Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 15. September 2016, 09:37

Wie und womit fange ich an?

Hallo liebe Forumsteilnehmer!
Vor kurzem habe ich mich hier angemeldet und hätte eine Frage.
Momentan fühle ich mich von den vielen Infos der User doch ein wenig überfordert und ich frage mich wo beginne ich denn überhaupt um den Heilungsweg zu beschreiten ;( , ist Darmsanierung erstmal sinnvoll und wie, ohne allzu große finanzielle Kosten zu tragen?

Ich habe Psoriasis und des öfteren Glieder, Rücken u. Hüftschmerzen, dazu kommt, dass ich seit Jahren an schmierigen Stuhlgang leide, oft unter massiver Müdigkeit u. Erschöpfung leide, was aber auch die Folge einer PTBS sein könnte.

Ich würde mich freuen von euren Tipps und Erfahrungen zu "hören".
Danke fürs lesen!
Lieben Gruß Malve

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 552

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. September 2016, 13:13

Hallo Malve

Ich hatte die gleichen Probleme, wo aber durch eine zu spät erkannte Borelliose ausgelöst wurden bei mir.
Als erstes sollte der Vitamin D Spiegel überprüft werden. Zudem Ernährung umstellen. Dazu gibt es die Möglichkeit mit Papayakerne und Papayablättertee den Darm zu sanieren.
Mehr darüber in meinen Beitrag zur gesunden Ernährung so wie auf meiner Profilseite
Viele Grüße
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

3

Donnerstag, 15. September 2016, 16:25

@Malve
Wurdest du auf Glutenintoleranz/Glutenunverträglichkeit (Zöliakie-Test) und/oder auf eine Laktoseintoleranz/Milchzucker-Unverträglichkeit getestet? Selbst wenn eine Unverträglichkeit bestehen sollte, heißt das noch lange nicht, dass das ein Leben lang anhalten muss.
Aber wenigstens 6 (!)Wochen diese Lebensmittel strikt(!) weglassen bzw. durch andere natürliche Lebensmittel ersetzen. Ansonsten, würde ich mich Gengerecht ernähren.
Über eine "Besetzung" nachgedacht?
Das sind meine Gedanken zum Thema. Alles weiter sollten zuständige Fachkräfte auf diesen Gebiete erfolgreich mit dir erarbeiten können.
Alles Gute!
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )


bermibs

Moderator

Beiträge: 1 048

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. September 2016, 19:16

Hallo Malve,

als ganzheitlichen Ansatz würde ich dir eine Zellsymbiosetherapie empfehlen. Mögliche Therapeuten (Ärzte/Heilpraktiker) findest du hier.

So wie Franz-Anton schon schrieb, solltest du kurzfristig deinen Vitamin-D-Spiegel überprüfen lassen und ihn auf ca. 80 (bis 100) ng/ml anheben. Die notwendige Dosierung kannst du hier berechnen.
Gleich wichtig ist auch ein gesunder Omega-3-Index. Er sollte bei 8 - 11 % liegen. Hier wären Fischölkapseln (6 - 9 g) möglich.

Die Überprüfung kannst du über folgende Online-Labore veranlassen:
Vitamin D
Omega 3
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 788

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

5

Montag, 26. September 2016, 12:12

Momentan fühle ich mich von den vielen Infos der User doch ein wenig überfordert und ich frage mich wo beginne ich denn überhaupt um den Heilungsweg zu beschreiten ;( , ist Darmsanierung erstmal sinnvoll und wie, ohne allzu große finanzielle Kosten zu tragen?


Ich habe gerade ein sehr interessantes Buch fertig gelesen, da wird relativ verständlich erklärt wie der Körper wieder in seine Normalfunktion resetet werden kann, im Prinzip geht das auch in Richtung Zelltherapie, z.B. messen und ergänzen wichtiger Stoffe, und die Aufrechterhaltung durch gute Ernährung , Bewegung, ausreichend Schlaf und Regeneration

einige Eckpfeiler dabei sind z.B (hohe Werte anstreben)

Vitamin D
Magnesium
Zink
Selen

auch Ferritin, Hämoglobin, TSH/T3 Werte sollten OK sein

weiteres sind ein günstiges Omega6/Omega 3 Verhältnis anzustreben (ev. Omega 3 Zufuhr)
bei Jod, Eisen, Vitamin A sollte auch kein Mangel bestehen !

Ergänzungen sind zum Ausgleich von Mängeln erforderlich, um die Mitochondrien wieder richtig zu versorgen und dadurch die Normalfunktionen wieder her zu stellen, mit der richtigen Ernährung braucht es später wenig Ergänzungen !

die Ernährung sollte hochwertige Proteine und günstige Fette (z.B. Olivenöl, Kokosöl, Leinöl) enthalten, bei den KH sollte man auf industriell erzeugte Produkte weitgehend verzichten

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kokosfan« (27. September 2016, 08:24)


kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 788

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. September 2016, 11:05

Ich habe Psoriasis und des öfteren Glieder, Rücken u. Hüftschmerzen


speziell zu Beschwerden im Bewegungsapparat haben wir sehr gute Erfahrungen mit
Vit.D (z.B. mindestens 5000 IE tägl.) kombiniert mit Magnesium z.B. Mg Citrat oder wir verwenden auch viel speziell Mg hältiges Mineralwasser da sind dann auch mehr Mineralien dabei und dazu ca. 200 mcg Vit. K2

zusätzlich hat auch Astaxanthin (Alge) in meinem Bekanntenkreis tlw. hervorragende Wirkungen bewirkt (stark entzündungshemmend) siehe auch im Link unter "Entzündungshemmer" wird hier z.B. auch Psoriasis genannt

das sind zwar sehr wirksame natürliche Hilfsmittel, die Ursachen für die Erkrankungen liegen aber meist wo anders (z.B. ungünstige Ernährung mit div. Mangel, Giftstoffe und Schwermetalle, Medikamente, wenig Bewegung, Stress usw.)

eine Zelltherapie oder professionelle Darmsanierung ist da sicher sehr hilfreich, wenn schon so wie bei dir, massivere Probleme bestehen, bei meiner Frau hat eine Verbesserung in der Ernährung und die gezielte Zufuhr von einigen Nährstoffen und die Behebung von einigen Mängeln bereits sehr viele Probleme behoben, in Bezug Darm habe ich einige positive Effekte durch natives Kokosöl erlebt , Kokosöl kann der Körper sehr einfach verwerten (braucht keine Galle dazu) es wirkt gegen Pilze (z.B. Candida) und auch gegen Viren und Parasiten , wir verwenden es gemeinsam mit Olivenöl und Hanföl sehr viel in unserer Küche, es kommt natürlich darauf an wo die Ursachen liegen, ob das hilft oder nicht, aber du hast ja nach andere Erfahrungen gefragt ;)

alles Gute

LG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kokosfan« (27. September 2016, 11:15)


7

Montag, 17. Oktober 2016, 09:38

Sehr interessant und hilfreich eure Posts. Muss mich nämlich auch erst einmal in alles hinein finden.