Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 11. Juni 2016, 23:17

Ich bin die Neue und komme jetzt öfters !


Schönen guten Abend , an alle Mitglieder dieses Forums hier :)
Ich bin die gitti56 , bin fast 60 Jahre alt ,komme aus den schönen Thüringen und durch Herrn Gräber
hier gelandet
Interessiere mich für Alles was mit Naturheilverfahren und Homöopathie zu tun hat
Krankheitsbedingt (chronisches Leberleiden ) darf ich so gut wie keine Tabletten in herkömmlicher Form nehmen
und habe dadurch sehr hohe Kosten , da pflanzliche / homöopatische Arznemittel , ja nicht von den Kassen übernommen werden, mir aber seit vielen Jahren sehr gut helfen und meine Hausärztin da auch unterstützend tätig ist
Möchte meine Erfahrungen damit, mit Euch teilen und das ein oder andere Neue erfahren :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gitti56« (11. Juni 2016, 23:28)


kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 788

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. Juni 2016, 23:24

Hallo gitti56

willkommen im Forum

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 552

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Juni 2016, 04:47

Hallo gitti 56

Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.
In meinen Beitrag zur Gesunden Ernährung und Profilseite findest du jede Menge Tipps um den Körper wieder zu regenerieren. Auch ist Mariendistel sehr hilfreich, aber es sollte über einen längeren Zeitraum genommen werden.
Durch jahrelange Kortison Einnahme war auch meine Leber extrem geschädigt, aber heute ist bei mir alles wieder im grünen Bereich.
So eine Therapie erfordert etwas Geduld und sollte strikt umgesetzt werden. Mit Alternativen ganzheitlichen, Ansätzen dauert es oft Monate und manchmal sogar einige Jahre wie in meinen Falle aber es hat sich am Ende für mich gelohnt.
Viele Grüße
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 048

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Juni 2016, 13:29

Hallo Gitti,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum  
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

5

Sonntag, 12. Juni 2016, 14:30

Vielen Dank für eure Begrüssung und Wortmeldungen :)
@ Frank- Anton .. ich nehme seit über 20 Jahren Mariendistelkaspseln hochdosiert (Legalon140) , dazu Artischocke, da die Galle inzwischen auch bissel rebeliert und zur Unterstützung und besseren Verdauung Pankreas Pulver (vom Schwein)für die Bauchspeicheldrüse .
Meine Erkrankung rührt von einer nicht erkannten Gelbsucht in der Kindheit her und wurde durch meine Hausärztin gleich nach der Wende das erste mal diagnostiziert.und festgestellt .
Anfangs wurde ich immer als Alkoholiker hingestellt , da die Werte so hoch waren ( 5-fache des Normalwertes). Es hat ca 2 Jahre gedauert mit vielen Ärzten KH - Aufenthalten, bis ich ne entgültige Diagnose bekam
Musste meine komplette Ernährung umstellen und weiss seither auch nicht mehr wie ein Glas Wein /Sekt usw schmeckt
Komme ganz gut damit zurecht solange ich mich an die Regeln halte.
Habe inzwischen durch eine Polyneuropatie Alpha -Liponsäure [url]http://www.orthoknowledge.eu/alpha-liponsaure/[/url],
für mich entdeckt und möchte darauf nie verzichten . Konnte neben der positiven Wirkung der Polyneuropatie auch in anderen Bereichen meine Medikamente herabsetzen oder gar ganz weglassen .da Alpha -Liponsäure ein Antioxidant ist und somit viele positive Wirkungen auf den Körper hat ..


bermibs

Moderator

Beiträge: 1 048

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 12. Juni 2016, 14:39

Hallo Gitti,

bei Alpha-Liponsäure kann ich dir nur beipflichten. Sie ist ein wichtiger Bestandteil der mitochondrialen Atmungskette und nebenbei ein guter Schwermetallausleiter aus den Zellen.
Deswegen möchte ich dir für dein gesamtes Beschwerdebild die Zellsymbiosetherapie (CST) nach Dr. Heinrich Kremer empfehlen.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Avalonis

Moderator

Beiträge: 719

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. Juni 2016, 10:32

Servus :)
Liebe Grüße
Avalonis

mary

Erleuchteter

Beiträge: 373

Wohnort: Österreich

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

8

Montag, 8. August 2016, 21:17

hallo gitti
liaben gruss von mary