Corona

Sieben Anzeichen dafür, dass man Sie an der Nase herumführt

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber
René Gräber

Die folgenden 7 Punkte sind eine freie Übersetzung eines Beitrags von Dr. Simon Goddek (https://www.goddeketal.com/; https://t.me/goddek)

Lesen Sie sich das einmal durch und überlegen Sie ob das stimmen könnte:

  1. Wenn Sie ein Restaurant betreten, müssen Sie eine Maske tragen. Sobald man sich zum Essen hinsetzt, kann man sie abnehmen (https://bit.ly/3uhzQOU – siehe Punkt 3). Es gibt kein einziges Virus, das nur in einer Höhe von 1,50 m und darüber schwebt oder zweimal überprüft, ob jemand isst/trinkt, bevor es diese Person als Opfer wählt.
  2. Die Kriterien bezüglich der Wirksamkeit der „Impfstoffe“ verschieben sich ständig (https://bit.ly/3KZJITo). Wir erinnern uns alle daran, dass selbsternannte Experten wie Fauci und Drosten behaupteten, dass eine Herdenimmunität gegen ein Atemwegsvirus (!) bei einer Impfrate von 60 % erreicht wird. Jetzt zeigen die Länder mit den höchsten Impfraten die höchsten Fallzahlen. Überraschend? Nicht wirklich…
  3. Es gibt keine stichhaltigen wissenschaftlichen Beweise für die Wirksamkeit von Masken. Es gibt jedoch zahlreiche Beweise dafür, dass Masken denjenigen schaden, die sie tragen (https://bit.ly/3LczvDx). Und doch müssen die Menschen in vielen Ländern den ganzen Tag über solche Masken tragen – auch im Freien. Dies lässt den Verdacht aufkommen, dass sie in erster Linie dazu dienen, uns täglich daran zu erinnern, dass wir uns angeblich (immer noch) mitten in einer „tödlichen Pandemie“ befinden.
  4. Die meisten der in den Medien präsentierten Experten haben erhebliche Interessenkonflikte, da sie beispielsweise vom Welcome Trust, der Gates Foundation oder Big Pharma finanziert werden (https://bit.ly/3HoDuKH). Unabhängige Wissenschaftler mit abweichenden Meinungen werden als gefährliche Ketzer abgestempelt.
  5. Big Tech verbietet Meinungen und Äußerungen, die das offizielle Narrativ in Frage stellen. Dabei gibt es nichts „Gefährliches“ an Fakten über zum Beispiel die Wirksamkeit von alternativen Heilmethoden oder das Zitieren wissenschaftlicher Vitamin-D-Veröffentlichung. Noch schlimmer ist, dass derzeit darüber diskutiert wird, alternative soziale Medien wie Telegram zu verbieten, da sie eine Plattform für „gefährliche“ alternative Meinungen bieten (https://bit.ly/3ghT8f3). Gefährlich? Für wen dann?
  6. Es gibt keinen einzigen Grund, junge Menschen oder Kinder zu „impfen“, die keinem Risiko ausgesetzt sind, ernsthaft krank zu werden. Das Narrativ, dass „sie geimpft werden müssen, um sicherzustellen, dass die Impfstoffe der anderen funktionieren“, ist eine Mischung aus Unlogik und Absurdität. Alternative Behandlungsmethoden wie die Verwendung von Ivermectin wurden von sogenannten „Experten“ von Anfang an heftig kritisiert, obwohl die Beweislage schon damals überwältigend war (https://c19ivermectin.com).
  7. Die Politiker haben sich nie um unsere Gesundheit gekümmert, sonst hätten sie uns längst über die Bedeutung von Vitamin D, körperlicher Bewegung, gesunder Ernährung etc. aufgeklärt. Es spricht Bände, dass sie als erstes die Sportvereine geschlossen haben, während sie uns zu Hause einsperrten, damit die Lebensmittellieferdienste florieren konnten. Fettleibigkeit ist mit einem viel höheren Risiko von Krankenhausaufenthalten verbunden (https://bit.ly/3Hf0Pym). Und dennoch plädieren viele fettleibige Politiker für „Pflichtimpfungen“, anstatt selbst mal ein Laufband zu benutzen.

Fazit von Dr. Goddek:

„Gut gemacht, ihr Heuchler!“

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter “Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.” dazu an:

Dieser Beitrag wurde am 09.02.2022 erstellt.

Beitragsbild: pixabay.com – geralt

Bitte teilen Sie diesen Beitrag. Vielen Dank!

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert