Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 1. September 2016, 10:08

Aufsaugen von Informationen

hallo alle miteinander,

da Herr Graeber ziemlich beschäftigt ist schlug er mir vor, mich hier im Forum anzumelden. Gute Idee :-) hier bin ich. Aus dem schönen Paderborn, wo die Welt noch (fast) in Ordnung ist.

zu mir: Gesundheit liegt mir sehr am Herzen. Ich liebe das Leben. Die Erde (nicht die Welt, die ist ein System). Ich liebe meine Family. Bin von Grund auf glücklich und sehr zufrieden. Könnte in einem Zelt leben und würde nichts vermissen ;P

in unserer Familie gab es in letzter Zeit 2 schwere Fälle: Papa: BSDK im Endstadium, mein Bruder geplatzter Tumor im Darm vor einer Woche. es geht drunter und drüber. Das bringt einen dann natürlich immer dazu, wieder alles zu hinterfragen. wie wird das in der Generation unserer Kinder sein, wenn WIR schon so verseucht von allem sind und Krebs schon fast normal ist, Allergien sowieso, Lustlosigkeit, Impfungen, Diabetes, ADHS, schlimm.

Was kann man noch trinken? was noch essen? sollen wir impfen oder nicht? sollen Opa und Oma weiter Süßigkeiten verteilen dürfen oder wird man auch hier zum Kontrollfreak? wie findet man hier den richtigen Weg?

sehr komplex, ist klar ^^ man macht sich halt so seine Gedanken... :D

meine erste Frage/ Beitrag stelle ich später mal rein. erstmal umschauen, wie das hier alles funktioniert... bis dann



Stephan

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 790

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. September 2016, 11:42

Hallo Stephan

willkommen im Forum

meine Gedanken gehen auch in diese Richtung wie bei dir

man kann sehr viel bewirken, und ich konnte auch schon einiges verbessern, manchmal ist man auch leider machtlos

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 555

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. September 2016, 12:30

Hallo Stephan

Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.
Mir ging es vor einigen Jahren genauso, und habe auch erst zu spät angefangen mit meiner Erkrankung aufzuräumen.
Wie ich es geschafft habe wieder beschwerdefrei zu werden kann man in meinen Beitrag zur gesunden gesunden Ernährung sowie in vielen anderen und auf meiner Profilseite nachlesen. Auch zum Thema Krebs mit alternativen Anwendungen habe ich inzwischen sehr intensiv recherchiert, und konnte somit einigen schon helfen.
Wenn die Ärzte bei deinen Vater mit BSDK nicht mehr weiter wissen, würde ich sofort mit einer hochdosierten Graviola Therapie starten. Aber das sollte unter Aufsicht eines erfahrenen Alternativ Mediziner erfolgen. Graviola Blätterextrakt in Kapselform oder als Teeaufguß gibt es in der Apotheke und Versandhandel.
Mir sind zwei Fälle bekannt wo der Gehirntumor bei einer Frau und der bereits gestreute Prostatakrebs bei einen Bekannten nach 8 und 6 Monaten komplett verschwunden war und wieder völlig gesund wurden.
Natürlich spielt auch die Gesamtsituation vom Erkrankten eine Rolle,und wie weit die Ernährungsumstellung und noch andere begleitende Maßnahmen. Man sollte nichts unversucht lassen. Über die Wirkung von Graviolaextrakt findet man jede Menge Studien im Netz.
Leider haben Schulmediziner an so einer Therapie kein Interessee weil nichts damit zu verdienen ist
Viele Grüße und alles Gute
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Franz-Anton« (1. September 2016, 15:34) aus folgendem Grund: Text ergänzt


4

Donnerstag, 1. September 2016, 19:16

Willkommen auf der Plattform. :)

Zitat

wie findet man hier den richtigen Weg?
Weniger auf Fehlinformationen und Phrasen hören. Man muss überhaupt erst einmal erkennen, dass die vermeintlichen Tatsachen falsch sind. Was wiederrum Grundkenntnisse der Körperfunktionen voraussetzt und die Einflüsse von außen bekannt sind.
Dazu kommt noch, selbst wenn wir wissen, dass eine Verhaltensweise falsch ist, halten wir an ihr fest.,,Man gönnt sich ja sonst nichts", ,,So schlimm kann das schon nicht sein" usw.
Vorschläge hinterfagen, ob sie aus dem Verlangen der Umsatzsteigerung oder der Profilierung heraus erfolgen, oder ein ehrlicher Dienst am Mensch.

Zitat

Halbwahrheiten schaden der Lüge nur halb so stark wie der Wahrheit.
Viel Erfolg beim Erkennen!
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )


bermibs

Moderator

Beiträge: 1 052

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. September 2016, 21:31

Hallo Stephan,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum  

Ich hoffe, dass du hier einige Antworten auf deine Fragen findest.
Zum Thema Krebs hier nur soviel: Britische Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass Krebs eine vom Menschen gemachte Erkrankung ist und das wahrscheinlich zu 100 %.
Das bedeutet aber auch, dass wir es in der Hand haben, Grundlegendes dagegen zu tun bevor es zu spät ist. Entscheidend dabei ist, dass unsere Mitochondrien optimal arbeiten können.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

mary

Erleuchteter

Beiträge: 373

Wohnort: Österreich

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

6

Samstag, 24. September 2016, 21:33

herzlich willkommen stephan
lg. von mary