Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 30. Juni 2016, 16:43

Brachy-Therapie beim Endometriumkarzinom

Hallo,

ich bin hier in diesem Forum total neu... habe mit Chats/Foren auch überhaupt keine Vorerfahrung... bin jedoch in einer Notsituation:


1.3. 2016 Diagnose Krebs... Endometriumkarzinom mit Infiltrierung des oberen Xervix
Histologischer Befund: pt2 L0 N0 V0 R0...
OP incl. Eierstöcke ist erfolgt... Reha gelaufen... empfohlene Brachy-Therapie hatte ich abgelehnt...
ß
Jetzt sagt mir ein ganzheitlicher Arzt, dass er mir diese Therapie dringend ans Herz legen möchte, da dadurch ca. 90 % der Rückfälle verhindert würde... und dass ein Rezidiv/Rückfall bei dieser Krebsform in meinem Falle sehr gut möglich sei (dieser Arzt hat früher einige Jahre als Strahlentherapeut gearbeitet...)...

Bin total durcheinander... Mein Gynäkologe sagte, dass dass Risiko eines Rezidivs gering sei, aber natürlich da...

Kann irgendjemand etwas dazu sagen?
Mir werden 5-6 Bestrahlungen empfohlen mit jeweils 6 Gray... dazu muss ich sagen, dass die Brachy-Therapie üblicherweise ca. 4-6 Wochen nach der OP gemacht wird (dann 3 x 2 Gray) und wir jetzt schon im 4. Monat sind... das weiß ich aber jetzt erst alles...

bin verzweifelt... Bitte melden!!!!

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 048

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. Juni 2016, 18:02

Hallo Rikatoe,

zuerst ein herzliches Willkommen hier im Forum  

Du sprichst von einem ganzheitlichen Arzt. In der ganzheitlichen Krebstherapie gibt es zahlreiche verschiedene Möglichkeiten. Sinnvoll wäre es, wenn du dir eine zweite Meinung von einem anderen Therapeuten einholst. Dazu kann ich dir eine entsprechende Liste anbieten, die nach PLZ sortiert ist.

Ich persönlich favorisiere folgende Therapien:
- Vitamin-C-Hochdosis-Infusionstherapie mit bis zu 150 g Natriumascorbat zur Eindämmung/Zerstörung von Krebsgewebe und Metastasen durch selektive Oxidation mit Wasserstoffperoxid
- Zellsymbiosetherapie/Mitochondrientherapie zur Beseitigung der Ursachen für Krebs
- Überprüfung und Anhebung des Vitamin-D-Blutspiegels auf 80 - 100 ng/ml zur optimalen Zellsteuerung
- Überprüfung und Anhebung des Omega-3-Index auf 10 - 11 % für eine optimale Zellatmung
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)