Wenn sich das Kniegelenk verrenkt hat: Die Kniegelenk Luxation

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Um das Knie zu luxieren, bedarf es schon enormer Kräfte. Dazu ist ein Sturz aus größeren Höhen, oder "Fremdeinwirkung" wie zum Beispiel beim Fußball nötig.

Bei einer Luxation des Kniegelenks werden auch fast immer die Gelenkkapsel und die Bänder durch die Luxation gezerrt, angerissen oder abgerissen. Das Ausmass der Schädigungen hängt davon ab, wie, wo, wann, wodurch die Luxation einsetzte und vor sich ging.

Die Luxation geht fast immer mit starken Knieschmerzen, einer deutlich sichtbaren Veformung und einer sofortigen Schwellung des Knies mit Blutergüssen einher.

Nerven und Blutgefäße des Knies können ebenfalls beschädigt werden.

Bei einer Luxation des Kniegelenks können Sie kaum noch selbst gehen.

Es gibt noch eine Kniegelenk-Luxation, das eigentlich kein "echtes" Problem ist: Mehr dazu unter Kniegelenk-Blockierung.

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 19.07.2012 aktualisiert