Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 13. September 2016, 21:25

Nelkenöl bei Aphten?

Hallo,

meine Tochter hat nun seit einem Jahr eine feste Zahnspange. Seit dieser Zeit hatte sie nun schon 3 Aphten im Mund. Wir vermuten, dass diese von der Zahnspange kommen. Vom Kieferorthopäden haben wir eine Chlorhexidinsalbe für den Mund empfohlen bekommen. Allerdings soll diese nicht auf der Zunge angewendet werden, was ungünstig ist, weil sie auch schon 1 Aphte auf der Zunge (am Zungenrand) hatte. Auf einer Webseite habe ich nun gelesen dass man Nelkenöl bei Enzündungen im Mundraum anwenden kann. Ist dies dann auch bei Apthen möglich? Oder sollten wir da doch lieber weiterhin das Chlorhexidinmittel nutzen?

Grüße

mäuschen

Meister

Beiträge: 112

Wohnort: Zwenkau

Beruf: Betreuungskraft für Demenzerkrankte

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. September 2016, 08:05

Ich würde mit Wasserstoffperoxid den Mund spülen. Man kann auch Borax und DMSO zum Spülen und Einnehmen probieren. Es soll auch MMS großen Erfolg bringen. Ich lese gerade das Buch darüber. Auf jeden Fall ist immer auf eine gesunde Ernährung zu achten.
LG

Eva Mst

Meister

Beiträge: 263

Wohnort: Saarland

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. September 2016, 08:56

Hallo, herzlich willkommen im Forum :)

Chlorhexidin hilft ja offensichtlich nicht, darum würde ich sie nicht weiter anwenden.

Bei allen 'Unregelmäßigkeiten' im Mund und am Kiefer verwende ich sehr erfolgreich Welda Zahnfleischbalsam, Pyralvex (etwas scharf im Geschmack, Wirkstoff chinesischer Rhabarber), Propolis.
Vor allem bei Zahnpasta bin ich sehr wählerisch, ich nehme ausschließlich die Calendula von Weleda.
Mundspülungen mit Effektiven Mikroorganisen sind sehr heilsam, allerdings schmeckts nicht so gut, etwas säuerlich nach Essig

Nelkenöl kenne ich, hab aber nur sehr wenig Erfahrung damit.


Eva
"Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
(Hippokrates)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eva Mst« (14. September 2016, 09:24)


4

Samstag, 8. Oktober 2016, 14:09

Hallo,
ich habe letzter Zeit mehr Aphten, wegen einer Immunschwäche, mir hilft Ingwer da ganz gut weiter.
Ich schneide es in Scheiben und lege diesen auf die betroffenen Stellen im Mund ca. 20 Min dreimal täglich.
Zerkaue diesen und schlucke ihn anschließend, Achtung er ist scharf, aber er hilft.

Viele Grüße