Corona

Maskenpflicht und Willkür in Spanien

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber
René Gräber

Zentrales Markenzeichen der “Corona-Pandemie” war das Tragen von Masken, die angeblich die tödliche Bedrohung durch das “neue Coronavirus”, SARS-CoV-2, eindämmen oder sogar verhindern sollten, indem sie seinen Träger vor einer Infektion schützten. Diese Annahme war so lächerlich, dass man in schallendes Gelächter ausbrechen würde, wenn die Realität nicht so traurig gewesen wäre.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter dazu an:

Für die Nutzlosigkeit der Masken und deren potentielles Gefährdungspotenzial hatte ich eine Flut von Beiträgen verfasst. Hier einige Beispiele:[i] [ii] [iii] [iv] [v] [vi] [vii] [viii] [ix]

Wenn also mehr als offensichtlich ist, dass die Masken als Möglichkeit einer Reduktion der Ausbreitung von Covid-19 untauglich ist und darüber hinaus noch schädliche Wirkungen von den Masken ausgehen, was ist dann der Grund, dass die Politik das Tragen von Masken nicht nur empfahl, sondern rigoros durchsetzte? Die Antwort ist denkbar einfach: Nackte Willkür!

Das spanische Gesundheitsministerium bekennt Farbe

Die spanische Menschenrechtsgruppe “Liberum” hatte schon vor 2 Jahren die spanische Regierung aufgefordert, Protokolle von angeblichen Expertensitzungen zu präsentieren, die Grundlage für die Maskenpflicht in Spanien wurde. Wie in diesen Fällen üblich, ignorierte die Regierung diese Aufforderung.

Inzwischen hat die spanische Justiz die Verordnungen, die die sozialistische Regierung Spaniens während der “Corona-Pandemie” erließ, als illegal und verfassungswidrig eingestuft. Leider hat das zu keinerlei Konsequenzen für die Verantwortlichen geführt, die weiterhin in Amt und Würden sind.

Inzwischen gab es eine zweite Aufforderung an das Gesundheitsministerium, die ominösen Expertenprotokolle zu veröffentlichen, was diesmal anscheinend zu einer Antwort hatte führen können. Hier musste das Gesundheitsministerium einräumen, dass es keine Berichte oder Protokolle der Expertensitzung gäbe, man also nichts hätte, was man zur Verfügung stellen könnte. Was natürlich auch die Frage nach der “Expertensitzung” beantworten dürfte, die es höchstens im Märchenland gegeben hatte.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter “Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.” dazu an:

Hier ein Auszug des Schreibens des Gesundheitsministeriums, in dem selbiges zugab, dass es keine Berichte oder Protokolle zu Maskenpflicht gegeben hatte.[x]

Das heißt mit anderen Worten: Mit der Lüge über ein “Expertengremiums”, welches nie existiert hatte, sind die spanischen Bürger nahezu zwei Jahre lang gezwungen worden, nutzlose und potentiell gesundheitsschädliche Gesichts-Pampers (Masken) aufzusetzen, um einer relativ harmlosen Infektionskrankheit zu entgehen, die durch die Masken ohnehin nicht verhindert werden kann.

So sieht vollkommene Willkür aus!

Laut “Apollo News” gibt es jetzt sogar noch ein i-Tüpfelchen, welches erklären dürfte, warum diese Willkür notwendig war. Offensichtlich war der Maskenzwang ein optimaler Nährboden für mega-korrupte geschäftliche Aktivitäten in Bezug auf den Einkauf von Masken.

Denn wenn das ganze Land Gesichts-Pampers aufsetzen musste, dann mussten die von irgendwo eingekauft werden und an die Regierung verkauft werden, was den Zwischenhändler durch einen saftigen Aufschlag schlagartig reicher machte und mit involvierte Politiker ebenso.[xi]

Inzwischen sind in Spanien 14 Verhaftungen im Zusammenhang mit illegalen Maskendeals erfolgt. In Deutschland gab es ebenfalls Berichte zu dubiosen Maskendeals, von denen man heute nichts mehr hört und in deren Zusammenhang auch niemand verhaftet wurde.

Grund für diese Diskrepanz zwischen Spanien und Deutschland dürfte sein, dass in Spanien die Justiz nicht wie in Deutschland von der Regierung weisungsabhängig ist. Hier scheint es noch eine funktionierende Gewaltenteilung zu geben, von der man in Deutschland nur noch träumen kann.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen Praxis-Newsletter mit den “5 Wundermitteln” an:

Kleine Anmerkung: Die Sache mit den “5 Wundermitteln” ist mit Abstand der beliebteste Newsletter, den meine Patienten gerne lesen…

 

Quellen:

Dieser Beitrag wurde am 07.05.2024 erstellt.

Bitte teilen Sie diesen Beitrag. Vielen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert