Yamedo  |   Yamedo Blog   |  Bücher von René Gräber   |  Impressum

 

Finden Sie heraus, welche wenig bekannte homöopathische Arzneimittellehre ich verwende, mit der auch Ihnen

 

  die Mittelwahl leichter fällt
  Sie an Ihrem PC blitzschnell fast 300 homöopathische Mittelbilder auf über 1.500 Seiten finden und Sie so
  weitgehend auf fast alle bekannten Arzneimittellehren verzichten können.

 

 

René Gräber

von: René Gräber

Heilpraktiker

24211 Preetz

Schleswig-Holstein,

Deutschland

 

 

Datum: 

 

 

Liebe Leserinnen, lieber Leser,

 

Bisher verwendete ich viele verschiedene Arzneimittellehren: Kent, Boerricke, Morrison usw.

Jetzt verwende ich fast auschließlich diese Arzneimittellehre:

Vielleicht fragen Sie sich Warum?

Ich möchte keinen der großen Materia-Medica-Klassiker missen... aber für den praktischen Gebrauch in der Praxis greife ich in erster Linie auf dieses Dokument zurück, das ein Kollege von mir in langwieriger und akribischer Arbeit zusammengetragen hat: "Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0"

"Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0" ist die Quintessenz der besten Arzneimittellehren.

Dieses Buch beinhaltet eine systematisch klare Darstellung von fast 300 Arzneimitteln in der Homöopathie auf über 1500 Seiten.

Ein klassischer arbeitender Homöopath wird an "Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0" genauso viel Freude haben, wie Interessierte Laien, die sich einen Überblick über die verschiedensten Mittel verschaffen möchten.

"Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0 ist klar gegliedert und liefert die wichtigsten Informationen auf einen Blick..." 

Bei jedem Mittel findet man sofort "augenfällig" hervorgehoben, was der "Kern" des Mittels ist. 

Sie sehen auf einen Blick, worum es bei dem entsprechenden homöopathischen Mittel geht. 

Dann finden Sie Informationen dazu, was das entsprechende Mittel eigentlich ist und was es in der Ursubstanz für eine Wirkung hat...
Hier finden Sie zum Beispiel Informationen zur Pflanzenfamilie, wo die Pflanze oder das Mineral vorkommt, welche Teile der Pflanze für die homöopathische Aufbereitung verwendet werden und welche Wirkstoffe in der Ausgangssubstanz enthalten sind.

Gerade Patienten fragen mal gerne nach, was eigentlich von der Pflanze für das homöopathische Mittel verarbeitet wurde...

Ein unaufälliger Blick auf Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0 liefert Ihnen in der Praxis sofort die Informationen die Sie brauchen!

Dann finden Sie selbstverständlich die Organbeziehung bzw. Funktiotropie des Mittels...

Viele homöopathische Mittel haben eine bestimmte Beziehung zu bestimmten Organen und "Funktionskreisen" im menschlichen Oragnismus.

Wenn Sie zum Beispiel ein Mittel für Bauchbeschwerden suchen und Sie bereits unter dem Stichpunkt Organo- und Funktiotropie lesen, dass das Mittel eine Beziehung zum Magen-Darm-Trakt hat, dann wissen Sie sofort: Hier bin ich schon mal RICHTIG!

Ganz WICHTIG: Die Causa - Die Ursache bei der ein homöopathisches Mittel angezeigt ist...

Eine wesentliche Frage, die bei der Wahl eines homöpathischen Mittels gestellt werden muss ist immer die Frage nach der "Causa".

Gibt es einen bestimmten Grund, warum es zu den Beschwerden gekommen ist?

Hahnemann (der Begründer der Homöopathie), weißt auf diesen wichtigen Umstand in mehreren Paragraphen im Grundlagenwerk "Organon" hin.

Jeder praktizierende Homöopath wird schon die wunderbaren Heilerfolge mit einer Arznei wie Arnica oder Hypericum erlebt haben, bei denen akute Beschwerden sich prompt bessern, wenn das homöopathische Arzneimittel rein nach der Ursache verordnet wurde - (in diesem Fall "Folgen von Verletzung").

Weitere Beispiele für für eine solche "Causa" sind:

  • Reizblase nach Kälteexposition 
  • Gesichtsneuralgie durch kalten Wind 
  • Kopfschmerz nach alkoholischen Exzessen 
  • Muskelschmerz nach Überanstrengung 
  •  Magenbeschwerden durch Eis oder Fett 
  • Insektenstich 
  • Mangelnde Erholung nach Grippe 
  • Chronischer Kopfschmerz nach Gehirnerschütterung 
  • Schlafstörungen nach Kummer 

Wenn Sie die Ursache kennen, ist die Mittelwahl meistens sehr einfach!

Deswegen halte ich es in der Praxis für wichtig, auf einen Blick zu erkennen, welche "Causa" das Mittel hat. In vielen Werken und Arzneimittellehren muss man da wirklich länger suchen... Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0 liefert mir diese auf einen Blick.

Der Miasmatische Bezug des Mittels 

Dieser Punkt ist eigentlich nur für klassisch arbeitende Homöopathen interessant. Viele Mittel haben einen miasmatischen Bezug - nachdem man in in vielen Arzneimittellehren vergeblich oder lange sucht. Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0 liefert den miasmatischen Bezug des Mittels auf einen Blick. 

Die Symptome des homöopathischen Mittels

Die Symptome des entsprechenden homöopathischen Mittels ist eigentlich das, was die meisten von einer homöopathischen Arzneimittellehre selbstverständlich erwarten - und so ist das auch bei "Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0"

Viele Homöopathen sprichen von verschiedenen "Tiefen" der Symptomerhebung bei patienten und auch zum Teil von unterschiedlichen Schichten therapeutischen Schichten.

Die ermittelten Symptome des Patienten werden dann geprüft und geordnet (hierarchisiert). Dabei können die Patientensymptome nach körperlichen Symptomen, nach psychischen Symptomen und nach allgemeinen Symptomen geordnet werden.

Die körperlichen Symptome von Kopf bis Fuß umfassen

  • Gesicht- und Kopfsymptome 
  • Augen- und Sehbeschwerden 
  • Ohrensymptome und Hörbeschwerden 
  • Zähne und Zahnfleischprobleme 
  • Hals und Rachensymptome 
  • Nase 
  • Haut / Haare / Nägel 
  • Brust / Herz / Lunge und Atmung 
  • Kreislauf / Durchblutung / Blut 
  • Lymphatisches System 
  • Bauchsymptome 
  • Verdauung 
  • Lebersymptome 
  • Bauchspeicheldrüse 
  • Enddarm und Stuhlgewohnheiten 
  • Niere / Blase / Harnröhre / Urinsymptome 
  • mänliche und weibliche Geschlechtsorgane 
  • Bewegungsapparat / Gelenke / Muskulatur 
  • Nervensystem 
  • Wärme - und Temperaturhaushalt (Hitzewallungen, Schweiß, Frostgefühle) 
  • Flüssigkeitshaushalt / Absonderungen und Sekretionen 
  • Hormonsystem und Stoffwechsel 
  • Geburt / Neugeborenenphase / Stillzeit 

Die psychische Symptomatik umfasst

  • Stimmungslage und Gesamteindruck 
  • Wahrnehmungsfähigkeit und intellektuelle Leistungsfähigkeit 
  • Sozialverhalten und Kommunikationsfähigkeit 
  • Ängste und Befürchtungen 
  • Träume und auch das Selbstbild des Patienten 

Die Allgemeinsymptome des Patienten 

Die Allgemeinsymptome in der Homöopathie sind typische Veränderungen des Allgemeinbefindens die mit den verschiedenen Krankheiten und Beschwerden einhergehen können.

Beispiele hierfür sind:

Der "energetische" Zustand des Patienten (allgemeine Schwäche) oder der Ernährungszustand.

Konkrete Beispiele hierfür wären unter anderem:

  • kleinste Verletzungen des Patienten eitern immer 
  • während der Menstruation tritt immer eine ausgeprägte Müdigkeit auf 
  • der Patient leidet prinzipiell an Reisekrankheit 
  • der Patient hat einen ständigen Durst 
  • Verlangen nach bestimmten Speisen (Schokolade, Joghurt, salzigem etc.) 

Die Modalitäten der Beschwerden

Als "Modalitäten" bezeichnet man in der Homöopathie Einflüsse, die einen Krankheitszustand verbessern, oder verschlechtern.

Deswegen stellen Homöopathen immer die Frage:

  • Wodurch wird es besser? 
  • Wodurch wird es schlechter? 

Häufig findet man Verbesserungen oder Verschlimmerungen durch Bewegung, Jahreszeiten, Witterungseinflüsse, Tageszeiten oder bestimmte Nahrungsmittel.

In "Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0" werden die Modalitäten durch folgende Zeichen angegeben:

> für Verbesserung
< für Verschlimmerung

Die entsprechenden Modalitäten dürfen in keiner homöopathischen Arzneimittellehre fehlen.

Drei weitere Aspekte warum auch Sie auf "Homöpathie Arzneimittelbilder 2.0" nicht mehr verzichten möchten...

Erstens:

Die wichtigsten Aspekte des homöopathischen Mittel in der Kinderheilkunde

Gerade bei der Mittelauswahl für Kinder zog ich bisher fast immer noch andere homöopathische Arzneimittellehren heran.

"Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0" liefert mir hier auch wieder auf einen Blick die wichtigsten Stichpunkte, auf die es ankommt.

Zweitens:

Die Differentialdiagnostik zu anderen homöopathischen Mitteln

Nachdem man alle Symptome des Patienten aufgenommen und diese entsprechend bewertet hat, bleiben nur noch sehr wenige Mittel übrig. Die schlägt man ja in der Arzneimittellehre nach.

In "Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0" findet man aber auch bei vielen Arzneimittelbildern bereits Hinweise welche anderen Mittel "ähnlich" sind UND wie sich diese von dem beschriebenen unterscheiden.

Problem: In den allermeisten Arzneimittellehren muss nach diesen Informationen länger suchen - oder diese sind nicht enthalten.

Drittens:

Homöopathische Folgemittel und Ergänzungsmittel die in Frage kommen

Homöopathen kennen das:

Man hat endlich ein passendes und wirksames Mittel für den Patienten gefunden, dass auch gut hilft.

Zuweilen bleiben aber "Restsymptome" übrig, bei denen das bisherige Mittel nicht weiter hilft - auch wenn es weiterhin genommen würde.

Oft hilft hier ein sog. "Folgemittel" oder "Ergänzungsmittel" weiter, das die "letzten" Symptome des Patienten löst.

Vorteil: wenn man die Beziehungen der homöopathischen Mittel untereinander kennt, muss man nicht den gesamten Fall des Patienten neu aufnehmen, sondern man prüft, ob ein Folgemittel in Frage kommt.

"Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0" gibt auch hier wieder entscheidende Hinweise.

Neben den bisher erwähnten Aspekten, gibt es zwei weitere Vorteile: 

Vorteil Nummer 1:

"Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0" mit über 1500 Seiten paßt in Ihre Hosentasche!

Ein Grund warum ich diese Arzneimittellehre unbedingt haben wollte: es ist ein "elektronisches Buch" - ein sogenanntes eBook.

Ein eBook ist eine Datei, die Sie wie jede andere Datei auch, auf Ihrem Computer oder Laptop speichern können.

Selbst auf den neuesten Handys und sogenannten "Palms" können Sie solche Bücher lesen.

Die Vorteile lagen auf der Hand:

1. Das Buch ist als pdf-Datei erhältlich: ein eBook, dass man am PC lesen und durchsuchen kann. Das macht das Buch ideal, um es immer dabei zu haben - vor allem im Uralub. Sie können das Buch zum Beispiel auf einem USB-Stick speichern und an einem PC lesen und in Ruhe das passende Mittelbild lesen... Bisher nahm ich in den Urlaub ein Buch mit, das "nur" 512 Seiten stark ist und über 500 Gramm wiegt. Jetzt nehme ich "Homöpathie Arzneimittelbilder 2.0" auf meinem USB Stick mit, der nur wenige Gramm wiegt.

2. Man kann die Arzneimittellehre mit der Suchfunktion am PC durchsuchen und findet so automatisch alle relevanten Textstellen. Bei einem Buch mit über 1500 Seiten halte ich das für absolut wichtig und sehr angenehm.

3. In meiner Naturheilpraxis kann ich "Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0" ganz unauffällig öffnen und nachsehen. Patienten finden das wesentlich "normaler", als wenn man ein Buch nimmt und darin blättert. Obwohl das Blättern in Büchern für Homöopathen relativ normal ist, sind manche Patienten davon "irritiert", weil diese gewohnt sind, dass man nur nachsieht, wenn man scheinbar etwas nicht weiß.

Vorteil Nummer 2:

"Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0" kostet nur ein Bruchteil dessen, was vergleichbare Arzneimittellehren kosten!

Wenn Sie sich mit "Profiliteratur" im Bereich der Homöopathie auskennen, wissen Sie:

Eine Materia Medica bzw. homöopathische Arzneimittellehre kann richtig teuer sein. Vergleichbare Fachliteratur kostet wenigstens 80.- Euro bis hin zu mehreren hundert Euro. So etwas bezahlen eigentlich nur Homöopathen.

Ihre Investition für "Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0" beträgt jedoch "nur" 19,95€.

Vielleicht sind Sie noch skeptisch, ob dieses Buch etwas für Sie ist. Deswegen erhalten Sie meine persönliche 100% Geld-Zurück-Garantie:

 

Wenn Sie bereit sind, fordern Sie jetzt sofort "Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0" an - es ist ganz einfach:

Sie haben drei einfache Bestell-Optionen:

Bestellen Sie Ihr Exemplar über das zertifizierte und sichere PAYPAL-Zahlsystem. Vorteil: Wenn Sie bereits ein Paypal-Konto haben, ist dies der schnellste Weg, denn Sie können nach dem Bestellvorgang Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0 sofort herunterladen.

Alle Ihre Daten die Sie zum Bestellvorgang eingeben, werden nach dem aktuellen SSL Standard verschlüsselt und geschützt. Sie können mit nur wenigen Klicks sicher und unkompliziert zahlen. Ihre Bankverbindung oder Ihre Kreditkartendaten werden nur Paypal bekannt gegeben. Sie erhalten auch meine persönliche email-Adresse, falls Sie irgendeine Frage haben.

Wenn Sie zum Beispiel öfter bei ebay kaufen, kennen Sie sicher das größte Online-Zahlsystem: Paypal. Paypal wird auch von ebay empfohlen...

Sie haben kein Paypal-Konto und wollen trotzdem "Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0"SOFORT? Dann lassen Sie Ihre Zahlung doch einfach per Lastschrift ;ausführen. Auch hier werden alle Daten die Sie eingeben, nach dem sicheren SSL Standard verschlüsselt und geschützt. Ihre Bankdaten werden nur dem TÜV-zertifizierten Anbieter PAYONE bekannt gegeben. Diese Option steht Ihnen zur Verfügung, wenn Sie ein deutsches Bankkonto haben.

Wenn Sie lieber "ganz normal" per Überweisung zahlen möchten, klicken Sie bitte hier. Die Bestellung per Überweisung dauert natürlich etwas länger, bis der Eingang verbucht ist. In der Regel ist dies aber innerhalb von zwei bis drei Werktagen der Fall.

Wenn Sie mit Paypal oder per Lastschrift bestellen, können Sie die "Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0" sofort nach dem Bestellvorgang herunterladen.

Wenn Sie lieber klassisch per Banküberweisung zahlen möchten, haben Sie das Buch innerhalb von ein bis zwei Werktagen nach Zahlungseingang.

Und bitte denken Sie auch an die 100% Vertrauensgarantie, die ich Ihnen gebe. Wenn Sie meinen, dass das diese in der Praxis bewährte Arzneimittellehre doch nichts für Sie ist - lassen Sie es mich bitte innerhalb von sechs Wochen wissen und ich erstatte Ihnen den vollen Kaufpreis zurück. Ohne Wenn und Aber.

Ich wünsche Ihnen für Ihre Gesundheit Alles Gute,

Dipl.-Päd. René Gräber,
Heilpraktiker und Gesundheitspädagoge der Sebastian-Kneipp-Akademie

P.S. Sie haben wirklich nichts zu verlieren. Sie erhalten die vollständige Materia Medica "Homöopathie Arzneimittelbilder 2.0" - mit über 1500 Seiten und fast 300 verschiedenen Mittelbildern. Sie können sicher bestellen -- und Sie haben meine sechs Wochen Geld-Zurück-Garantie. Ich stelle keine Fragen und ich bin Ihnen nicht böse.