnarzt das heute ansprach. Nun kenne ich einige, die danach etliche Probleme wie zb extrem empfindliche Zähne und auch Schmerzen hatten. Mir ist die Prozedur auch nicht so geheuer, weil ja wohl das Zahnfleisch da etwas vom Zahn gelöst wird. Ich finde das so gegen die Natur. Im Netz finde ich jetzt auch Aussagen wie: dass eine zu hohe Bakterienbelastung enstehen kann, wenn dieselben eben bei dieser Reingung freigesetzt würden. Sitzen denn da unterm Zahnfleisch so viele Bakterien?
Oftmals wird ja dann auch nach der Reinigung, zumindest wenn jemand dann unter empfindlichen Zahnhälsen leider, auch Fluorid draufgeschmiert ... also ich bin mir da gerade echt unschlüssig ob ich sowas machen lassen sollte. Wie ich mich kenne, hab ich danach mit sicherheit irgendwleche Probleme.

Was denkt ihr darüber. Macht ihr das regelmäßig?

Viele Grüße
Elke

2

Dienstag, 5. April 2016, 18:42

Hallo Elke,

ich habe bisher 2x eine Zahnreinigung durchführen lassen - von zwei verschiedenen Zahnärzten. Das 1. Mal war es ein "normaler" Zahnarzt, die Reinigung dauerte 15 Minuten. Es war völlig unproblematisch und auch nicht schmerzhaft, zum Schluß gab es das obligatorische Flourid.
Beim 2. Mal wurde die Zahnreinigung in einer Praxis durchgeführt, die hoöopathisch arbeiten. Sie dauerte 60 Minuten, und meine Zähne schmerzten hinterher fürchterlich. Allerdings ohne Flourid zum Abschluß.

Fazit:

Ich lasse keine mehr durchführen und nehme auch dies nun selber in die Hand.
Ich mache täglich Ölziehen und verwende zusätzlich zur Zahncreme Rathania-Pulver.
Beim letzten Zahnarztbesuch meinte mein Doc: "oh, eine Zahnreinigung ist gar nicht nötig".

Ich habe ein gutes Gefühl dabei und bin auch überzeugt, dass dies besser ist.

Das ist meine Erfahrung dazu.

lG
Elisa

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 788

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. April 2016, 19:14

Ich mache täglich Ölziehen


das würde ich auch eher so machen , hab es aber noch nicht so oft gemacht (ca. 5x mit Kokosöl) das hat dann gleich mehrere positive Effekte

Link

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Avalonis

Moderator

Beiträge: 719

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. April 2016, 20:05

Eine Zahnreinigung macht Sinn, wenn man unter Zahnstein oder anderen Ablagerungen leidet, die man mit dem Putzen alleine nicht weg bekommt.
Ich kann leider nicht bestätigen, dass da irgendwas weh täte. Wenn es ordentlich gemacht wird, tut nichts weh - ausser man hat Entzündungen aufgrund von Speiseresten in den Zahntaschen. Klar tut das nicht gut, wenn das rausgefischt wird. Aber das spürt man auch, wenn man selbst mit der Zahnseide arbeitet.
Ich kann jedem, der Zahnstein oder Verfärbungen hat, zu einer professionellen Zahnreinigung raten. Aber es gibt auch hier, wie in allen Bereichen, Unterschiede bei der Qualität.
Liebe Grüße
Avalonis

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 048

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. April 2016, 19:21

Ich lasse die Zahnreinigung dreimal im Jahr durchführen, da sich immer wieder feste Ablagerungen bilden. Dieses mal kommt noch eine Parotontalchirugische Therapie dazu, da meine Zahntaschen zu tief sind. Das ist eine größere Tortur unter lokaler Narkose.

Ansonsten habe ich jetzt begonnen, einmal pro Woche zur Bekämpfung von Kalkablagerungen eine Mundspülung mit etwas Ascorbinsäure durchzuführen. Anschließend neutralisiere ich die Säurereste mit einer Wasserstoffperoxid-Spülung. Die Zähne fühlen sich hinterher wie nach der Zahnreinigung an, aber ohne mechanische Einwirkung.
Mal sehen, wie sich das entwickelt. ;)
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Elke

Meister

  • »Elke« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: Oberbergischer Kreis

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. April 2016, 10:27

Hallo

und danke für eure Rückmeldungen. Die Meinungen gehen da offensichtlich etwas auseinander. :S Womöglich steht und fällt eine gute Behandlung tatsächlich mit dem, der es durchführt. Bei uns machen das nur die Zahnarzthelferinnen- nie der Zahnarzt selbst. Ganz geheuer ist mir das immer noch nicht. ;(

L.G. Elke

7

Freitag, 29. April 2016, 19:18

Hi,

also ich habe mir schon einige Male profesionell vom Zahnarzt die Zähne reinigen lassen. Mit Bleaching darf man das ja nicht vergleichen. Ich hatte danach auch nie Probleme und war erstaunt wie viel heller die Zähne danach waren.

LG

8

Samstag, 30. April 2016, 11:18

Ich verwende nun seit längerer Zeit täglich Ratanhia-Zahnpflegepulver und habe damit bis jetzt ganz gute Erfahrungen. Die Zähnen werden langsam heller und fühlen sich super an.

lG
Elisa

Beeney

Fortgeschrittener

Beiträge: 24

Wohnort: Heide

Beruf: IT Berater

  • Nachricht senden

9

Montag, 2. Mai 2016, 17:04

Das Pulver kenne ich noch gar nicht. Klingt aber schon interessant :) Kann man das überall gut beziehen
"Believe in yourself!"

10

Dienstag, 3. Mai 2016, 09:38

Ich bin mir nicht sicher, ob ich meine "Bezugsquelle" hier veröffentlichen darf.
Aber schau doch einfach mal im Internet, dort wirst Du bestimmt fündig. Sonst gerne auch per PN. :)

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 048

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 3. Mai 2016, 19:39

Hallo Elisa,

solange du nicht als Händler/Zwischenhändler auftrittst, ist das Verlinken einzelner Bezugsquellen kein Problem ;)
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

12

Dienstag, 3. Mai 2016, 19:49

Danke Bernd, das wußte ich nämlich nicht genau. :)

@Beeney: ich habe mein Pulver bei Bärbel Drexel bestellt.

liebe Grüße

Beeney

Fortgeschrittener

Beiträge: 24

Wohnort: Heide

Beruf: IT Berater

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 3. Mai 2016, 23:56

Vielen Dank :) Ich werde mir das mal ansehen
"Believe in yourself!"

Beeney

Fortgeschrittener

Beiträge: 24

Wohnort: Heide

Beruf: IT Berater

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 3. Mai 2016, 23:57

Ach und @Bermibs ... danke, dass sie es hier posten durfte :)
"Believe in yourself!"

15

Sonntag, 15. Mai 2016, 14:31

Mir hat mein Zahnarzt noch nie eine Zahnreinigung angeboten. Ich ziehe seit über 2 Dekaden mit Sonnenblumenöl (nur unbehandeltes reines!)immer wenn der Natureinfluss dafür bestens geeignet und nehme das für meinen Typ richtige Nahrungsmittel (hoher Calziumanteil)für die Zahnernährung ( in Zeiten wo der Körper für dieses besonders aufnahmefähig)zu mir bzw. kaue dann Salbei. Reinige meine Zähne mit Asche, Heilkreide, Heilerde (die mit den brauchbaren Mineralien ) verwende die Munddusche sowie Zahnseide. Bei evtl.Schmerzen (Verletzungen)nehme ich Eigenu.oder lasse kontrollieren .
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )


16

Montag, 6. Juni 2016, 09:11

Ich habe meine Zahnreinigungen bisher immer von meinem Zahnarzt machen lassen. Dauert maximal 10 minuten und ist absolut schmerzfrei. Also ich hatte bisher keine negativen Erfahrungen damit gemacht!

17

Mittwoch, 8. Juni 2016, 22:24

Hi,

bist Du dir sicher, dass du eine Zahnreinigung und nicht das Bleaching meinst? Ich habe mir schon öfters die Zähne vom Zahnarzt reinigen lassen, und danach noch nie Probleme gehabt.

LG

18

Freitag, 19. Mai 2017, 10:22

Ich gehe alle 6 Monate zur professionellen Zahnreinigung und hatte im Anschluss noch nie Probleme mit empfindlichen Zähnen. Ich habe es schon eher mal so, dass die Zähne irgendwie empfindlich sind - warum auch immer.

19

Montag, 22. Mai 2017, 09:12

Ich lasse auch regelmäßig eine prof. Zahnreinigung machen. Kann nicht sagen, dass meine Zähne dadurch irgendwie empfindlicher geworden wären. ;)

20

Montag, 22. Mai 2017, 15:29

Eigentlich spricht nichts gegen eine professionelle Zahnreinigung. Jedoch:
Ölziehen bewirkt Wunder. Wenn du mit Kokosöl 2x am Tag für je 20 Minuten ölziehst, wirst du schon nach wenigen Tagen massive Unterschiede bemerken. Dann kannst du noch tagsüber ab und zu mal Xylit Kaugummi kauen, der ist ebenso gut für die Zähne.
Seitdem ich das mache, hat sich meien Mundhygiene extrem verbessert und die Zähne sind noch weißer geworden.
Mit diesem Stand habe ich ehrlich gesagt kein Bedarf für eine Zahnreinigung und ich glaube, wenn du es einige Wochen ebenso durchziehst, kannst du die Zahnreinigung auch bleiben lassen.
- Meine Tipps zur Leistungs- und Energiesteigerung: vitamin3.de/konzentration-steigern
- Momentan dabei, Probleme mit Allergie und den Nebenhöhlen komplett wegzubekommen.
- Interessiert in Sport und Fitness.