Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 562.

Gestern, 13:12

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Annelies

Herzlich Willkommen. viele Grüße Eugen

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 22:46

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Marko

Auch von mir ein herzliches willkommen. viele Grüße Eugen

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 14:02

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Gabi

Auch von mir ein herzliches Willkommen. Borreliose ist eine sehr komplizierte Multi System Erkrankung wenn diese vollkommen ausgebrochen ist. Zu Beginn dieser Erkrankung ist das Mittel der ersten Wahl eine hochdosierte Antibiotikum Therapie für etwa 4 Wochen. Solange die Erreger sich noch In der Blutbahn befinden hat man die beste Chance auf eine Vollständige Heilung. Normaler weise bin ich ein strikter Antibiotika Gegner aber in diesen Falle nicht! Wird diese Krankheit nicht gleich erkannt schw...

Montag, 4. Dezember 2017, 09:50

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Achim

Auch von mir ein herzliches Willkommen hier Im Forum. Bedingt durch eine frühere Erkrankung erkunde und experimentiere ich seit 7 Jahren mit exotischen Heilpflanzen und das mit großen Erfolg. Mehr darüber in meinen Beitrag zu gesunden Ernährung in der Rubrik ( Ernährung und Diäten ) sowie auf meiner Profilseite. Viele Grüße Eugen

Montag, 4. Dezember 2017, 09:31

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Christian

Herzlich Willkommen hier im Forum viele Grüße Eugen

Mittwoch, 29. November 2017, 12:35

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Tanja

Herzlich Willkommen. viele Grüße Eugen

Freitag, 24. November 2017, 16:38

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Robert

Ich war ebenso, von Neurodermitis betroffen die durch die Co Infektionen verursacht wurden. Natürlich könnte auch Diabetes und Stress mit in Verbindung stehen. Ebenso wird es durch bestimmte Lebensmittel ausgelöst werden. Auch spielt eine Vitamin D3 Unterversorgung mit eine bedeutende Rolle. Ein guter Wert liegt bei 70 - 80 ng und sollte auf dauer gehalten werden. Wichtig ist auch die richtige Zubereitung der Ernährung und nach meiner Ansicht werden da die meisten Fehler gemacht. Oft kommt diese...

Mittwoch, 22. November 2017, 12:30

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Robert

und....es geht noch weiter! Ich hatte mal von einer Bekannten erfahren, dass ihr Chef ein Allgemeinmediziner von einen Pharmahersteller jedes Jahr eine Urlaubsreise spendiert bekommt, weil er sehr viel Grippemittel und Blutdrucksenker verschreibt. Letztes Jahr war der Arzt mit seinen Team eine Woche in Las Vegas und diesen Sommer auf Ibiza und alles vom feinsten. Da sieht man einmal wieder welche kriminelle Machenschaften es gibt. Und so ahnungslose Patienten ohne Ende zu Dauerpatienten werden. ...

Dienstag, 21. November 2017, 08:20

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Robert

Die Probleme mit der Trinkwasser Verschmutzung wurde schon längst zum globalen Problem. Nicht nur die Medikamentenrückstände sondern auch die hohen Nitratwerte sind ein Problem für unsere Organe und das macht sich irgendwann im späteren Alter bemerkbar. Das möchte ich so gut wie möglich vermeiden. Auch werden durch Abkochen nur Bakterien vernichtet und die anderen Schadstoffe sind weiterhin enthalten. Bereits vor hundert Jahren hatte der Amerikanische Ernährungsexperte Normen Walker sein Trinkwa...

Montag, 20. November 2017, 17:37

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Nierensteine durch zu viele Mineralien und Schadstoffe imTrinkwasser.

Hier möchte ich nochmal einen Bericht schreiben welche fatale Folgen es haben kann wenn man über Jahrzehnte zu viel mineralhaltiges Wasser trinkt! Dabei geht es um meine Mutter die im Jahre 2008 Anfang Mai mit einer Nierenkolik ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Normalerweise lebte sie gesund und hatte sich weitgehend nach Budwig ernährt. Im Krankenhaus wurden durch eine Röntgen und Ultraschall Untersuchung an den Nieren jede Menge Steine in verschiedenen Größen gefunden. Diese verursachten eno...

Samstag, 18. November 2017, 14:32

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Robert

Mit diesen Zitat hast du es genau auf den Punkt gebracht. Aber genauso ergeht es Menschen mit Borreliose, Hypertonie, Rheuma und Asthma. Diese sind ebenfalls als Dauerpatienten abgestempelt und sichern Ärzte und Pharmaindustrie die Existenz. Auch die verantwortlichen in der Regierung tun nichts dagegen. Dann hilft nur noch eins, Gesundheit in eigener Verantwortung! Viele Grüße Eugen

Freitag, 17. November 2017, 15:04

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Waldveilchen

Die reife Papaya ist für mich die Frucht No: 1 und wird auch am besten vertragen weil diese absolut basisch wirkt. Die Blätter der Papayastaude werden zu Tee verarbeitet. Ich baue ja selber Papaya an sowie noch Moringa , Bambus und Kokospalmen für den Eigenbedarf. Zur Vorbeugung gegen Krebs trinke ich täglich 0,5 Liter und wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Im Vergleich zur Reifen Frucht wirkt Papayatee etwas bitter und schwankt je nach Dosierung. Der Wirkstoff Papain ist weitgehend in d...

Freitag, 17. November 2017, 13:34

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Robert

Mir ist es vor vielen Jahren ähnlich ergangen als ich noch in Deutschland lebte, Durch die wechselnden Schmerzen immer zum ausrasten gekommen oder darüber aufgeregt weil der ganze Ärzte Marathon mir damals nichts gebracht hatte. Aber ich habe gelernt damit umzugehen! Denn in der Ruhe liegt die Kraft! Ich würde dir mal raten deinenPH Wert im Urin zu überprüfen. Dieser sollte in der Früh zwischen 6,5 - 6,8 liegen und Tagsüber bei 7,3 - 7,5. dann ist man leicht überbasisch und man fühlt sich besser...

Donnerstag, 16. November 2017, 16:45

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Robert

Den Papayablättertee gibt es günstig bei Elcompra Naturwaren.de . Da bestellen meine ganzen Verwandten und waren bis jetzt immer zufrieden. Diese Teeblätter müssen mit kochenden Wasser aufgebrüht werden und nach 5 Minuten kann man ihn trinken. Obwohl ich wieder fit bin trinke ich noch täglich 0,5 Liter zur Prophylaxe. Bei schwerer Erkrankung muss der Tee höher dosiert werden und etwa 15 Minuten schwach köcheln.Dann schmeckt er schon relativ bitter und sollte über den Tag verteilt ein Liter getru...

Donnerstag, 16. November 2017, 14:07

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Robert

Kennst du deinen Vitamin D 3 Spiegel? dieser sollte bei etwa 70 - 80 ng liegen.Vitamin D3 steuert und ist auch mit verantwortlich für ein starkes Immunsystem. Die meisten Menschen in nördlichen Breitengraden sind total unterversorgt und dadurch steigt das Infekt Risiko. Zu einer strikten Ernährungsumstellung gehört auch gleichzeitig das ausleiten und entgiften von Schadstoffen. Deswegen empfehle ich immer ganzheitliche Ansätze. Diabetiker profitieren besonders von Moringa, Papayablättertee, Bitt...

Mittwoch, 15. November 2017, 05:46

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Robert

Auch von mir ein herzliches Willkommen, viele Grüße Eugen

Dienstag, 14. November 2017, 13:09

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Waldveilchen

Herzlich willkommen hier im Forum. viele Grüße Eugen

Dienstag, 14. November 2017, 12:06

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Pancreas

Da hast du vollkommen Recht. Ich wohne seit sieben Jahren auf den Philippinen und habe bis jetzt noch nicht alle Heilpflanzen erkundet. Aber die drei wichtigsten Pflanzen die mir ein alter Naturheiler empfohlen hat integriere ich täglich in meinen Speiseplan. In Deutschland hatte ich nach 12 Jahren chronischer Borreliose keine Lebensqualität mehr und war von der Schulmedizin bereits aufgegeben. Durch Moringa, Bambusblätter sowie Papayablättertee und strikter Ernährungsumstellung geht es mir heut...

Montag, 6. November 2017, 13:31

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Sabine

Da bin ich aber einer anderer Meinung, und mit Sicherheit noch andere Personen die hier im Forum schreiben! Hitze ist für Rheuma ohne Zweifel absolut das beste, denn nicht umsonst wohne ich seit sieben Jahren in den Tropen. Natürlich haben auch Umweltgifte einen großen Einfluss auf die Gesundheit, aber auch die richtige Ernährung und ein ausgeglichener Säure - Basen Haushalt ist für mich oberstes Gebot bei Rheuma und anderen Erkrankungen. Nur entgiften, ohne sein verhalten zu ändern führt oft in...

Samstag, 4. November 2017, 16:10

Forenbeitrag von: »Franz-Anton«

Hallo Nordlicht

Bei Rheuma ist Fleisch sowie gebratenes pures Gift für den Körper. Ebenso alle raffinierte Kohlehydrate wie Zucker, Getreide, Alkohol, Coffein sowie Industriell vorgefertigte Lebensmittel. Durch solche Ernährung wird der Körper total übersäuert und es kommt nach vielen Jahren zur totalen Entgleisung. Eine optimale Ernährung besteht aus 70-80 % Roh - Vegan und der Rest schonend in einen Dampfgarer zubereitet. Täglich frisches Obst und Gemüse sowie Kaltwasserfisch mit reichlich Omega 3 Fettsäuren ...