Homöopathie gegen Schweiß und übermäßiges Schwitzen

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Fußschweiß und auch Handschweiß sollte über längere Zeit mit Silicea D12 und Calcium carbonicum D12 behandelt werden.

Übermäßiges und auch übelriechendes Schwitzen am ganzen Körper läßt als erstes an Sulfur D12 denken. 

Patienten, die vor allem nachts "schweißgebadet" erwachen benötigen meist Mercurius solubilis D12. Hier können die Schweiße auch übelrichend oder sauer riechend sein.

Siehe auch Kapitel: Wundlaufen - Schlafstörung



Ihr Vorname:
:



Mit den besten Wünschen,

Ihr

Heilpraktiker und Gesundheitspädagoge der Sebastian Kneipp Akademie

 

Homöopathie einfach und verständlich für den Hausgebrauch!

Homöopathie Handbuch
KLICKEN SIE HIER




Die erstaunliche Arzneimittellehre: fast 300 Arzneibilder auf über 1500 Seiten...

Arzneimittelbilder 2.0
KLICKEN SIE HIER

Homöopathie im Einsatz gegen Krebs