Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 3. Februar 2017, 13:07

Restaurant mit Demeter und Bioland Produkten verabeiteter Nahrung

Hallo liebes Forum,

ich habe mir überlegt ein Indisches Restaurant zu eröffnen mit Demeter/ Bioland Produkten und andere Bio-Produkte...


Ich wollte gerne eure meinung ob sowas überhaupt läuft und was sollte alles auf der Speisekarte sein, ich kann fast alles Indische Kochen und Wunderbar ist selbstgemachter Paneer aus Demetermilch und dazu Spinat vom Demeterbauernhof, hab ich bereits für 25 Leute gekocht desöfteren, das kam sehr gut an.
Ich würde auch gerne einpaar Kochrezepte mit Kokosöl übernehmen, wie z.B. Chutney usw.

Indische gewürze sind ja nicht gerade Billig, habt ihr da noch Vorschläge. Ich würde sogar so weit gehen vom Sonnentor in großen Mengen für kleinbetriebe bestellen.

Was braucht man bei so einem Restaurant, Kochgeschirr, Geschirr usw. andere Sachen die euch noch einfallen könnt ihr gerne reinschreiben.


Ich beschäftige mich ja sonst auch gerne mit Essen und wollte das auch gerne Beruflich machen.


Es ist im moment nur eine Überlegung denn ich weiss auch nicht ob die Leute gerne zu einem Inder gehen der mit Demeter Produkten arbeitet und ob das im nachhinein nur eine Investition ist die man sich Sparen kann.

Wer kennt andere Demeter/ Bioland Restaurants oder die mit diesen Produkten arbeiten, die sich damit Ihr Lebensunterhalt verdienen.
Mir fällt spontan ein Bio-Kaffee in Hamburg ein Cafe Koppel die machen auch Bio Essen aber mit welchen Produkten die arbeiten weiss ich nicht.

Wie macht man Werbung für so ein Restaurant, sagt man den Kunden das Bio gekocht wird vom feinsten oder sagt man lieber nichts?

Gerne auch Vorschläge zu Speisekarten, Einrichtung, diverses.

Ich würde mich auf einpaar Antworten sehr freuen.

Elke

Meister

Beiträge: 252

Wohnort: Oberbergischer Kreis

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Februar 2017, 13:55

Hallo,

gib doch bei Google mal einfach Demeter Restaurant ein. Da wirst du sicher fündig. Gleich selbständig machen wenn man das Gewerk nicht gelernt oder zumindest gut angelernt ist, halte ich für keine gute Idee. Für Freunde u Familie kochen ist doch anders als jeden Tag zehn Stunden hinter dem Herd zu stehen. Vielleicht lässt du dich erstmal in solch einem Gewerbe anstellen und schaust wie es da läuft?

Alles Gute wünscht
Elke

3

Freitag, 3. Februar 2017, 16:19

Lohnen sich solche Restaurants? Hab eich vorher noch nie etwas von gehört! Klingt aber interessant

Eva Mst

Meister

Beiträge: 281

Wohnort: Saarland

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. Februar 2017, 17:46

Bevor ich ein Restaurant eröffne, würde ich mich eingehend bei der IHK beraten lassen, alles unter dem Stichwort 'Existenzgründung'. Da wird dann auch die Standortfrage erörtert, ob sich in der vorgesehenen Gegend ein solches Restaurant lohnt, bzw. überhaupt Bestand hat.
Es gibt für gute Projekte meines Wissens auch Existenzgründungsdarlehen, die nicht ganz so teuer sind wie aufm üblichen Finanzmarkt.

Laß Dich einfach beraten, eine Existenzgründung muß gut überlegt sein.


Eva
"Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
(Hippokrates)

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 573

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

5

Samstag, 4. Februar 2017, 02:56

Das hört sich ja alles gut an, aber in die Tat umzusetzen ist eine ganz andere Sache!
Dazu braucht man ein sicheres Standbein mit dementsprechenden Eigenkapital je nach Größe, Ausstattung,und der geeignete Standort ist besonders wichtig. Danach eine Zulassung beim Gewerbeamt beantragen, und da eine Erlaubnis zu bekommen muss man sich des weiteren von einen Amtsarzt untersuchen. lassen.
Ohne gültigen Gesundheitsschein von der Behörde läuft gar nichts und dieser muss jährlich erneuert werden Erst dann ist der nächste Schritt zur IHK möglich usw.
Wird sowas genehmigt fallen je nach Umsatz monatliche oder vierteljährliche Steuervorauszahlungen an. Ebenso ist eine Gewerbehaftpflicht Versicherung notwendig gegen Personenschäden,und eine Inventar Versicherung gegen Brand und Vandalismus. Solche Versicherungen sind nicht gerade billig. Besser wäre für dich eine Anstellung in einen Betrieb mit geregelter Arbeitszeit .
Ich war über 25 Jahre selbständig und spreche daher aus Erfahrung.
Viele Grüße
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

YingundYanguin

unregistriert

6

Mittwoch, 8. Februar 2017, 14:45

Lohnen sich solche Restaurants? Hab eich vorher noch nie etwas von gehört! Klingt aber interessant
Was sollte sich denn daran nicht lohnen? Du meinst wegen der höheren Einkaufspreise? Die gibt es ja in jedem Bio-Restaurant und die Kunden sind bereit dafür auch mehr Geld auszugeben.