Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Eva Mst

Meister

  • »Eva Mst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 263

Wohnort: Saarland

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

1

Montag, 20. Februar 2017, 23:16

Arsen ausleiten

In der letzten Zeit habe ich sehr viel Reis gegessen, bevor man überall darauf hingwies, daß Reis sehr mit Arsen belastet ist, auch die Bioware.

Meine Fragen dazu: Wie kann man eine Häufung von Arsen im Organismus feststellen? Gibt es bestimmte Anzeichen für schleichende Arsenvergiftung? Wie kann man ein Zuviel von Arsen ausleiten?



Eva
"Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
(Hippokrates)

nora

Meister

Beiträge: 136

Wohnort: Brixen ( Südtirol )

Beruf: Friseuse

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. Februar 2017, 23:29

Hallo Eva,

Arsen kann mit Bioresonanz festgestellt werden. Wie man es ausleitet würde mich auch interessieren.
Ich denke mit Chlorella, nur in welcher Dosis?

Liebe Grüße
Nora

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 553

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 21. Februar 2017, 03:26

Hallo Eva

Besonders Reis aus Vietnam, Kambodscha, Laos ist er außer Arsen auch mit Blei sowie mit Spuren von Chemischen Kampfstoffen belastet.durch den langen Indochina Krieg. Ebenso auch noch teilweise Gewässer wo man besser davon den Fisch nicht verzehren sollte.
Wenn auf abgepackten Reis nicht die genaue Herkunft steht, dann besser nicht kaufen. Die meisten Schadstoffe befinden sich in der äußeren Hülle von Vollkorn und Wilden Reis.
Auch durch zu lange Überlagerung von großen Reismengen kommt es öfteren noch zu Schimmelsporen die für das Auge nicht sichtbar sind. Schuld daran sind oft mangelnde Belüftung so wie Temperaturschwankungen. Ebenso ist auch noch andere Rohware wie Getreide damit versetzt.
Besser den Reis nur in einen Asia Laden kaufen weil da immer auf der Verpackung die Herkunft steht. Oder im Zweifel nachfragen.

Ich esse ja auch täglich Reis und bevorzuge Sorten wo auf Berg Terrassen angebaut und mit Quellwasser heran reift und kann man somit noch weitgehend als Bio bezeichnen.
Viele Grüße
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

Avalonis

Moderator

Beiträge: 722

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. Februar 2017, 08:14

Die Ausleitung mit Chlorella ist eine sehr individuelle Angelegenheit.
Man kann nicht sagen: Chlorella, bitte leite jetzt nur Arsen aus. Chlorella mobilisiert, bindet und leitet alle Gifte im Körper aus. Die Dosis hängt davon ab, wie stark man insgesamt belastet ist und wie entgiftungsfreudig man ist und wie viele so genannte seelische Blockaden man hat und auch in der Ausleitungszeit auflöst.
Die auf den Verpackungen angegebenen Dosen sind für umweltgiftfreie Menschen als Nahrungsergänzungsmittel und idR viel zu gering für eine Entgiftung. Es kommt dann zu Rückvergiftungen, also Mobilisation und eine Herumwandern im Körper der Gifte. Das wird verharmlost als Entgiftungserscheinung bezeichnet, was kompletter Unsinn ist. Es ist immer eine Unterdosierung.
Die paar Euros sollte man für sich in einen Kinesiologen oder Heilpraktiker investieren, um die richtige Dosierung und die richtigen Begleitmittel zu erfahren.
Das sollte man sich selbst wert sein.
Liebe Grüße
Avalonis

Eva Mst

Meister

  • »Eva Mst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 263

Wohnort: Saarland

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. Februar 2017, 08:44

Gibt es noch Reis aus Italien und wie sieht's dann damit aus?

Ich habe noch nicht nachgeforscht, wo es in meiner Gegend einen guten Heilpraktiker oder Kinesiologen gibt, werde mich aber mal auf die Suche machen.

Gibt es bestimmte Anzeichen am und im Organismus, die evtl. auf eine Überbelastung von Arsen & Co. hinweisen?


Eva
"Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
(Hippokrates)

Franz-Anton

Erleuchteter

Beiträge: 553

Wohnort: San Fernando / La - Union Philippinen

Beruf: Kunsterzieher in Ruhestand

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 21. Februar 2017, 12:35

Hallo Eva

Es gibt in Italien so wie in Südfrankreich einige Reisfelder aber der Preis ist entsprechend sehr hoch weil nur einmal im Jahr geerntet wird. Auch kann man nicht überall Reis anbauen Neben der Wärme benötigt er reichlich Wasser in den ersten zwei Monaten.und das ist nicht überall so vorhanden. Ein gigantisches Werk sind die Reis Terrassen von Banaue in den Philippinen unter Wikipedia nachzulesen. Wohne etwa 100 Km davon entfernt.
Aber Reis von den Philippinen, Thailand oder Indonesien finde ich ok.
Viele Grüße
Eugen
Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

Eva Mst

Meister

  • »Eva Mst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 263

Wohnort: Saarland

Beruf: Rentnerin

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. Februar 2017, 22:52

Reis war eh nie sonderlich vertreten bei mir in der Küche, ich mag einfach Kartoffeln lieber, und dann die Teigwaren aus den heimischen Getreiden. Reis hatte für mich ein 'Geschmäckle', seit er als so billige Zutat in all die Tierfuttersorten reingemixt wurde. Billig, billig - im doppelten Sinne des Wortes.

Aber ich mochte die Reiswaffeln gern, und die hab ich wirklich oft und reichlich genossen. Na, nun hab ich halt die Folge davon - möglicherweise eine Arsenbelastung. Ich werde dem nachgehen, nach bestem Wissen, Gewissen und vor allem auch Möglichkeiten.



Eva
"Primum nil nocere" - "Zuallererst nicht schaden!"
(Hippokrates)