Corona

Lauterbach: Im Herbst gibt’s scharfe Maßnahmen

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber
René Gräber

Karl Lauterbach ist ein Phänomen, wenn es darum geht, Kristallkugel-Prognosen und Panikmache in Dauerschleife zu verbreiten.

Dabei kann Lauterbach sehr gut vom Wesentlichen ablenken. Dies hatte er bei der „Abschaffung der Homöopathie“ bereits bewiesen, wo er die Homöopathie als Ursache für die Kostenexplosion im Gesundheitswesen ausmachte:

Zu Corona-Zeiten lief er dann zur Höchstform auf:

Bei der Ablehnung des Eilantrags zur Aufhebung der „Impfpflicht“ durch das BVG wusste er auch sofort Bescheid, warum das Gericht gut entschieden hatte. Seine Gründe dafür waren ausnahmslos unbewiesene narrativfreundliche Propagandasprüche der Sonderklasse:

Außerdem scheint er in einem Anflug von Größenwahn zu glauben, dass er das Ende der Pandemie verhindern könnte:

Die Kristallkugel hat gesprochen

Laut „Report 24“ kann Lauterbach wieder einmal in die Zukunft schauen (Link). Denn die Lockerungen der Corona-Maßnahmen, die möglicherweise zur Diskussion stehen könnten, sieht seine Kristallkugel schon im Vorfeld als die Ursache entsetzlichen Übels im kommenden Herbst.

Die Tatsache, dass Länder wie Großbritannien, Spanien oder Dänemark keinen Impfzwang mehr haben, keine Masken, kein Abstand halten etc., scheint Lauterbach entgangen zu sein oder er ignoriert diese Fakten einfach, weil sie nicht in sein Weltbild passen (und nicht in seine Kristallkugel).

Während die diskutierten „Lockerungen“ für Deutschland nichts anderes zu sein scheinen als modifizierte Zwangsmaßnahmen (jetzt heißen sie „Basisschutzmaßnahmen“ – wieder eine neue Wortschöpfung), scheint für Lauterbach bereits das Wort „Lockerung“ allergische Einflüsse auf seine Kristallkugel zu haben. Denn die kommt auf Tour und holt die herbstliche Zukunft in die wenig frühlingshafte Gegenwart.

Die Kristallkugel sagt: Die Pseudo-Lockerungen werden im Herbst durch weitere „massive Freiheitsbeschränkungen für die Bevölkerung“ ergänzt werden. Es sei denn, es gibt sein Wunschkind – die allgemeine „Impfpflicht“.

Selbstverständlich weiß die Kristallkugel jetzt schon, wer Schuld an den „massiven Freiheitsbeschränkungen“ hat. Das sind nämlich „die vielen Ungeimpften“, die für die erheblichen Probleme im Herbst jetzt schon verantwortlich sind.

Was die Kristallkugel offensichtlich nicht weiß, da sie ja nur in die Zukunft blicken kann und nicht in die Vergangenheit, ist die Tatsache, dass inzwischen über jeden Zweifel erhaben feststeht, dass die „Impfungen“ überhaupt keine Virusinfektionen verhindern können[1] [2] [3] [4].

Warum dann eine „Impfpflicht“ für eine Injektion, die nicht nur keine Impfung ist, sondern darüber hinaus in Sachen Wirkungslosigkeit kaum zu überbieten ist?

Als gelernter Stratege für Ablenkungsmanöver (siehe oben) lässt er alsdann seine Kunst erklingen: Wenn die eigentliche Schuld bei der Unwirksamkeit der „Impfungen“ liegt (von den Nebenwirkungen[5] [6] [7] [8] [9] dieser Gen-Injektionen abgesehen, die für ihn auch nicht existieren), dann muss flugs ein Sündenbock her, der von der Unwirksamkeit dieser Spritzen abzulenken imstande ist. Und das sind die, die sich nicht haben „impfen“ lassen.

Und so entstand das Märchen von der „Pandemie der Ungeimpften“.[10] [11] [12]

Und dieses Märchen erzählt uns Folgendes: Es waren einmal Gen-Injektionen. Und die waren nur deswegen unwirksam, weil es immer noch Leute gab, die sich nicht haben „impfen“ lassen…

Zu diesem Schluss muss man kommen, wenn man der Logik von Lauterbach folgt. Denn wenn diese „Impfungen“ wirksam wären, dann wären die, die sie erhalten haben, auch geschützt. Da die „Geimpften“ anscheinend nur dann geschützt sind, wenn die ungeschützten „Ungeimpften“ auch „geimpft“ werden, haben wir es hier mit einer magischen Substanz in der Spritze zu tun, die anscheinend nur eine kollektive Wirksamkeit zu haben scheint.

Bislang habe ich allerdings noch nirgends von solchen Substanzen gehört, die nur dann für mich wirksam sind, wenn andere sie eingenommen haben. Sollte ich also mal Kopfschmerzen haben, brauche ich nur meinen Nachbarn zu fragen, dass er und seine Familie jeder eine Kopfschmerztablette zu sich nimmt – und schon sind meine Kopfschmerzen weg. Sagt die Kristallkugel.

Nachdem Lauterbach also meine Nachbarn als die wahrhaft Schuldigen für meine Kopfschmerzen ausgemacht hat, kommt das nächste Ablenkungsmanöver. Und das sind die Impfgegner in den politischen Reihen, bevorzugt die „Rechten“ von der AfD. Damit wird auch noch einmal klargestellt, dass „Impfgegner“ und „rechts, rechts, Nazi, Nazi“ nahezu deckungsgleich zu veranschlagen sind.

Fazit

Lauterbach und seine Glaskugel leben in einer imaginären Zukunft, mit deren Hilfe und unter Missachtung aller Tatsachen und Fakten sie die Gegenwart formen wollen. Das heißt nichts anderes, als dass Lauterbach dauernd von seinen selbst erfundenen Voraussetzungen ausgeht und nicht von wissenschaftlich belegbaren Fakten. Die Tatsache, dass er immer noch nicht zu wissen scheint, dass die Gen-Injektionen keine Infektionen verhindern können und dass hier ein massives Nebenwirkungsprofil entstanden ist, gibt Grund für die Annahme, dass Herr Lauterbach in einer Art „autistisch geprägten Zukunftsfantasie“ lebt. Und wenn dann die Realität doch einmal zuschlagen sollte, dann kann man ja einfach das leugnen, was man gestern als angebliche Tatsache für richtig befunden hatte.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter “Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.” dazu an:

Dieser Beitrag wurde am 24.02.2022 erstellt.


Quellen:

Bitte teilen Sie diesen Beitrag. Vielen Dank!

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte Sie auch interessieren:

Keine Kommentare bis jetzt Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    Noch gestern gab es in der Ukraine überall ein schreckliche Covid, überall die 2G und 3G Regeln. Heute gibt es Krieg, und keiner erinnert sich schon an Covid. Alle sitzen in einem Luftschutzbunker ohne Abstand, ohne Maske, ohne PCR, ohne Spritzen – und keiner ist krank geworden. Das ist Sarkasmus, aber Putin hat die Ukraine von Covid „geheilt“.
    Herzlich willkommen, Herr Lauterbach, in der Ukraine!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert