Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Avalonis

Moderator

Beiträge: 764

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 31. Mai 2017, 22:12

Es gibt von Quecksilber gereinigte Omega3-Produkte. Man muss gezielt danach suchen.
Liebe Grüße
Avalonis

22

Mittwoch, 31. Mai 2017, 22:52

Bei welchen Beschwerden kann man Chlorella zu sich nehmen oder nimmt man es auch als allgemeine Ergänzung?

Avalonis

Moderator

Beiträge: 764

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 1. Juni 2017, 13:33

Chlorella kann man immer nehmen, sowohl als Nahrungsergänzung als auch als Entgiftungsmittel bei Umwelterkrankungen - chronische degenerativ, chronische schmerzend, chronisch entzündliche Beschwerden, alle Autoimmunerkrankungen.
Liebe Grüße
Avalonis

24

Freitag, 2. Juni 2017, 11:17

Hallo!
Nehme ebenfalls Nahrungsergänzungsmittel zu mir, hauptsächlich Vitamin D3 und B12 und ab und zu auch etwas Krillöl so ein Supernahrungsmittel zur Entgiftung hab ich zum Glück noch nicht gebraucht.

lg Klara

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Avalonis« (2. Juni 2017, 16:04)


25

Montag, 19. Juni 2017, 14:23

Hallo,

ich möchte mich bei Avalonis und bermibs für die tollen Antworten bedanken.

Warum ich sie nehmen muss, mag ich ehrlich gesagt nicht so an die grosse Glocke hängen ;) aber sie wurden mir empfohlen und nachdem ich eure Informationen habe, muss ich sagen, auch zu Recht.

Ist die Einnahmeform denn wichtig? Also als Pulver oder in Tablettenform gepresst?

LG

Avalonis

Moderator

Beiträge: 764

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

26

Montag, 19. Juni 2017, 15:03

Ansich ist es egal. Ich bevorzuge Presslinge, weil man sie besser zählen kann.
Wichtig ist die Qualität. Da gibt es enorme Preisunterschiede. ebenso wäre es bei einem empfindlichen Darm klug, kinesiologisch austesten zu lassen, welche Chlorella-Art, die optimale ist. Chlorella pyrenoidosa, Chlorella vulgaris oder Chlorenergy.
Liebe Grüße
Avalonis

27

Sonntag, 25. Juni 2017, 23:08

Chlorella ist ein Versuch wert! Setze auf gute Bio Qualität und spare nicht am Preis! Ich nutze momentan eher wieder Weizengras, aber ich kann Chlorella dennoch empfehlen!
- Meine Tipps zur Leistungs- und Energiesteigerung: vitamin3.de/konzentration-steigern
- Momentan dabei, Probleme mit Allergie und den Nebenhöhlen komplett wegzubekommen.
- Interessiert in Sport und Fitness.

28

Dienstag, 10. Oktober 2017, 07:14

Hallo, ihr Lieben
kann es sein, dass meine Schmerzen in der Nierengegend von der Chlorella-Einnahme kommen? hat das schon mal jemand gehabt? ich hab sie dann gleich wieder abgesetzt. die Schmerzen waren dann auch wieder weg....

nora

Meister

Beiträge: 147

Wohnort: Brixen ( Südtirol )

Beruf: Friseuse

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 10. Oktober 2017, 11:20

Hallo Klara55,
ich wußte bis vor kurzem auch nicht das ich mit Schwermetallen belastet bin, aber ich glaube das ist fast jeder ( Qecksilber, Aluminium Arsen, Blei, usw.). Deshalb hab ich auch eine Entgiftung gemacht. 11 Wochen lang 3x tgl. Natron, Zeolith, Carnosin, Rosemary, und Koriander. Inzwischen Amalgam entfernt. Jetzt ist alles weg. :thumbsup:

Liebe Grüße
Nora

Avalonis

Moderator

Beiträge: 764

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 12:28

Preis

Ich habe eine Meldung auf meiner Homepage zu diesem Artikel erhalten, dass Euro 200 pro Kilogramm zu teuer wären.
Die erste Frage: Im Verhältnis wozu?

Es gibt unterschiedliche Chlorella-Produzenten und unterschiedliche Aufzuchtsorte. Chlorella nimmt immer und überall Umweltgifte auf. Daher ist es wichtig, eine möglichst reine Chlorella zu bekommen. Die Güte wird durch laufende Labortests sichergestellt. Die kosten Geld, die sich natürlich im Preis niederschalgen; das Labor muss auch bezahlt werden. Es gibt auch Chlorella um Euro 25 pro Kilogramm. Nach meiner Erfahrung als Kinesiologin haben diese Chlorella kein Labor gesehen und wurden irgendwo billig gezüchtet. Vermutlich würden sie nichteinmal als Fischfutter durchgegangen sein, weil sie den Klienten zusätzlich zu seiner Grunderkrankung, die durch Umweltgifte verursacht war, belastet haben und noch kränker gemacht haben.
Wenn euch bei derartigen Produkten den Preis zu hoch erscheint, dann holt euch die letzte Rechnung eurer Autowerkstatt aus der Lade und überlegt, was ihr für euer Auto übrig habt und was für euch selbst.
Liebe Grüße
Avalonis

31

Montag, 23. Oktober 2017, 16:53

Oh, das klingt wirklich gut.
Wie oft, denkst du, sollte man die Kur machen?
Kafka: Ein Buch muss die Axt für das gefrorene Meer in uns sein.

nora

Meister

Beiträge: 147

Wohnort: Brixen ( Südtirol )

Beruf: Friseuse

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 24. Oktober 2017, 00:47

Ja gute Frage, das weiß ich auch nicht. Aber ich werde mich in einem Jahr noch mal testen lassen.

LG
Nora

33

Donnerstag, 23. November 2017, 01:24

Chlorella Pyrenoidosa/ Chlorella Vulgaris + Allergie

Hallo zusammen,

kann man gegen Chlorella Pyrenoidosa oder wie es anders heißt Chlorella Vulgaris allergisch sein? Darf man Chlorella Pyrenoidosa bzw. Chlorella Vulgaris essen ohne mit dem Heilpraktiker oder Arzt vorher abgesprochen zu haben bzw. muss es in begleitung eines Arztes genommen werden?

Wie lange essen die Menschen schon Chlorella Pyrenoidosa bzw. Chlorella Vulgaris?

Liebe grüße,

p.s. wieso Antwortet mir keiner hier im Forum?

34

Donnerstag, 23. November 2017, 13:35

Ich bin versucht, erst einmal auf die Beiträge hier im Forum zu verweisen, die sich mit der Chlorella schon beschäftigt haben:

Avalonis hat einen sehr guten Beitrag dazu verfasst:
Die Chlorella-Alge und warum sie so besonders ist

Dann haben wir hier eine Diskussion zur Chlorella:
Kennt sich jemand mit Chlorella aus?

Und dann haben wir noch diesen Beitrag:
Chlorella und chlorophyllhaltige Lebensmittel

Und dass ich persönlich viel von der Chlorella halte, hatte ich schon in einigen Beiträgen gezeigt:

http://www.gesund-heilfasten.de/Algen_Ch…ergaenzung.html

http://www.gesund-heilfasten.de/nahrungs…ella-algen.html

http://www.gesund-heilfasten.de/nahrungs…yrenoidosa.html

Ich denke, dass wäre erst mal genug Stoff zum Lesen und dann evtl. in eine weitere Diskussion einzusteigen ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bermibs« (27. Dezember 2017, 15:51) aus folgendem Grund: Links nach Themenzusammenführung angepasst


35

Samstag, 25. November 2017, 00:37

2015 und 2017

Empfhielt es sich grunssätzlich alles mich heilpraktiker bzw. mit alternativ mediziner abzusprechen?

2015 hab ich im Forum gelesen das man es bedenkenlos nehmen kann bzw. das es manche nehmen, jetzt lese ich 2017 dass man bis zu 3 x 100 Presslinge am Tag nehmen kann da stimmt die relation gar nicht.

Ich wollte natürlich selbstbehandeln, kann es sein das meine psychosen dadurch noch ausgeprägter waren? Ich unterstelle niemandem was aber man sollte ja schon sowas wenigstens dazu sagen lieber zum Heilpraktiker. Naja, jetzt ist es egal. Wenn ich nicht selbstbehandeln kann nehme ich erstmal auch abstand von der von mir gewollten selbstständigen Heilung. Das mache ich dann zusammen mit Heilpraktiker.

Sind die Produkte vom Reformhaus immer besser bzw. qualitativer als Naturland und Demeter oder ist es nicht immer Naturprodukt bzw. Bio/ aus Ökologischer Landwirtschaft?

Ich bin natürlich seit meiner Erkrankung 2015 zum skeptiker geworden und will nicht immer gleich alles ausprobieren.

Liebe grüße

Pankreas

Meister

Beiträge: 129

Wohnort: Landshut oder LA

Beruf: Schlosser ( selbstständig )

  • Nachricht senden

36

Samstag, 25. November 2017, 09:57

Hi Avalonis,

wie wirkt sich Chlorella auf Diabetes aus, gibt es da auch Studien darüber ? Habe schon sehr oft gesehen das homöopathische Mittel auch sehr hohe KH Werte haben können.
Das Leben zwingt uns in die Knie, aber wir haben die Wahl ob wir wieder aufstehen oder am Boden bleiben !

nora

Meister

Beiträge: 147

Wohnort: Brixen ( Südtirol )

Beruf: Friseuse

  • Nachricht senden

37

Samstag, 25. November 2017, 19:24

Hallo Avalonis,

Meine Heilpraktikerin meinte daß sie mit Chlorella nicht so gute Erfahrungen gemacht hat bei Schwermetallausleitung. Stattdessen hat sie mich mit Zeolith behandelt u.a.


Liebe Grüße
Nora

Avalonis

Moderator

Beiträge: 764

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 28. November 2017, 08:02

Hallo, ihr Lieben
kann es sein, dass meine Schmerzen in der Nierengegend von der Chlorella-Einnahme kommen? hat das schon mal jemand gehabt? ich hab sie dann gleich wieder abgesetzt. die Schmerzen waren dann auch wieder weg....

Der Körper leitet die Umweltgifte auch über die Nieren aus, Chlorella bindet die Umweltgifte und leitet sie nur noch über den Darm aus. Ich würde eine Unterstützung der Nieren wie zB mit Knoblauch oder Bärlauch zusätzlich zur (richtig dosierten) Chlorellaeinnahme empfehlen.
Liebe Grüße
Avalonis

Pankreas

Meister

Beiträge: 129

Wohnort: Landshut oder LA

Beruf: Schlosser ( selbstständig )

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 29. November 2017, 17:06

So eben DPD Zusteller da gewesen und hat mir meine Lieferung Chlorella Algen gebracht. Jetzt kann es losgehen.

Jetzt habe ich nur noch eine Frage zu den Algen ? Was mach ich jetzt damit, soll ich die als Tee aufbrühen und wenn ja wieviel davon ?
Das Leben zwingt uns in die Knie, aber wir haben die Wahl ob wir wieder aufstehen oder am Boden bleiben !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pankreas« (29. November 2017, 17:26)


Avalonis

Moderator

Beiträge: 764

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 30. November 2017, 18:52


Empfhielt es sich grunssätzlich alles mich heilpraktiker bzw. mit alternativ mediziner abzusprechen?
Ja. Ein Fachmann ist ein Fachmann.

2015 hab ich im Forum gelesen das man es bedenkenlos nehmen kann bzw. das es manche nehmen, jetzt lese ich 2017 dass man bis zu 3 x 100 Presslinge am Tag nehmen kann da stimmt die relation gar nicht.
Welche Relation?

Ich wollte natürlich selbstbehandeln, kann es sein das meine psychosen dadurch noch ausgeprägter waren?
Bei Unterdosierung: Ja

Ich unterstelle niemandem was aber man sollte ja schon sowas wenigstens dazu sagen lieber zum Heilpraktiker. Naja, jetzt ist es egal. Wenn ich nicht selbstbehandeln kann nehme ich erstmal auch abstand von der von mir gewollten selbstständigen Heilung. Das mache ich dann zusammen mit Heilpraktiker.
Guter Plan!
Liebe Grüße
Avalonis

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen