Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 29. Mai 2017, 11:40

Bräunungskapseln gegen Sonnenallergie

Hallo zusammen,

meine Tochter kriegt juckende Haut, wenn sie in die Sonne geht.
Ob es Hitzepickel oder 'ne richtige Sonnenallergie ist, weiss ich nicht.

Jedenfalls nimmt sie schon seit Monaten jeden Tag Vitamin D.
Letztes Jahr habe ich ihr Bräunungskapseln für den Sommerurlaub gekauft und die haben wunderbar geholfen:
keine Allergie, kein Sonnenbrand und auch noch schöne, langanhaltende Bräune.

Aber:
sind die auch gesund? Oder gibt es bessere Alternativen?

Viele liebe Grüsse,
Gauloise

2

Mittwoch, 31. Mai 2017, 18:07

Hallo,

meinst du nicht dass die bessere Verträglichkeit vom Vitamin-D3 kommt? Wie hochdosiert nimmt sie es denn? Mit Bräunungskapseln kenn ich mich leider nicht aus aber bin der Meinung dass diese nicht notwendig sind.

Ein gut und hoch eingestellter Vitamin-D3-Spiegel hilft dem Körper die Sonne besser zu vertragen.

Viele Grüße
jens1778

3

Mittwoch, 31. Mai 2017, 22:47

Das Vitamin D könnte meiner Meinung nach auch das Problem dabei sein. Würde vllt mal eine Diagnose vom Arzt verlangen, damit man gezielt was dagegen machen kann.

4

Mittwoch, 7. Juni 2017, 07:28

Muss mich meinem Vorredner anschliessen. In diesem Falle einen Hautarzt mal aufsuchen, habe auch eine Sonnenallergie und bin deswegen auch anfälliger für Hautkrebs. Da sollte dann ein Dermatologe regelmäßig drüber schauen ;)

LG

mäuschen

Meister

Beiträge: 111

Wohnort: Zwenkau

Beruf: Betreuungskraft für Demenzerkrankte

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. Juni 2017, 19:56

Ich kenne keine Bräunungskapseln. Ich kenne aber Astaxanthin und das kann ich empfehlen. Man muss aber einige Wochen vorher mit der Einnahme beginnen. Es sollten aber die originalen aus Hawaii oder Israel sein.

Beiträge: 2

Wohnort: Deutschland

Beruf: Blogger

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. Juni 2017, 07:57

Ich kenne auch viele Leute die mit Astaxanthin, sehr gute Erfahrungen gemacht haben.

Allerdings sollten wirklich nur, Qualitätprodukte gekauft und benutzt werden!

7

Donnerstag, 15. Juni 2017, 14:34

Machst du das auf eigene Diagnose?

mäuschen

Meister

Beiträge: 111

Wohnort: Zwenkau

Beruf: Betreuungskraft für Demenzerkrankte

  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. Juni 2017, 07:40

Ich mache alles auf eigene Diagnose.

9

Freitag, 16. Juni 2017, 09:23

Ich hatte auch früher solches Problem. Vitamin D hat sehr gut geholfen und derzeit gibt es keine Allergie. Nach meiner Meinung, wenn diese Pillen helfen und deine Tochter keine Nebenwirkungen betrachtet, dann ist es ganz normal. Aber Besuch den Arzt muss obligatorisch gamacht werden. :D :D