Tipps um Ihrem Allergen am besten aus dem Weg zu gehen

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

  1. Pollen fliegen in ländlichen Gebieten vorzugsweise am frühen Morgen. In der Stadt kommen sie dagegen wegen der Aufwinde über der dichten Bebauung erst am Abend. Berücksichtigen Sie diese Zeiten beim Wäscheaufhängen und Wohnungslüften.
  2. Bewahren Sie Ihre Straßenkleidung nicht im Schlafzimmer auf.
  3. Lassen Sie feuchte Wände sanieren. Auch Entfeuchter (in jedem Baumarkt für ca. 40 € erhältlich) leisten gute Dienste, z. B. im Keller.
  4. Schimmelpilze im Bad! Vermeiden Sie durch sofortiges Lüften sowie Trockenreiben von Dusche, Waschbecken und Badewanne die Bildung von Schimmelpilzen. Achten Sie dabei besonders auf Ritzen und Fugen. Heizen Sie Ihr Badezimmer ordentlich! Die Sporen, die diese Pilze absondern sind extrem gesundheitsschädlich und allergiefördernd.
  5. Achtung! Auch Honig und Blütenpollenprodukte können „Ihr” Allergen enthalten und somit Ihre Allergie unterhalten.

Nun: diese Allergen-Vermeidung ist nicht gerade alternative Medizin... ich habe diesen Punkt aber hier angesiedelt, da diese Massnahmen "eigentlich" naturheilkundlicher Art sind.

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 06.06.2012 aktualisiert