Featured

Tiotropium im Respimat – Tödliche Kombination?

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber
René Gräber

Patienten mit Lungenkrankheiten, wie z.B. der sogenannten “Raucherlunge” oder einer schweren, tief sitzenden Bronchitis, bekommen seit einigen Jahren häufig das Medikament Tiotropium, auch unter dem Handelsnamen “Spiriva” bekannt, verschrieben. Seit 2007 wird es auch mit dem neuartigen Inhalator “Respimat”, der besonders feine Tröpfchen zur Inhalation erzeugt, angeboten. Experten wie der Arzt Sonal Singh von der Johns Hopkins University in Baltimore / USA berichten nun von möglichen Problemen mit dieser Kombination und empfehlen den Patienten, Tiotropium besser aus einem herkömmlichen Gerät zu inhalieren.

Eine Gruppe von Ärzten um Singh fand in fünf Studien heraus, dass das Todesrisiko von Menschen die Tiotropium mit dem “Respimat” benutzen, erhöht ist. 2,6 Prozent derjenigen starben innerhalb eines Jahres. Besonders oft betroffen waren Menschen mit einem Herzleiden. Die Firma Boehringer Ingelheim, Hersteller des Medikamentes, wehrte sich gegen die Vorwürfe. Zu sagen bleibt, dass vor dem Medikament Tiotropium an sich, auf herkömmlichem Vernebelungsweg genutzt, nach heutigen Erkenntnissen nicht gewarnt werden muss.


Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter “Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.” dazu an:

Beitragsbild: pixabay.com – oracast

Bitte teilen Sie diesen Beitrag. Vielen Dank!

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert