Homöopathie gegen Überanstrengung und Überbelastung

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Grundsätzlich sollte man ökonomisch und auch seinen Kräften angemessen den Körper belasten.

Zur Erbringung einer körperlichen Leistung kommt es zeitweilig doch zu Überanstrengung und Uberbelastung.

Neben Erschöpfung sind die Beschwerden häufig Spannungsund Schwellungsgefühl sowie feines Vibrieren der Muskulatur mit Schwächezuständen.

Vielfach bewährt haben sich die Mittel Arnica D12 sowie Aesculus D6, Ruta D6 und Hypericum D6, jeweils 3mal 5 Kügelchen täglich. Zur schnelleren körperlichen Erholung nach einer anstrengenden Arbeit oder einem Wettkampf ist es sinnvoll, diese Mittel auch vorsorglich einzunehmen.

Bei Kreislaufschwäche, Muskelkater, Muskelkrämpfen und Schwächen, sehen Sie bitte unter den entsprechenden Kapiteln nach.

Siehe auch Kapitel: Leistungssteigerung - Muskelkater - Kreislaufschwäche - Schwächezustände



Ihr Vorname:
:



Mit den besten Wünschen,

Ihr

Heilpraktiker und Gesundheitspädagoge der Sebastian Kneipp Akademie


 

 

Homöopathie einfach und verständlich für den Hausgebrauch!

Homöopathie Handbuch
KLICKEN SIE HIER




Die erstaunliche Arzneimittellehre: fast 300 Arzneibilder auf über 1500 Seiten...

Arzneimittelbilder 2.0
KLICKEN SIE HIER

Homöopathie im Einsatz gegen Krebs