Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Backhefe

Fortgeschrittener

  • »Backhefe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: Erlangen Bayern

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

1

Freitag, 2. Dezember 2016, 10:15

Vitalamin als natürlicher Fatburner?

Hallo!

Wie ich ja schon geschrieben habe möchte ich weitesgehend meine Ernährung umstellen. Ich bin
noch Anfängerin ich habe mich noch nie bewusst mit meiner Gesundheit beschäftigt aber jetzt möchte ich was ändern ich muss erstmal
etwas Gewicht runterbekommen. Die Frau in der Apotheke hat mir Vitalamin als Nahrungsergänzungsmittel empfohlen.

Ich würde mir gerne eine Meinung des Forums dazu einholen

MfG BH
Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand

2

Freitag, 2. Dezember 2016, 10:20

Hm, ich bezweifle dass du dadurch wirklich abnimmst.

Aber es hilft sicher, einen Mangel in deinem Vitaminhaushalt abzudecken.

Meine Meinung zum Abnehmen: Iss weniger und mach Sport. Dann klappts ;)

bermibs

Moderator

Beiträge: 1 062

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

3

Freitag, 2. Dezember 2016, 11:56

Hallo Backhefe,

ich kenne Vitalamin nicht, aber von der Zusammensetzung ist es eine Art Multivitamin. Es ist auf keinen Fall schädlich und kann den Fettstoffwechsel im gewissen Maße positiv beeinflussen.

Neben Bewegung ist aber die Ernährung der entscheidende Faktor. Hier solltest du weitestgehend auf raffinierte Kohlenhydrate (Zucker, Weißmehl und Co.) verzichten, da das die eigentlichen Dickmacher sind.

Für den Fettstoffwechsel sind neben den Mikronährstoffen aus Vitalamin mindestens noch zwei ganz entscheidend.
Das ist zum einen Vitamin D. Hier solltest du einen Blutspiegel von ca. 80 ng/ml anstreben. Genauso wichtig ist die Fettsäure Omega 3, die die Umwandlung von freien Kohlenhydraten in körpereigene Fette ausbremst. Optimal ist ein Omega-3-Index von 8 - 11 %.
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 795

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. Dezember 2016, 13:27

Hallo BH

es sind im Produkt viele stoffwechselfördernde Substanzen drinnen, alle vertragen das Produkt lt. Rezessionen aber auch nicht (ev. wegen Koffein) hier habe ich einen Erfahrungsberichtdazu gefunden, der die Inhaltsstoffe aufzeigt

es ist aber nur ein Hilfsmittel, und es kostet auch nicht so wenig, aber es ist sicher eines der besseren Produkte da es nur natürliche Inhaltsstoffe hat und nicht die Fettaufnahme hemmt (wäre ein KO Kriterium für mich , da Fett enorm wichtig ist)

es gibt sehr viele natürliche Stoffe welche den Stoffwechsel und die Fettverbrennung fördern, die man dann auch in der normalen Ernährung zuführen kann (z.B. Cilli, Kurkuma, Ingwer, Zimt oder auch Hanfsamen)

wenn es nachhaltig und gesund sein soll (ohne Jojoeffekt, Muskel oder Wasserverlust) dann erreicht man dass nur mit guter Ernährung und ausreichend Bewegung, zumindest bei mir hat das sehr gut funktioniert

bei meiner Frau (Sportmuffel und Diabetiker) war es schon erheblich schwieriger, da habe ich jetzt einige Tricks aus meinem Stoffwechselbuch getestet, das scheint jetzt auch bei ihr gut zu funktionieren (-2kg in 16 Tage) dabei wird einfach die Nahrungsaufnahme innerhalb eines 8 Std. Zeitfenster limitiert (z.B. 9:00 Frühstück, 12:00 Mittagessen, 15:00 Kaffepause, 17:00 Abendessen) das trainiert und aktiviert den Stoffwechsel , man isst dabei automatisch etwas weniger (engeres Fenster) und die Fettverbrennung läuft dann länger (da 16 Std. Pause) zusätzlich nimmt sie aber auch einige Ergänzungen die mithelfen

selbst bei mir funktioniert das sehr gut , obwohl ich relativ gut trainiert bin und nicht so viel überschüssiges Körperfett habe (-1,8kg in 16 Tagen) , ich bin jetzt erstmals wieder unter 71kg gerutscht (bei 1,72m) und das ohne hungern und ohne Kalorien zählen :)

wichtig ist nur dass man sich in den 8 Std. richtig satt isst, und genügend Fett und Eiweiss dabei ist, dann hat man kein Problem bis zum Schlafen gehen (kein Hunger) und man kann die ganze Nacht im Schlaf Fett verbrennen, und freut sich dann auf ein ausgiebiges Frühstück :P , und Bewegung sollte man auch regelmässig einbauen !

LG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

YingundYanguin

unregistriert

5

Freitag, 2. Dezember 2016, 14:12

Ein paar Grundlagen für gesunde Ernährung wurden hier ja schon angeführt, ergänzend würde ich gerne einmal diese Seite posten:

http://www.naehrwertrechner.de/abnehmtip…d-abnehmen.html

Da hast du einmal die Grundnährstoffe deren Anteil in der Ernährung sowie die grundlegendsten Diäten, auf denen die meisten aufbauen zusammengefasst.
Von einer Diät im klassischen Sinne würde ich dir da abraten lieber eine allgemeine Ernährungs- beziehungsweise Lebensumstellung. Denn das ist es was du ja anstrebst. Sport ist eine wichtige ergänzende Komponente die dir neben dem Fatburner Effekt auch Energie für den Tag gibt.

Zu Vitalamin. Ich habe auch schon durch eine Freundin davon gehört. Also nur durch ein Multivitaminpräparat ist deine Ernährung noch nicht umgestellt aber ich sehe in Vitalamin eine gute Ergänzung.
Du fragst ob vitalamin ein Fatburner ist? Ja in gewissem Sinne schon. Vitalamin funktioniert als fatburner weil es deinen Stoffwechsel anregt. Außerdem hemmt Koffein dein Hungergefühl, den Effekt kennt man ja durch koffeinhaltigen Tee oder auch Kaffee

6

Dienstag, 6. Dezember 2016, 16:25

Hallo Backhefe,

also ich habe mit dem Präparat keine Erfahrungen. Vitamine
sind allerdings eine gute Grundlage für einen gut funktionierenden Körper. Ob,
das alleine zum Abnehmen reicht, glaube ich nicht. Mit iss weniger und treib
mehr Sport ist es allerdings auch nicht getan. Man kann auch weniger vom
falschen Essen. Ich versuche es mit Ernährungsumstellung und sehe erste
Erfolge. Dauert zwar länger, aber ich hoffe es ist nachhaltig. Wenn du mit
Sport anfangen möchtest, rate ich dir je nach Ausgangsgewicht erstmal zu
Schwimmen und Radfahren. Das belastet die Knochen und Gelenke nicht so stark
wie etwa Joggen. Die Suche nach Sportklamotten in größeren Größen kann
allerdings ganz schön frustrierend sein. Ich habe meine Sportsachen dann im
Sortiment von Ulla Popken bestellt. Bei den gängigen Herstellern von
Sportklamotten wie Nike und Adidas gab es nichts, was mir gepasst hätte. Fast
schon ein Teufelskreis, wenn abnehmwillige Menschen keine passende
Funktionsbekleidung finden.

Viele Grüße

Noemi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bermibs« (6. Dezember 2016, 19:35) aus folgendem Grund: forumfremde Werbung/Link entfernt


Beiträge: 57

Wohnort: Bayreuth

Beruf: Verkäuferin

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 08:01

Kann mich den Meinungen nur anschließen. Ob es nun wirklich das Wundermittel zum Abnehmen ist, sei dahingestellt, aber schaden tut es sicherlich nicht. Ansonsten wirklich die Ernährung umstellen und das nicht nur für eine kurze Zeit, sondern idealerweise für immer!

8

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 23:07

Zum Abnehmen ist zu 90% gesunde Ernährung (unter Beachtung des Kalorienbedarfs) und Sport notwendig. 10% sind maximal durch Fettburner zusätzlich zu erreichen. Aber natürliche Fatburner sind im Grunde genommen nur Koffein, Schärfestoffe (z.B. Pfefferextrakte) oder einige exotische Dinge wie Grüntee Catechine oder Yohimbe. Yohimbe ist sogar relativ wirksam aber mit starken Nebenwirkungen, daher in der EU gar nicht zugelassen.

Und die anderen Dinge (Grüntee Extrakt Kapseln oder Fatburnerkapseln mit Koffein) kann man mal probieren, aber man darfs sich nicht zu viel erwarten. Das gleiche gilt sicher auch für Vitalamin.
- Meine Tipps zur Leistungs- und Energiesteigerung: vitamin3.de/konzentration-steigern
- Momentan dabei, Probleme mit Allergie und den Nebenhöhlen komplett wegzubekommen.
- Interessiert in Sport und Fitness.

9

Freitag, 6. Januar 2017, 18:08

Deine Einstellung ist vollkommen korrekt. Die Ernährung muss umgestellt werden, um auch langfristig Erfolge wahrnehmen zu können. Vitalamin unterstützt dich in der Hinsicht sehr gut, weil du dadurch eine Menge Vitamine zu dir nimmst, die zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung auf jeden Fall dazu gehören. Ein interessanter Artikel über Vitalamin ist auch im Focus Online erschienen: http://unternehmen.focus.de/abnehmen.html
Könnte dir eventuell auch weiterhelfen bei der Entscheidung.


Grundsätzlich ist es auch so, dass du auf Nahrung nicht verzichten musst. Du musst nur wissen wie du diese zu dir nimmst und eben welche. Es gibt zwar pauschale Ratschläge, aber im Endeffekt muss doch jeder schauen, womit man selbst am besten zurechtkommt. Desweiteren gehört natürlich auch eine gewisse Bewegung dazu. Man muss nicht Hochleistungssport betreiben, aber sei es auch nur ein Spaziergang an der frischen Luft, schaden tut es nicht.

Beiträge: 57

Wohnort: Bayreuth

Beruf: Verkäuferin

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 17. Januar 2017, 11:55

Ist ja witzig, ich habe mich auf Grund deiner Frage ein wenig online umgesehen und habe einen sehr ähnlichen Artikel wie almorithmus gefunden - http://firmen.n-tv.de/abnehmen-ohne-sport.html .

Da wird auch nochmal beschrieben dass es besonders die Verdauung und den Stoffwechsel anregt. Also eigentlich eine super Unterstützung!
Bei der "8 Stunden" Methode von Kokosfan hingegen bin ich skeptisch.... Das ist doch schwer durchzuhaleten!
Deswegen sind Tablettchen bequemer! Wie gesagt, ein Wundermittel ist es sicher nicht, aber vielleicht eine extra Motivationsquelle?

Sicher kann man auch andere Produkte nehmen, nur im Gegensatz zu diesem Yohimbe ist Vitalamin in der Apotheke erhältlich.
Das gibt einem auch irgendwie ein sicheres Gefühl!
:P

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 795

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. Januar 2017, 12:10

Bei der "8 Stunden" Methode von Kokosfan hingegen bin ich skeptisch.... Das ist doch schwer durchzuhaleten!


meine Frau findet das nicht so

sie isst um 9:00 Frühstück um 12:00 Mittag zum Kaffe um ca. 15:00 und um 17:00 Abendessen, dafür ohne Kalorien zu zählen und auch gelegentlich mal etwas süßes, nach 17:00 ist man ja einige Stunden satt und danach schläft man ja eine Weile , ich habe damit überhaupt kein Problem , aber man kann sich ja auch Mittelchen von der Apotheke holen

jeder wie er meint

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

12

Dienstag, 17. Januar 2017, 23:26

ICH würde Vitalamin nicht verwenden. Ich habe mir auf der Website die Inhaltsstoffe angesehen.
Da ich dzt. ein Vitaminpräparat vom Arzt erhalten habe, hier ein Vergleich (3 Vitalaminikapseln | 1 Filmtablette Neuromultivit):
B1: 1,1mg | 100mg
B6: 1,4mg | 200mg
B12: 2,5 µg | 200 µg
Achtung: Das Foto ist irreführend, da steht bei B12 2,5 g (nicht µg)! Erst bei "alle Inhaltsstoffe" wird die richtige Einheit genannt.

Was das Koffein betrifft: Schau mal hier - da braucht es sicher keine Kapseln.
Detto für Calcium (Tipp: Buttermilch). Magnesium wird schon etwas schwieriger, wenn es wenig Kalorien sein sollen. Aber auch dafür gibt es was, dass man sich vom Arzt verschreiben lassen kann *g*. Z.Bsp. Magnosolv Granulat (365mg Magnesium).
Von L-Arginin habe ich noch nie gehört, aber diese 450mg sind auch in 100g Magerquark od. 1 Hühner-Eiweiß.
Guarana ist stoffwechselanregend - das ist Ingwer aber auch.

Bitte nicht so verstehen, dass ich zu apothekenpflichtigen Präparaten rate - dies dient nur zur Demostration, dass die Kapseln Inhaltsstoffe bieten, die relativ leicht durch bewusste Ernährung erzielt werden können. Am ehesten profitierst du davon, dir die Workouts anzusehen u. umzusetzen :)

Hier mein "Geheimtipp", der Link zu einer Ernährungsseite , wo du gezielt nach Nährstoffen suchen kannst (Lebensmittelsuche) oder Lebensmittel eingibst (Lebensmittelanalyse) u. die Inhaltsstoffe/Tagesbedarf aufgelistet bekommst.

Du hörst es sicher ungern - aber dieses Wundermittel hilft dir nur beim Geld abnehmen. Und ich schließe mich dem O-Ton der bisherigen Antworten an: Weniger bzw. bewusster u. gesünder essen sowie Bewegung sind die Lösung. Das mit der letzten Mahlzeit um 17h-18h würde ich auch empfehlen. Aber dies fällt vielen sehr schwer ...

Meine "Geheimwaffe" zum Abnehmen wären Zitrone u. Ingwer, deren Wirkung bei Diäten ist aber allgemein bekannt.
Mein Rezept f. Ingwertee: 1,5 Lt. Wasser, 100gr Ingwer geschält, grob gerieben od. kleingewürfelt, 1 Zimtstange (Ceylon, nicht Cassia), je 1 TL Pimentkörner u. Kardamonkapseln leicht angedrückt. Wenn vorhanden, die Schale von 1-2 Biozitronen. Alles zusammen aufkochen, Herd abschalten u. auskühlen lassen. Dann den Saft von 4 Zitronen dazu. Ich seihe den Tee nicht ab, er wird durch das Ziehen im Laufe des Tages intensiver.
SO schmeckt es mir. Aber zugegeben, ich bin extrem: Ich esse Zitrone u. Ingwer auch pur. Die Mengenangaben kannst du nach Geschmack reduzieren bzw. wenn es zu scharf ist, mit Wasser verdünnen.

Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg beim Abnehmen :D

Eva Mst

Meister

Beiträge: 264

Wohnort: Saarland

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 18. Januar 2017, 22:29

Alle die genannten Mittel zur Gewichtsreduzierung sind ja gut und schön, nur wirken sie dann nicht, wenn das Mikrobiom im Darm völlig desolat ist. Das zeigt sich beileibe nicht immer in Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung, Durchfall oder sonstige Unregelmäßigkeiten.

Ich würde Dir dringend empfehlen, zuerst Deinen Darm bzw. die Produkte daraus testen zu lassen. Ich laß' das bei Biovis machen, die eben nicht nur pathogene Veränderungen erfassen, sondern die gesamte Darmbesiedlung in ihrer Gesamtheit und Zusammensetzung.

Ich hatte schiergar immer fast gefressen, bis mir der Bauch wehgetan hat und trotzdem immer weiter abgenommen, bis es fast zur gefährlichen Magersucht kam, die ich aber keineswegs wollte. Meine Ernährung ist schon seit Jahrzehnten auf Bio ausgerichtet, vegetarisch noch dazu, ich vermeide Umwelt- und Wohngifte soweit es möglich ist... Meine Bewegung ist ok, mit Hund Haushalt und Garten und zu verpflegender Mutter bin ich mit Sicherheit nicht träge. Soweit wären ja die Voraussetzungen für ein angemessenes Gewicht gegeben gewesen und doch war da immer der Gewichtsverlust.

Zwei Medikamente über längere Zeit genommen haben das alles wie von Zauberhand reguliert. Es war ein Ungleichgewicht im Darm der nötigen E-Coli (zu wenig) zu den Bacteroides (zuviel) und der Firmicuten (etwas zu wenig).

Da hätten mir sämtliche NEMs und Diäten und Bewegungsanleitungen nicht geholfen, dieses Bakerien-Ungleichgewicht konnte eben nur gezielt durch entsprechende Medikamente behandelt werden. Schnell und wirkungsvoll und nachhaltig!


Eva
"Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
(Hippokrates)

14

Sonntag, 29. Januar 2017, 23:21

Strohalm

Es ist der rettende Strohhalm der gesucht wird weil der Wille fehlt die Ernährung umzustellen und etwas mehr Bewegung zu wagen. Ein Tablette und schon verliert man Gewicht , wäre ich schlecht wenn es so etwas gebe.

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 795

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

15

Montag, 30. Januar 2017, 10:22

Hallo

im mache derzeit immer noch tägl. das 16 Std. Fasten, das funktioniert wirklich genial, wenn sich der Stoffwechsel darauf eingestellt hat, hat man nicht mal viel Hunger nach 16 Std. (es holt sich der Körper dann sofort das Fett als Quelle wenn er das gewohnt ist)

ich esse meist von 17:00 - 9:00 nichts, verschiebe die Zeiten aber auch immer wieder mal

hier steht auch einiges dazu

Zitat

Die wichtigste Botschaft aus den Forschungsinstituten lautet also: Nicht die Kalorien auf dem Teller zählen, sondern die Stunden ohne Nahrung.


mit etwas Sport und gesunder Nahrung (meiden von industriell verarbeiteten Kohlehydraten) funktioniert das natürlich noch besser

mein Gewicht ist derzeit bereits auf 70,5 kg runter :) und selbst bei meiner Frau funktioniert es (Sportmuffel) aber halt langsamer, sie findet es auch genial

es kostet nichts (keine Präperate nötig) , ist gesund für den Stoffwechsel (der Körper wird auf Fettstoffwechsel trainiert) und man hat keine Psychische Belastung dabei (keine Kalorien zählen, es verzeiht dann auch mal eine Pizza oder einen Kuchen wenn man es nicht dauernd macht )

Zitat aus dem Link oben

Zitat

Beim Fasten kann man essen, was man will - außer man fastet gerade.


einzige Überwindung ist die Werbung im TV Abendprogramm :D


LG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kokosfan« (30. Januar 2017, 10:47)


16

Dienstag, 4. Juli 2017, 10:40

Das ist ja schon ein Thread, der ziemlich alt ist. Mittlerweile ist Vitalamin ja ein bisschen auf dem Markt und ich denke, es ist auch deutlich geworden, um was es sich handelt, da selbst die HP nun mit einem "Diät-Programm" wirbt. Es sind also nicht nur die Pillen, die hier verkauft werden sollen, sondern ein Programm, wozu Ernährung, Bewegung und Pillen gehören. Diese drei Säulen stellen das Abnehmprogramm dar.
Man kann sich ja jetzt gut streiten, ob Vitalamin Pillen Sinn oder Unsinn sind.... ich denke, da kommen wir nicht recht weiter. Fakt ist, dass sie wahrscheinlich etwas bringen, wenn sie den Nutzer unterstützen (wenn auch nur vom Gedanken her oder der Motivation), ein Diätprogramm durchzuhalten.
Dass auch Koffeintabletten beim Abnehmen helfen, ist ja eh erwiesen, das muss man nicht mehr diskutieren.

Ich halte zumindest mehr davon als wenn man 16 Stunden lang nichts isst. Ich könnte das gar nicht. Ich muss alle 4 Stunden was essen, sonst sterb ich vor Hunger... :( Auch wenn ich dann noch mal einen kleinen Joghurt essen muss vor Mitternacht.
Kafka: Ein Buch muss die Axt für das gefrorene Meer in uns sein.

Eavelifire

unregistriert

17

Freitag, 18. August 2017, 09:43

Abnehmen sieht anders aus ...

Hi, ich kann das eigentlich Verstehen (also dass man so eine Art "Wundermittel" sucht, um erfolgreicher, einfacher, sonstwas abzunehmen), aber leider gibt es keine wirkliche Abkürzung - sonst würde das ja jeder machen und wir wären alle Wohlstandskrankheiten los ;) Nein, Abnehmen funktioniert nur durch eine angepasste Ernähung (NICHT Diät) und entsprechend Sport. Ich halte im Prinzip überhaupt nichts von diesen ganzen Abnehmprogrammen und Diäten, weil eigentlich weiß ja jeder was gesund ist und was nicht ...

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen